Was ist Vitamin D?

Was ist Vitamin DVitamin D hat eine sehr besondere Rolle unter den ganzen Vitaminen. Denn eigentlich ist dieses Vitamin kein Vitamin, sondern ein Hormon. Dieses kann unsere Haut, wenn es genug Sonne gibt selbst produzieren. Im Körper hat Vitamin D sehr viel zu tun, denn es ist an sehr vielen Stoffwechselprozessen mit beteiligt und spielt dadurch auch eine sehr große Rolle für unsere Gesundheit. Sehr viele Menschen hier in Deutschland sind von einem Vitamin D Mangel betroffen, etwa 80 Prozent von ihnen haben so einen Mangel.


Vitamin D Mangel das sind die Ursachen

Verbringen wir zu viel Zeit in Räumen wo keine Sonne ist dann kann es zu einem Vitamin D Mangel kommen. Wir arbeiten in unserer Zeit meist in geschlossenen Büros oder Betrieben. Zum Vergleich, unsere Vorfahren verbrachten ihre Zeit meist auf dem Feld. Doch um Vitamin D produzieren zu können braucht unser Körper das wichtige Sonnenlicht. Können wir unserem Körper nicht mit genug Sonnenlicht versorgen so müssen wir zur Nahrung greifen, diese hat aber leider nicht genug Vitamin D und deshalb ist es besser zu Nahrungsergänzungsmittel zu greifen. Dies kann dann eine optimale Versorgung garantieren.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Tagesdosis von 20 Mikrogramm für Erwachsene um das Sonnenhormon decken zu können. Doch das ist sogar mit einer Mischkost sehr schwierig. Wie oben erwähnt gibt es zwar Lebensmittel die Vitamin D enthalten, doch das reicht kaum aus um den täglichen Bedarf decken zu können.

Mit dem Sonnenvitamin sind wir durch geschlossene Räume unterversorgt, die Nahrung kann uns auch nicht damit versorgen. Nein, ich möchte hier keine Angst verbreiten. Vitamin D ist nicht wie andere Vitamine, fehlt uns dieses spezielle Vitamin kann es zu negativen gesundheitlichen Problemen kommen. Der Wissenschaft zur folge leiden 60 Prozent der Menschen hier in Deutschland an einem Vitamin-D-Mangel, ich sage es sind mehr. Ich habe dazu einen kleinen Test gemacht und ihn auf YouTube veröffentlich.

Doch schauen wir uns mal an, wie es überhaupt zu einem Vitamin D Mangel kommen kann:


-Zu wenig Sonne, vor allem die alten Menschen die Heimbewohner sind oder durch Kleidung (Nonnen & Burka).

-Die Ernährung ist sehr Mangelhaft.

-Der Darm kann Vitamin D Präparate nur bedingt aufnehmen, weil dieser krank ist (Zöliakie).

-Durch einen sehr hohen Bedarf ein gutes Beispiel in der Kindheit oder Stillzeit.

-Durch verschiedene Medikamente die den Vitamin-D-Verbrauch erhöhen.

-Wenn die Niere nicht mehr gut arbeitet und mehr ausscheidet.

-bei Schädigung der Nieren


Welche Symptome können bei einem Vitamin-D-Mangel auftreten?

Symptome die es bei einem Vitamin-D-Mangel auftreten können sind sehr vielseitig. Denn der Körper braucht dieses Hormon für viele verschiedene Funktionen. Berühmt wurde Vitamin D aber vor allem wegen seiner Funktion die Knochen gesund zu halten. Natürlich ist das bei weitem nicht die einzige Funktion, denn es beeinflusst das Immunsystem positiv und ist sogar für die Haare wichtig. Ein Mangel des wichtigen Sonnenvitamins, kann die Muskeln, das Herz-Kreislaufsystem und die Konzentration negativ beeinflussen.

Es finden sich im gesamten Körper Vitamin-D-Rezeptoren und deshalb ist das beheben eines Mangels enorm wichtig.

Hier möchte ich noch einmal kurz auflisten welche Folgen ein schlechter Vitamin-D-Wert haben kann:


-Epileptische Anfälle

-Störungen am Herzen

-Die Stimmung ist schlecht

-Kopfschmerzen und oder Migräne

-Nervosität

-Störungen beim Schlafen

-Kinder haben Wachstumsstörungen (Skoliose)

-Probleme bei der Konzentration

-Dauerhafte Müdigkeit

-Haarausfall


Ein Mangel des Sonnenvitamins kann auch andere schwere Krankheiten zur Folge haben

Die Symptome die sich zeigen können, wenn ein Mangel an diesem Vitamin herrscht sind nur ganz leichte. Denn es gibt andere schwere Erkrankungen die mit einem Mangel in Verbindung stehen. Asthma, Krebs und Depressionen sind solche schweren Krankheiten und viele Studien zeigen dies ganz deutlich, dass zu wenig Vitamin D die Ursache für diese bestimmten Krankheiten sein kann. Nicht zu vergessen sind auch andere Stoffwechsel-, Autoimmun- und Herz-Kreislauferkrankungen.

In Monaten wo es kaum Sonne gibt nämlich im Winter geht der Spiegel bei sehr vielen von uns in den negativen Bereich. Wie viele von uns vielleicht schon selbst bemerkt haben auch die gute Stimmung geht verloren. Forscher sehen dort eine eigene Form der Depression, der Winterdepression. Denn das Sonnenvitamin hat eine wichtige Rolle, wenn das Dopamin und Serotonin im Körper produziert werden. Ein Mangel an diesen beiden Hormonen könnte wie die Forscher sagen Depressionen auslösen oder sogar verschlimmern.


Kinder und der Vitamin-D-Mangel

Beachten muss man das ein Kinderkörper immer wieder Veränderungen ausgesetzt ist, deshalb ist vor allem bei unseren Jüngsten eine Versorgung mit allen Vitalstoffen von größter Wichtigkeit. Vor allem Vitamin D wird gebraucht, denn ohne dieses ist es nicht möglich das andere Mineralien in die Knochen eingebaut werden. Viele Kinder in unserer Zeit haben weichen Knochen oder leiden später an Skoliose.

Vorsicht ist natürlich auch dann geboten wenn sich die Familien Vegan oder Rohköstlich ernähren, hier bekommt das kleine Baby bis hin zum Kind nicht genug Kalzium. So können diese Kinder zusätzlich an einem Vitamin-D-Mangel leiden. Die Folgen könnte eine Rachitis sein, das ist eine Veränderung des gesamten Skeletts.


Kann man einen Test machen?

Geht man von einem Mangel aus kann man dies natürlich überprüfen, entweder man geht zum Arzt oder kauft sich ein Testkit im Internet. Hier wird der 25-Hydroxyvitamin die Speicherform des Vitamin D getestet, dieser zeigt vor allem die Vitamin D-Zufuhr an. Ist der Mensch von einer Stoffwechselerkrankung betroffen wird der 1,25-Vitamin-D3 oder auch Calcitriol Wert bestimmt. Um den richtigen Wert bestimmen zu lassen sollte man nüchtern sein.

Entscheidet man sich für einen Test für zu Hause, ist dieser ganz einfach zu Handhaben. Ein einfacher pieks in einen Finger und man nimmt nur ein wenig Blut und schickt das Ganze zu dem angegebenen Labor. Danach muss man nur ein paar Tage warten und bekommt das Ergebnis Online und per Brief.


Wie behandelt man einen Mangel?

Was kann man bei einem Vitamin-D-Mangel machen? Ihn wieder auf ein gesundes Level zu bringen geht vor allem mit der Sonne oder Nahrungsergänzungsmitteln, diese beiden Möglichkeiten sind auch die einfachsten. Um mit der Sonne den Vitamin-D-Spiegel wieder in einen guten Bereich zu bringen muss man sich ganz entkleiden, je nach bräune der Haut kann es bis zu 45 Minuten dauern. Ein ganz heller blasser Mensch braucht höchsten 15 Minuten, ein ganz dunkler Mensch braucht 45 Minuten um eine gesunde Dosis zu erhalten. Mit einem Nahrungsergänzungsmittel kann man mit ein paar Tropfen den gleichen Effekt erzielen, ich selbst nehme am Tag 10.000 I.E. aber auch 50.000 I.E. über 2 Wochen haben ich genommen. Natürlich muss man dazu noch die Co-Faktoren beachten, die für eine optimale Wirkung von Vitamin D wichtig sind.

 

Quelle: Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel Wikipedia