Vitamin B12 und Folsäure sind wichtig – Plus 2 Rezepte

Vitamin B12 und FolatVitamin B12 und Folsäure – Beide Vitamine sind in unserem Körper sehr wichtig, denn sie sind an vielen wichtigen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt. B12 kann man sehr gut in tierischen Produkten finden. Das B9 oder auch Folsäure genannt kann man im grünen Blatt Gemüse finden. Dieser Beitrag möchte sich mit diesen zwei Vitaminen auseinandersetzen, er dient für eine Blogparade die am Ende verlinkt wurde.

 

Was ist Folsäure?

Folat ist im Allgemeinen keine Folsäure, das muss man ganz genau trennen. Als Folat werden sämtliche vom Körper als Vitamin verwendbare, also zum Vitamin umwandelbare Stoffe bezeichnet. Dazu zählt natürlich die Folsäure, sie muss im Körper aber noch umgewandelt werden in die bioaktive Form – diese hat folgende Bezeichnung:

 

Methyltetrahydrofolat oder Methylfolat

 

Für uns Menschen ist dieses Vitamin deshalb so wichtig, weil wir es nicht selbst produzieren können. Hier ist die Nahrung das A und O. Folat spielt als Vitamin auch deshalb auch so eine große Rolle, weil es in vielen Wachstumsprozessen einfach unverzichtbar ist. Fehlt dieses, kann es zu keiner Vervielfältigung des Erbgutes kommen oder die Zellteilung funktioniert einfach nicht.

 

Was ist Vitamin B12?

Dieses Vitamin ist eines der wichtigsten Vitamine überhaupt, leider werden diesem meist kaum Beachtung geschenkt. Aus diesem Grund leiden vor allem unsere älteren Menschen an den Folgen eines Mangels. In unserer westlichen Gesellschaft bekommen immer mehr Menschen im hohem Alter Parkinson oder Alzheimer. Aber kommen wir jetzt zum Thema wieder zurück. Eigentlich kann man es Cobalamin nennen, dieses muss durch unseren Darm gedrückt werden damit es in den Körper gelangt. Damit unser Körper das Vitamin-B12 eigentlich aufnehmen kann, braucht es den sogenannten Intrinsic-Faktor. Dieses spezielle Eiweiß wird von unserer Magenschleimhaut produziert und gelangt zusammen mit den anderen Nahrungsmitteln dann in den Darm. In der Leber kann B12 dann sehr lange gespeichert werden, deshalb ist ein B12 Mangel ein schleichender Prozess.

 

Vitamin B12 hat viele Verbindungen

B12 hat zwar nur einen Namen, doch das täuscht denn es gibt mehrere Verbindungen. Diese haben dieselbe biologische Wirkung und werden nur von Bakterien produziert. In tierischen Produkten können wir sie ganz einfach finden, einige davon können diese sein:

 

-Eier

-Leber

-Fleisch

-Käse

-Milch

-Kefir

 

Natürlich gibt es auch vegane Lieferanten, doch sie können niemals so viel liefern wie tierische Produkte. Eins was wir lieben und kennen ist das Sauerkraut. Folgende Verbindung des Vitamin B12 gibt es:

 

-Cyanocobalamin

-Adenosylcobalamin

-Methylcobalamin

-Hydroxocobalamin

 

Mehr zu diesem Thema kann man in einem anderen Beitrag finden:

 

Cobalamin – Die verschiedenen Vitamin B12 Formen

 

Vitamin B12 und Folsäure – Das ist wichtig zu wissen

Bei beiden Vitaminen gibt es eine Sache, die man wissen muss, es gibt verschiedene Formen und diese haben verschiedene Wirkungsweisen.

 

Vitamin B12 und seine Formen

Dazu schauen wir uns als Erstes das B12 an, hier gibt es drei natürliche Formen:

 

-Methylcobalamin

-Adenosylcobalamin

-Hydroxocobalamin

 

und eine synthetische Form:

 

-Cyanocobalamin

 

diese letzte Form ist in der Natur kaum zu finden. Die drei natürlichen Formen zeigen eine gute Wirksamkeit auf den menschlichen Körper. Methylcobalamin und Adenosylcobalamin sind bioaktive Formen und sie werden leicht vom Körper verstoffwechselt. Natürlich unterscheiden sie sich ein bisschen voneinander, denn sie haben beide verschiedene Aufgaben und wirken auch in den unterschiedlichsten Regionen im Körper. Hydroxocobalamin eignet sich vor allem in der Entgiftungswirkung und es bleibt sehr lange im Körper aktiv. Alle drei natürlichen Formen kommen in unseren Nahrungsmitteln in einer Kombination zusammen. Deshalb muss man seine Lebensmittel auch mit Köpfchen aussuchen. Das Cyanocobalamin ist ein Produkt, was synthetisch ist und es besitzt eine sehr geringe Wirkung. Es sollte außerdem nicht genutzt werden, weil es mit einer kleinen Menge Cyanid belastet ist.

 

Folsäure = Folat!?

Ist Folsäure Folat oder ist Folat Folsäure? Nein, aber leider bekommen diese zwei unterschiedlichen Wörter die gleiche Bedeutung. In der Natur kann man nur Folat finden, Folsäure ist ein künstlicher Phantasiename. Es ist nämlich nicht in unserem Körper zu finden und auch nicht in unseren Lebensmitteln. Gibt man dem Körper aber die synthetische Folsäure so muss er es aufwendig in Folat umwandeln, erst dann kann es überhaupt wirken. Die natürliche Form von Folat wird als L-Methylfolat bezeichnet, dieses kann in verschiedenen Formen von unseren Lebensmitteln uns zur Verfügung gestellt werden.

 

Zwei leckere Rezept um Vitamin B12 und Folat zusammen zu bekommen 

 

Fruchtige Joghurtbombe

 

Die Zutaten:

 

-500 g Naturjoghurt

-120 g Zucker (man kann natürlich auch auf den Zucker verzichten oder ihn durch alternative Süßungsmittel die gesünder sind austauschen)

-1 Packung Vanillezucker (oder eine Vanilleschote)

-2 Becher Schlagsahne

-Früchte nach Wahl am besten Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Erdbeeren oder Kirschen

 

Die Zubereitung:

 

Einen Tag vor der Zubereitung sollten der Joghurt, die Zitrone, der Zucker und der Vanillezucker gut vermischt werden. Danach sollte man die Sahne steif schlagen und die Masse ganz langsam unter die Joghurtmasse rühren. Als Nächstes nehme man ein Sieb und ein Geschirrtuch, beides sollte auf eine größere Schüssel gestellt werden. Die ganze Masse in das Sieb füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag kann man die ganze Masse stürzen, dazu eigene sich eine schöne Platte. Die Früchte kann man jetzt als Deko nutzen.

 

Rucola Salat mit Parmesan und gebratenem Carpaccio

(Dieses Rezept ist reich an Eisen, Folsäure und Vitamin B12

Es enthält pro Portion ca. 400 Kalorien)

 

Die Zutaten für 2 Personen:

 

-150g Rucola Salat

-1 Apfel

-180g Rinderfilet

-40g Parmesan

-2 EL Wasser

-1TL Honig nach Wahl

-1 TL Balsamico Essig

-2 EL Öl nach Wahl

-Salz und Pfeffer

-Etwas scharfen Senf

 

Die Zubereitung:

 

Den Rucola Salat waschen und trocken tupfen. Den Apfel auch waschen und in kleine Würfel schneiden. Nun das Wasser den Balsamico Essig und den Honig zusammen mit dem Salz, Pfeffer und dem Senf leicht im Kochtopf erhitzen. Danach die Apfelstückchen dazu geben. Nun das Rinderfilet in einer beschichteten Pfanne und in ganz dünnen Scheiben kurz anbraten. Wer mag, kann natürlich das Rinderfilet auch roh genießen. Jetzt fehlt nur noch das Anrichten. Dazu nimmt man eine schöne große Platte und legt den Salat dekorativ darauf. Darüber verteilt man die Rinderfiletscheiben und bestreut alles mit frisch geriebenen Parmesan. Nun kann noch etwas frisch gemahlener Pfeffer darüber gegeben werden. Fertig!

Mit diesem Rezept nehme ich an Bettinas Blogparade „Rezepte mit Vitamin B12 und Folsäure“ teil.

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

 

Quelle: Wikipedia(Vitamin B12) Wikipedia(Folsäure)

Vitamin B12 Depot - 5000 mcg - Methylcobalamin -...
83 Bewertungen
Vitamin B12 Depot - 5000 mcg - Methylcobalamin -...
  • VITAMIN B12 trägt zu einer normalen Bildung roter...
  • Besonders GUTE LÖSLICHKEIT UND FREISETZUNG der...
  • HOCHDOSIERTES Vitamin B12-Präparat zur...
  • ZAHNFREUNDLICH - Ohne Zucker und zahnschädigende...
  • LECKER -- mit Wildbeerengeschmack
Vitamin B12: Die unterschätzte, aber...
  • Wormer, Eberhard J. (Autor)
  • 304 Seiten - 22.03.2017 (Veröffentlichungsdatum)...

Letzte Aktualisierung am 31.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 3 comments… add one }
  • 13. Juli 2020, 7:53

    Hallo Arthur, vielen Dank du bist klasse. WOW, das sind tolle Rezepte und gute Infos. Ich poste und informiere dich über das Finale der Blog-Parade Ende Juli, liebe Grüße Bettina

    • 13. Juli 2020, 16:15

      Hallo Bettina,

      danke 🙂
      Ich freue mich bei deiner Blogparade dabei zu sein.

      Grüße
      Artur