Vitamin C gegen Viren? Welche Wirkung hat Vitamin C darauf?

Vitamin C gegen VirenKann Vitamin C gegen Viren helfen? Welche Wirkungen hat dieses Vitamin auf unseren Körper? Wir sollten die natürliche Form des Vitamins zu uns nehmen. Dies soll heißen, wir müssen genug Obst und Gemüse zu uns nehmen.

 

Was ist Vitamin C?

Dieses Vitamin ist wasserlöslich und wird gerne auch als Ascorbinsäure vermarktet. Es ist sehr bekannt, weil die Wirkung oft erforscht wurde. Wir können es selbst nicht herstellen, einige Tiere besitzen diese Fähigkeit. Aus diesem Grund müssen wir es aus der Nahrung beziehen. Es steckt im Gemüse und Obst und ist an vielen Prozessen des Körpers beteiligt. Freie Radikale können damit gebunden und neutralisiert werden. Die Lebensmittelindustrie verarbeitet meist Vitamin C als Zusatzstoff unter den Nummern E300 bis E304, E315 und E316. Der Sinn dabei ist es die Lebensmittel haltbarer zu machen.

 

Vitamin C gegen Viren –  Ascorbinsäure und L-Ascorbinsäure

Der chemische Name von Vitamin C ist Ascorbinsäure. Im Jahr 1932 gelang es erstmals dieses Vitamin aus der Paprika zu isolieren. Ascorbin kommt aus dem Lateinischen und bedeutet ohne Skorbut. Diese Erkrankung war unter den Seefahrern sehr verbreitet und war die schlimmste Mangelerkrankung des Vitamins. Heute erkranken kaum Menschen mehr an Skorbut, da wir immer frisches Obst und Gemüse bekommen können. In der Ascorbinsäure Gruppe gibt es aber noch vier verschiedene Formen. Eine davon ist die L-Ascorbinsäure, nur diese hat eine biologische Wirkung. Bedeutet:

 

Nur sie hat eine Wirkung auf lebendes Gewebe

 

Diese Eigenschaften hat Vitamin C

Vitamin C ist ein bedeutsames Vitamin. Es hat sehr viele Wirkungen auf unsere Gesundheit. Viele davon sind belegt, aber natürlich gibt es immer andere Meinungen dazu.

 

-Es hilft dabei Krankheiten vorzubeugen: Skorbut, freie Radikale diese stehen in Verdacht Krebs auszulösen, schütz vor Hautkrankheiten und bei Erkältungen.

-Unsere Mitochondrien brauchen das Vitamin für die Energiegewinnung. Unser Blutdruck kann damit vernünftig ablaufen und die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems garantieren.

-Die Wände der Blutgefäße können mit genügend Vitamin C repariert werden. Das ist bei Arteriosklerose sehr wichtig.

-Vitamin C hat einen Einfluss auf die DNA. So können verschiedene Gene ausgeschaltet oder aktiviert werden.

 

Verschiedene Studien haben noch andere Wirkungen gezeigt. Ein interessantes Experiment hat Linus Pauling damit machen können. Er nahm hohe Dosen in einem Krebsexperiment. Diese Information kann man hier finden:

Vitamin C – Essentiell für unsere Gesundheit

 

Vitamin C gegen Viren – Zeit auf Intensivstation kann verkürzt werden

Ein Aufenthalt auf der Intensivstation ist nicht schön, doch manchmal muss eine Operation einfach sein. Die Gründe dafür können vielfältig sein, Operationen aller Art, ein Herzinfarkt, Schlaganfälle oder Unfälle aller Art. In dieser Zeit ist es normal, dass wir an verschiedene Geräte angeschlossen sind, diese überwachen uns Tag und Nacht. Kann eine regelmäßige Gabe von Vitamin C den Aufenthalt nun verkürzen? Auf der Seite von MedicalNewsToday wurde dieses Thema aufgegriffen. In dem Beitrag wurde eine Meta-Analyse aus dem Jahr 2019 genommen. In der Analyse kam man zu dem Schluss, dass es sehr sinnvoll sei den Patienten Vitamin C zu geben. Das Ergebnis sah wie folgt aus, alle konnten ihren Aufenthalt im Krankenhaus verkürzen. Die Probanden nahmen 1 bis 3 Gramm täglich zu sich.

 

Vitamin C gegen Viren – Sepsis und Lungenentzündung

Eine Sepsis ist eine Blutvergiftung. Die Symptome sind vielfältig, oft treten Fieber, Atemnot, Hautausschlag, schneller Herzschlag auf und der allgemeine Zustand verschlechtert sich. In dieser Situation werden entzündliche Botenstoffe wie Zytokine ausgeschüttet. In der Lunge häufen sich bestimmte Abwehrzellen extrem an, das führt zur Zerstörung der Lungen Kapillaren. Hier kann Vitamin C vorbeugend wirken. Bei einer Lungenentzündung sammelt sich dort Flüssigkeit an, das kann das Vitamin C hier verhindern. Das Vitamin unterbindet einfach die Anhäufung der Granulozyten in dem Gewebe der Lungen.

 

Vitamin C gegen Viren – Erkältung und Grippe

In unserer westlichen Gesellschaft ist das Wissen um die Wirkung bei Erkältungen und Grippe weit verbreitet. Schon meine Oma sagte, nimm täglich eine Zitrone und trink das Wasser. Es wird dir guttun und dein Immunsystem wird besser funktionieren. Nach der aktuellen Studienlage ist diese Wirkung auch bekannt. Außerdem verkürzt es die Dauer einer Erkältung und Grippe, natürlich muss es täglich eingenommen werden. Viele verschiedene Stellen sind der Meinung, dass wir genügend Vitamin C zu uns nehmen, doch warum haben so viele Menschen Probleme mit ihrem Zahnfleisch? Ganz einfach es ist zu wenig und deshalb erkranken so viele von uns und sind dann von Erkältungen und Grippe betroffen. In einer Studie nahmen die Probanden jede 6 Stunden einen Gramm Vitamin C dreimal täglich zu sich. Dann war die Erkältung deutlich kürzer.

 

Vitamin C gegen Viren – Zu wenig Vitamin C kann das Gripperisiko erhöhen

Die heutige Medizin kann uns durch andere Methoden vernünftig mit Vitaminen versorgen. Eine davon ist die hochdosierte Vitamin-C-Infusion. Doch leiden immer mehr Menschen an einem Vitamin-C-Mangel. Der Körper nutzt natürlich das wenige Vitamin nicht bei Erkältungen oder Grippe. Sondern dafür, dass andere wichtige Prozesse im Körper ablaufen können. Aus diesem einfachen Grund erkranken wir dann.

 

Vitamin C gegen Viren – offizielle Stellen warnen vor hohen Dosen

Das sauer schmeckende Vitamin ist vielversprechend, in hohen Dosen ist es nicht schädlich. Doch es wird von offiziellen Stellen immer wieder folgendes gesagt:

Es gibt keine Beweise dafür, dass hohe Gaben von Vitamin C bei Erkältungen, Grippe oder bei Lungenentzündungen helfen können. Zu hohe Dosen können zu Nebenwirkungen wie Durchfall führen. Aus diesem Grund nehmen sie nicht mehr als die empfohlene Tagesdosis.

Natürlich können hohe Dosen zu Durchfall führen, aus diesem Grund sollte man kleinere Dosen mehrmals am Tag einnehmen.

 

Vitamin C gegen Viren —  Vitamin C aus Lebensmitteln

Obst, Gemüse und Kräuter sind ausgezeichnete Vitamin-C-Lieferanten. Natürlich kann man in tierischen Produkten, wie der Leber auch Vitamin C finden. Doch kaum einer würde das roh essen, beim Anbraten ist kaum bis gar kein Vitamin C dort zu finden. Folgende Lebensmittel sind Vitamin-C-reich (pro 100g):

 

-Spinat 50 mg

-Fenchel 90 mg

-Grünkohl 100 mg

-Petersilie 160 mg

-Bärlauch 150 mg

-Kresse 60 mg

-Sanddornsaft 260 mg

-Papaya 80 mg

-Erdbeere 60 mg

-Orangen und Zitronensaft 50 mg

-Acerola Kirsche 1.677 mg

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

 

ECHT VITAL Vitamin C Kapseln | 100% Acerola...
27 Bewertungen
ECHT VITAL Vitamin C Kapseln | 100% Acerola...
  • ✔ NATÜRLICHES VITAMIN C: Frei von Gentechnik,...
  • ✔ 100 % DEUTSCHE MARKENQUALITÄT: Vitamin C wird...
  • ✔ GEPRÜFTER ROHSTOFF: Aus brasilianischen...
  • ✔ HOCHDOSIERT UND REIN: 1 Kapsel mit 420 mg...
  • ✔ Vergleichssieger 2019: Seit vielen Jahren...

Letzte Aktualisierung am 23.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }