Rückenschmerzen unten, was könnte noch der Grund dafür sein?

Rückenschmerzen untenRückenschmerzen unten, viele Menschen, die daran leiden, fragen sich, warum sie das haben. Geht man zum Arzt so werden Massagen, Akupunktur und Sport verschrieben. Doch viele behalten diese Schmerzen weiterhin und wissen nicht was der Grund dafür ist. Ich möchte das hier ein bisschen erläutern und meine Erfahrungen hier einbringen. Natürlich litt ich selbst an Rückenschmerzen und meine Lösung sah daher anders aus.

 

Rückenschmerzen unten aus medizinischer Sicht

Die Menschen selbst merken die Wirbelsäule erst, wenn sie schmerzt, sie ist aber eigentlich unser Zentrum damit wir uns bewegen können. Sie ist es auch, die unsere Bewegungen alle ausgleicht, ohne sie würde der ganze Bewegungsvorgang nicht funktionieren. In dieser finden sich auch die wichtigsten Nerven unseres Nervensystems, sie ist die Mitte. Vom Gehirn laufen die Nerven über die Wirbelsäule in den ganzen Körper. Natürlich kann sich dieser Teil unseres Körpers selbst wieder Heilen. Jeder hatte dort schon einmal Schmerzen gehabt, egal ob die Rückenschmerzen oben oder unten waren. Doch diese verschwinden auch meist wieder. Bleibende Schmerzen entstehen deshalb, weil die Person eine Fehlstellung der Beine hat, einseitig alles belastet oder einfach altersbedingt.


Meist kennt der Mensch nur eine Lösung, den Arzt.

 

Rückenschmerzen können sich auf verschiedene Arten zeigen

Die Schmerzen im Rücken können sich auf unterschiedliche Weise zeigen. Sehr oft treten sie aber als Rückenschmerzen im unteren Bereich auf. Natürlich können auch andere Bereiche des Rückens betroffenes sein. Es gibt drei Arten von Schmerzen im Rücken:

 

Akute Rückenschmerzen

Diese Schmerzen können weniger als 6 Wochen dauern. Sie müssen keine Ursache haben. Sie können durch schlechtes Schlafen oder falsches Bewegen entstehen. Aber auch Stress oder eine zu hohe Belastung im Alltag können eine Ursache sein. Deshalb werden sie im MRT oder im Röntgenbild gar nicht als Schmerzen sichtbar werden. Kann man diese Schmerzen doch auf den Bildern erkennen, reicht es aus diese ordentlich zu behandeln. Das Ganze sollte mit dem Arzt abgeklärt werden.

 

Subakute Rückenschmerzen

Diese Schmerzen können natürlich über 6 Wochen gehen, aber länger als 12 Wochen sollten sie nicht dauern. Sie zeichnen sich vor allem damit aus das sie weniger heftig sind. Hier sollte nicht gleich operiert werden. Meist reicht eine Physiotherapie aus um dieses Schmerzen wieder lösen zu können.

 

Rückenschmerzen, die chronisch sind

Die Schmerzart dauert meist mehr als 12 Wochen, sie kann sich auch über Jahre ziehen. Diese Form der Schmerzen im Rücken bleibt oft chronisch wegen der eigenen inneren Einstellung. Das soll nicht heißen, dass die Person selbst Schuld daran hat, meist hat sie etwas erlebt was nicht so positiv für die eigene Seele war. Dazu können folgende Sachen zählen:

-Depressionen

-Negativer Stress und Überforderung (egal ob Familie oder Arbeit)

 

Hier sollte man sich aber nicht runterkriegen lassen, denn man muss schauen, woher dieser Schmerz kommt. So kann man gezielt und viel schneller diesen Schmerz lösen.

 

Gibt es eine alternative Lösung zur Physiotherapie, Akupunktur oder Massagen?

Hier kann kurz und knapp ja gesagt werden. Der Name der Therapie Alternative ist die geistige Wirbelsäulenaufrichtung und sie funktioniert auf der seelischen Ebene des Menschen, genau dort wo sich die Schulmedizin nicht beschäftigen will oder kann. Es ist egal ob, der Mensch Rückenschmerzen unten, in der Mitte oder oben hat. Wenn nichts mehr hilft dann kann diese Behandlung helfen. Das konnte ich in meinen eigenen Erfahrungen sammeln können. Natürlich fragt sich die Person mit den Rückenschmerzen was hinter so einer Aufrichtung steckt. Das ist eigentlich ganz einfach, eine Aufrichtung ist eine Form der geistigen Heilung oder Reinigung. Man kann es mit dem Handauflegen vergleichen nur das man die Person gar nicht berührt. In den meisten Fällen verschwinden die Schmerzen oder eine Besserung zeigt sich schon nach der ersten Behandlung. Eine Aufrichtung ist deshalb so wichtig, da die Wirbelsäule ein zentraler Punkt ist. In der Wirbelsäule fließt unser Chi, dieses ist unsere Lebensenergie. Ist unsere Wirbelsäule krumm und schmerzt, so kann dies aus einer geistigen Fehlhaltung kommen. Das muss behoben werden, ist das getan, so wird die Wirbelsäule nicht mehr schmerzen. Ich konnte mit dieser Form der Heilung einigen Menschen helfen, deshalb habe ich auch einen Beitrag dazu geschrieben:

Geistige Wirbelsäulenaufrichtung und meine Erfahrungen damit

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

 

Quelle: Wikipedia

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }