Krebs

Zimt – Fatburner? Krebshemmer? Die Wahrheit über Zimt

Zimt

Zimt schmeckt süß, doch auch etwas herb und würzig. Dieses Aroma schätzen wir vor allem in der Weihnachtszeit. Im Altertum schätzte man Zimt nicht nur als Gewürz, seine heilenden Wirkungen wurden damals sehr geschätzt. In diesem Beitrag möchte ich zeigen, ob Zimt ein Fluch oder Segen ist für unsere Gesundheit darstellt. Welche Vorteile hat es und ob es auch unerwünschte Wirkungen auf unseren Organismus haben kann.

Grüner Tee – Was macht ihn so gesund? 8 positive Wirkungen

Grüner Tee

Grüner Tee – Seine Berühmtheit erlangte der Grüne Tee bei Japanern und Chinesen, doch irgendwann schwappte dieser auch zu uns. Diesem Tee werden viele heilende Fähigkeiten zugesagt, unter anderem dass er gegen: Alzheimer, Multiple Sklerose, Diabetes, Darmkrebs und Prostatakrebs helfen kann.

Neue Studie: Vitamin D kann Frauen vor Brustkrebs schützen

Vitamin D kann Frauen vor Brustkrebs schützen

Vitamin D Brustkrebs – Zum Thema Vitamin D gibt es verschiedene Meinungen. Vor allem über die Dosis wird sehr gestritten. Ich selbst nehme 10.000 I.E. täglich, in der Heuschnupfen Zeit sogar 50.000 I.E. Ich möchte hier aber eine neue Studie zeigen, die sich mit dem Brustkrebs Thema beschäftigt.

Schwarzer Tee gesund oder nicht? 7 Vorteile von schwarzem Tee

Schwarzer Tee

Schwarzer Tee ungesund? Ich persönlich liebe schwarzen Tee, ihn kann man morgens aber auch am Abend trinken. Am besten natürlich mit Xylit, dann ist dieser auch gut für die Zähne. Doch ist dieser Tee eigentlich gesund für uns oder nur einfach ein Genussmittel? Heimisch ist der Tee Baum des schwarzen Tees in China, Sri Lanka und auch Indonesien. In Europa ist der Tee sehr beliebt, ca. 75 % werden für uns verarbeitet. Bei mir zu Hause gab es eigentlich nur schwarzen Tee. So ist es in vielen polnischen Familien üblich. Doch schauen wir uns mal an, ob dieser Tee so gut ist oder man ihn lieber meiden oder eher selten trinken sollte.

Ist Cannabis schädlicher als Alkohol? 7 Gründe zeigen dir das Gegenteil

Cannabis

Cannabis schädlicher als Alkohol – Cannabis gilt bei uns in Deutschland als Droge, die sogar süchtig machen kann. Cannabis kann sogar Leben zerstören, so die Meinung vieler. Medien und Staat wollen immer wieder mit ihren Berichten und Meinungen davon überzeugen, dass Menschen die Cannabis konsumieren gefährlich für uns seien und das Alkohol nicht so schlimm sei. Doch es gibt eine Studie, die zeigt das Cannabis rauchen 114-mal sicherer als Alkoholkonsum ist. Wenn wir uns mal die Rangliste der am tödlichsten Medikamente mal genauer anschauen, welche steht auf Platz 1? Ja genau Alkohol! Hier geht es aber um die Überdosis. Cannabis oder Marihuana findet sich auf den ganz unteren Plätzen.

Titandioxid ist für unsere Gesundheit eine Gefahr – doch überall zu finden

Titandioxid

Dieses Titandioxid ist fast überall in unserem Leben zu finden. Egal ob in Arzneimitteln, Kosmetika oder sogar auch in Lebensmitteln. Die Gespräche über diesen Zusatzstoff kommen immer wieder auf, weil Titandioxid ein Nanopartikel ist und diese haben ein Gefahrenpotenzial welches wir aber für die Zukunft nicht einschätzen können. Nun geben Forschungen eine Warnung heraus: Titandioxid reichert sich in unserem Körper an, es kann Krebs verursachen und unser Immunsystem irritieren, so wird es geschwächt und Krankheiten haben Tür und Tor offen. Dafür sollen schon kleine Dosen reichen. Diese Menge ist tatsächlich schon sehr schnell mit dem täglichen Zähneputzen erreicht.

CBD Hanföl und 7 Geschichten aus dem Internet

CBD

Staat, Pharma und Medien propagierten viele Jahre, das Cannabis schädlich sei. Doch es gibt viele positive Erfahrungsberichte, diese möchte ich dir nicht vorenthalten. Hier wunderbare Beispiele die zeigen, das Cannabis schon vielen Menschen bei ihren Krankheiten gut geholfen hat.

OPC oder Traubenkernextrakt – Für Herz, Haut und gegen Erkrankungen

OPC

OPC wird auch als Traubenkernextrakt bezeichnet, weil e in den Kernen der Trauben zu finden ist. Nach Astaxanthin ist es das stärkste natürlich vorkommende Antioxidans, diese können verjüngen und wirken zellschützend.

Zinkmangel – Stressempfindlich? Schlechte Haut? Müde?

Zink Mangel

Das kann ein Anzeichen dafür sein, dass ein Zinkmangel besteht. Zink wird nicht umsonst als essenzielles Spurenelement bezeichnet. Wir brauchen Zink denn, wenn es fehlt kann es zu diesen oben genannten Symptomen kommen. Wird aber unser Körper gut mit Zink versorgt, bringt dieses uns viele verschiedene Vorteile für unsere Gesundheit. Ich will dir 10 wichtige Eigenschaften des Spurenelements zeigen.