Vitamin D Überdosierung – Was kann passieren?

vitamin d überdosierungVitamin D Überdosierung – Ist eine Überdosis von Vitamin D eigentlich möglich? Um das zu schaffen braucht man wirklich hohe Mengen. Meistens kann man eine Überdosierung und ihre Folgen mit Magnesium und Vitamin K2 in den Griff bekommen. Natürlich gibt es immer die Gefahr eine Hyperkalzämie zu bekommen. Schauen wir uns mal die Fakten genauer an.

 

Vitamin D Überdosierung kann zu Hyperkalzämie führen

Wir essen Lebensmittel und der Darm entzieht diesen seine Nährstoffe. Am Ende landen sie dort, wo sie gebraucht werden. Durch die Nahrung nehmen wir natürlich auch Calcium auf. Nehmen wir Vitamin D als Nahrungsergänzungsmittel in extrem hohen Dosen zu uns kann das zu Hyperkalzämie führen. Hyperkalzämie ist eine Störung des Calcium- und Phosphathaushalts. Im Blut findet man dann zu viel Calcium. Dann treten folgende Nebenwirkungen auf:

 

-Müdigkeit

-Kopfschmerzen

Vitamin-D Banner

-Konzentrationsschwäche

-Depressionen

-Übelkeit und Erbrechen

-Verstopfungen

-Nierensteine und Nierenschäden

-Muskelschmerzen

-Muskelschwäche

-Herzprobleme

 

Die Gefahr aber an einer Hyperkalzämie zu erkranken ist sehr gering. Man müsste über einen sehr langen Zeitraum Dosen in Höhe von 40.000 I.E. einnehmen. Ich habe selbst einige Tage 100.000 I.E. zu mir genommen und es ging mit wunderbar. Natürlich habe ich diese Dosis nur zum Auffüllen genommen. Nach meiner Auffüllung habe ich danach nur noch 5.000 I.E. pro Tag zu mir genommen. Bei dieser Dosis bis hin zu 10.000 I.E. konnte sogar in Untersuchungen keine Hyperkalzämie erreicht werden. Wichtig ist immer sich zu informieren, welche Dosis für einen geeignet ist. Neben der genannten Hyperkalzämie gibt es auch eine Hyperkalzurie, hier scheidet der Körper das unnötige Calcium über den Urin aus. Hier können die betroffenen Personen Nierensteine oder sogar Verkalkungen der Organe bekommen. Folgender Beitrag zur Dosis ist interessant:

 

Vitamin D Dosierung – Wie hoch sollte eine Dosis sein?

 

So merkt man eine Vitamin D Überdosierung

Wer seinen Körper kennt, kann sehr einfach und schnell erkennen, wann er selbst mit dem Vitamin D überdosiert hat. Einige der oben genannten Symptome treten hier ein, doch es gibt noch mehr. Einige werden einen Zusammenhang mit Sonnenbaden erkennen. Einige davon treten auch bei zu extremen Sonnenbaden auf. Symptome bei einer Überdosierung:

 

-Austrocknung

-Hoher Durst von Wasser

-Erhöhter Harndrang

-Eine zu erhöhte Stickstoffkonzentration im Blut

-Müdigkeit

-Mattigkeit

-Kopf-, Muskel- und Gelenkschmerzen

-Appetitlosigkeit

-Verstopfung

-Erbrechen

-Übelkeit

 

Natürlich müssen solche Symptome nicht immer auftreten, aus diesem Grund sollte man seinen Vitamin D Spiegel im Blut testen. Ansonsten riskiert man eine Verkalkung der Organe und Gefäße. Dadurch können Nierensteine, Arteriosklerose und Herzinfarkte ausgelöst werden.

 

Vitamin D Überdosierung durch Sonnenbaden?

Kann durch zu langes Sonnenbaden auch eine Vitamin D Überdosierung verursacht werden? Nein, und das ist auch gut so. Die Haut kann die Aufnahme von Vitamin D sehr gut selbst regulieren. So kann nicht zu viel Vitamin D durch die Sonne produziert werden. Es können maximal 10.000 bis 20.000 I.E. durch die Sonne produziert werden. Natürlich gibt es auch Untersuchungen, die anderes zeigen konnten. Eine davon fand in Israel statt. Hier wurden die Teilnehmer bis zu 8 Stunden extremer Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Am Ende hatten diese Teilnehmer einen sehr hohen Vitamin-D-Spiegel. Dies führte dazu, dass viel Kalzium im Blut zu finden war. Doch diesen konnte der Körper selbst wieder ausgleichen, in dem er es durch den Urin ausschied.

 

Vitamin D Überdosierung in Verbindung mit einem Vitamin-K2-Mangel

Vitamin D braucht und hat Co-Faktoren. Meist treten Verkalkungen der Organe, der Gefäße und Nierensteine bei einem ausgeprägten Vitamin K2 Mangel auf. Das Vitamin K2 wird gebraucht damit das Calcium, was wir durch die Nahrung aufnehmen, in die Knochen eingebaut werden kann. Fehlt unserer Nahrung und somit am Ende uns dieser wichtige Nährstoff, befindet sich das Calcium nutzlos in unserem Körper und verkalkt sich meist in Organen und Gefäßen.

 

Vitamin D Überdosierung in Verbindung mit einem Magnesium-Mangel

Vitamin K2 und vor allem Magnesium sind Co-Faktoren von Vitamin D. Dieses Mineral wird für alle Umwandlungsschritte des Hormons gebraucht. Ist ein Magnesium-Mangel im Körper vorhanden, kann das Vitamin D nicht wirken. Außerdem wirkt sich ein Mangel an Magnesium noch extremer auf unseren Organismus aus. So können folgende Symptome entstehen:

 

-Herzrasen
-Schwindel
-Kopfschmerzen

 

In der Bevölkerung gibt es leider wie bei anderen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen einen Mangel. Der Grund ist unsere Ernährung, keiner von uns kann wirklich seinen Tagesbedarf decken. Aus diesem Grund sollte man alle drei – Vitamin D, Vitamin K2 und Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel vorsorglich einnehmen. 

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

 

Quelle: nih.gov springer.com

 

ECHT VITAL VITAMIN D3-1 Glas mit 60 Kapseln - 1...
1 Bewertungen
ECHT VITAL VITAMIN D3-1 Glas mit 60 Kapseln - 1...
  • 1 Kapsel ECHT VITAL VITAMIN D3 enthält Vitamin D3...
  • 100 % DEUTSCHE MARKENQUALITÄT: ECHT VITAL VITAMIN...
  • GEPRÜFTER ROHSTOFF: ECHT VITAL VITAMIN D3 wird...
  • Vitamin D unterstützt normale Knochen- und...
  • 100 % NATÜRLICHES VITAMIN D3: Frei von...
ECHT VITAL natürliches Vitamin D3...
15 Bewertungen
ECHT VITAL natürliches Vitamin D3...
  • 100 % HOCHDOSIERT UND REIN: 1 Tropfen...
  • 100 % DEUTSCHE MARKENQUALITÄT: ECHT VITAL VITAMIN...
  • GEPRÜFTER ROHSTOFF: ECHT VITAL VITAMIN D3 wird...
  • Vitamin D unterstützt normale Knochen- und...
  • 100 % NATÜRLICHES VITAMIN D3: Frei von...

Letzte Aktualisierung am 10.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }