Silizium – Für die Stabilität und die Elastizität des Körpers

SiliziumEs gibt einige Mineralien und Vitamine die der Körper braucht. Silizium wird zwar kaum in den Vordergrund gerückt, doch ist es deshalb nicht unwichtig für unsere Gesundheit. Leider gibt es sehr wenige Informationen über dieses Element und deshalb dachte ich mir, schreibe ich darüber.

 

Silizium ist das zweithäufigste Element der Erde

Ja, Silizium ist das zweithäufigste Element auf unserer Erde und natürlich ist es heute kaum wegzudenken. Die Industrie verwendet dieses Element gerne, um Transistoren daraus zu bauen und diese sind auch das Fundament unserer Neuzeit. Das Silizium welches wir für unsere Gesundheit brauchen ist die Kieselsäure.

 

Wozu braucht unser Körper Silizium?

Ohne Silizium würde unserem Körper die Elastizität fehlen und wir könnten uns nicht so geschmeidig bewegen. Auch die Stabilität in unserem Körper hält dieses Element zusammen. Ohne Silizium gäbe es kein Kollagen und unser Bindegewebe würde darunter leiden. Kollagen können wir in einigen Teilen unseres Körpers finden:

 

-Zähnen

-Bändern

-Sehen

-Knochen

-Haut

 

Dort ist das Kollagen sehr stabil. Das muss es ja auch sein, weil diese Körperteile ihre Funktionen ausüben müssen. Natürlich muss man nebenbei erwähnen, das für die Bildung des Kollagens auch Vitamin C gebraucht wird. Wenn man also bei diesen Körperteilen gesundheitliche Probleme hat, sollte man auch einen Vitamin C Mangel im Auge behalten. Nun wissen wir das Kollagen sehr stabil durch Silizium ist, doch dehnbar ist Kollagen nicht. Dafür aber Elastin, dort wird ebenfalls Silizium als wichtiger Faktor gebraucht. Elastin sorgt für den Halt im Gewebe und die Dehnbarkeit. Unsere Blutgefäße profitieren hier von Elastin, hier muss das Blut geschmeidig durchlaufen können.

 

4 einfache Vorteile von Silizium

 

Für gesunde Haut und Haare

Das zweithäufigste Element sorgt dafür, dass unsere Haare festsitzen und weniger Spliss bekommen. Die Haut bekommt weniger Falten und sie ist elastischer, ein Anti-ging Effekt entwickelt sich automatisch, da sich das Bindegewebe durch das Silizium verfestigt. Menschen, die an Cellulite leiden können davon profitieren.

 

Für die Knochen

In unseren Knochen sind viele Mineralien gespeichert und wenn der Körper diese braucht, werden sie dort entnommen. Nehmen wir mineralstoffreiche Lebensmittel zu uns so kann Silizium dabei helfen diese Mineralien in den Knochen wieder einzubauen. Dadurch können sich Knochen und Knorpelmasse wieder regenerieren, das könnte Menschen mit Knochenkrankheiten wie Osteoporose helfen. Ältere Menschen und unsere jüngsten könnten natürlich auch von diesem Vorteil profitieren, weil die Knochen elastischer werden und das Risiko kleiner wird einen Knochenbruch zu erleiden.

 

Unser Herz und Blutgefäße

Wie weiter oben schon mal erwähnt macht dieser Mineralstoff unsere Blutgefäße geschmeidig, vor allem dort wo die Aorta liegt (das ist unsere größte Schlagader des Körpers). Dort ist der Druck extrem hoch, dank der Geschmeidigkeit durch das Silizium kann man einige Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugen.

 

Es kann Aluminium aus dem Körper ausleiten

Die anderen Vorteile hören sich sehr interessant an, doch dieses Element hat noch eine andere mächtige Funktion. Es kann Aluminium aus unserem Körper ausleiten! Wie wir heute Wissen ist unsere Umwelt belastet und das mit den verschiedensten Giften. Darunter Aluminium in Deos, Kosmetika und unseren Lebensmitteln. Die Gefahr dadurch an irgendeiner Krankheit zu erkranken ist groß. Bei Babys kann es sich im Gehirn ablagern und dort großen Schaden hervorrufen. Reichert sich das Metall im Gehirn an, so kann dies später zu Alzheimer, Multiple Sklerose und Parkinson führen. Silizium kann das Aluminium in unserem Körper binden und es dann ausleiten.

 

Welche Krankheiten können sich zeigen, wenn sich ein Mangel einstellt?

Wenn ein Mangel an Silizium in unserem Körper herrscht, kann das einige folgen haben. Auf Dauer können diese sogar lebensgefährlich werden:

 

-Schwaches Herz und Blutgefäße

-Knochenbrüche

-Cellulite

-Rissige, faltige und schlaffe Haut

-Haare und Nägel haben Schäden (sind brüchig)

 

Wie viel Silizium brauchen wir täglich?

Da viele Experten dieses Element nicht für wichtig halten gibt es auch keine wirklichen Empfehlungen. Noch nicht mal die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.) hat eine wirkliche Empfehlung, doch sie geben eine tägliche Zufuhrempfehlung von 200mg Silizium pro Tag aus. Doch schaut man sich die deutschen Bundesbürger mal genauer an, erkennt man deutlich, dass diese Empfehlung zu niedrig ist, denn viele haben Herzkrankheiten, brüchige Knochen und Schäden an ihren Zähnen. Viele haben schon solche Schäden, dass sie mehr Silizium und andere Mineralstoffe bräuchten. Das Problem ist aber hier, dass immer durch Expertenstellen viel niedrigere Werte für Vitaminen empfohlen werden.

 

Quelle: Wikipedia