Reizdarmsyndrom Ursachen und eine natürliche Lösung

Reizdarmsyndrom UrsachenReizdarmsyndrom Ursachen – Kommt dir das bekannt vor? Magenspiegelungen, Darmspiegelungen, Laktoseintoleranz Tests, Stuhltests, Blutuntersuchungen und Allergietests? Und bei keinem Test konnte ein konkretes Ergebnis gefunden werden? Dann leidest du vielleicht auch unter einem Reizdarmsyndrom. Es gibt viele Ursachen für das Reizdarmsyndrom und viele verschiedene Behandlungen, um es zu heilen. Erfahre hier in diesem Artikel, welche Vitamine, Mineralstoffe und andere Nahrungsergänzungsmittel dir helfen können, deinen Reizdarm in den Griff zu bekommen.

 

Reizdarmsyndrom Ursachen – Reizdarmsyndrom was ist das?

Der Begriff Reizdarmsyndrom wird zur Beschreibung verschiedener Verdauungsbeschwerden verwendet. Trotz ärztlicher Untersuchung lassen sich meist keine organischen oder biochemischen Ursachen finden. Viele Betroffene haben einen langen Weg mit vielen Untersuchungen hinter sich, bis sie schließlich die Diagnose Reizdarmsyndrom erhalten. Interessanterweise leiden etwa doppelt so viele Frauen wie Männer an einem Reizdarmsyndrom. Obwohl das Reizdarmsyndrom nicht gefährlich ist, ist es vor allem belastend und beeinträchtigt das Wohlbefinden und die Lebensqualität.

Reizdarmsyndrom Ursachen – Welche Symptome können sich zeigen?

Es gibt viele Symptome. Häufig kommt es zu krampfartigen oder stechenden Schmerzen im Unterleib sowie zu Unwohlsein beim Stuhlgang. Viele Menschen mit Reizdarmsyndrom haben Durchfall, der sich mit Verstopfung abwechseln kann, schmerzhaften Stuhlgang, das Gefühl, ständig auf die Toilette zu müssen oder den Darm nur unvollständig entleert zu haben. Aber auch Symptome wie Blähungen, Aufstoßen, Flatulenz oder ein aufgeblähter Bauch können auftreten. Die Symptome können sich auch auf den gesamten Bauchraum erstrecken. So berichten Menschen mit Reizdarmsyndrom über Konzentrationsschwierigkeiten, Nervosität, Depressionen, Müdigkeit, Kreislaufprobleme oder Schlafstörungen.

 

Reizdarmsyndrom Ursachen – Woher kann die Erkrankung kommen?

Eine häufige Ursache des Reizdarmsyndroms ist Stress. Psychischer Stress hat einen negativen Einfluss auf die Verdauung. Es gibt aber noch viele andere mögliche Ursachen, wie zum Beispiel die folgenden: 

 

Störungen der Darmbewegung: Gestörte Bewegungen der Darmmuskulatur sind bei vielen Reizdarmpatienten zu beobachten.

 

Undichte Darmschleimhaut: Wenn die natürliche Darmbarriere gestört ist, kann es zu Störungen im gesamten Organismus kommen. 

 

Störung der Immunaktivität: Leichte chronische Entzündungen in der Darmwand können die Ursache für das Reizdarmsyndrom sein. 

 

Eine gestörte Darmflora: Über 1000 Arten von Bakterien besiedeln unseren Darm. Das Gleichgewicht der Bakterienarten ist eng mit unserer Gesundheit, unserem Wohlbefinden und unserer Verdauung verknüpft.

 

Psychische Einflüsse: Stress, Nervosität, Ängste. Unser Darm ist ein empfindlicher Sensor, der durch psychische Störungen beeinflusst werden kann.

 

Lebensstil: Unsere Esskultur und Ernährung, mögliche Nahrungsmittelunverträglichkeiten und schlechte Lebensmittelhygiene gehören ebenfalls zu den häufigen Ursachen.

 

Hilfe, um den Reizdarm zu beruhigen

Wenn du unter dem Reizdarmsyndrom leidest und oft mit einem nervösen Darm zu kämpfen hast, können diese Tipps helfen:

 

Nimm dir beim Essen ausreichend Zeit und esse langsam

Esse lieber viele kleine als wenige große Portionen, um deinen Magen nicht zu überlasten

Vermeide sehr heiße und sehr kalte Speisen 

Vermeide deftige Mahlzeiten am Abend 

Trinke ausreichend Wasser oder Kräutertees

Vermeide zuckerhaltige und kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol und Kaffee

 

Welche Nahrungsergänzungsmittel wären bei einem Reizdarm von Vorteil?

Wenn du unter einem Reizdarmsyndrom leidest, solltest du auf eine gesunde und leichte Ernährung achten.

Bestimmte Vitamine, Fettsäuren, Mineralstoffe und Darmbakterien können dazu beitragen, deine Beschwerden zu lindern und dein Wohlbefinden zu fördern. 

 

Achte auf die folgenden Nährstoffe:

 

Probiotik:

Eine gestörte Darmflora ist ein wichtiger Risikofaktor für das Reizdarmsyndrom. Probiotika enthalten verschiedene gute Mikroorganismen, die den Darm besiedeln und pathogenen Keimen die Nährstoffe entziehen. Auf diese Weise verhindern sie die Vermehrung von Krankheitserregern. Darüber hinaus erhöhen probiotische Mikroorganismen die Immunabwehr. Sie stärken die Barrierefunktion des Darms und machen es Bakterien schwerer, in den Körper einzudringen. Probiotika bringen die Darmflora ins Gleichgewicht und fördern so eine gesunde Darmwand.

 

Vitamin D:

Du solltest auch auf eine gute Versorgung mit Vitamin D achten. Warum eine gute Versorgung mit dem lebenswichtigen Vitamin für Reizdarmpatienten wichtig ist? Wissenschaftler der Universität Sheffield ermittelten, welche Rolle ein Vitamin-D-Mangel bei der Entstehung des Reizdarmsyndroms spielen kann. Sie fanden nämlich heraus, dass die Mehrheit der Personen mit Reizdarmsyndrom einen Vitamin-D-Mangel hatte. Außerdem wurde ein Zusammenhang zwischen dem Vitamin-D-Spiegel und der Lebensqualität festgestellt, die daran gemessen wurde, inwieweit sich die Symptome des Reizdarmsyndroms auf das tägliche Leben der Betroffenen auswirkten. 

 

Was hat Vitamin D mit Reizdarm zu tun?

 

Omega-3:

Neben vielen anderen positiven Auswirkungen auf die Gesundheit sorgt Omega-3 auch für eine gesunde Darmflora. Es wirkt Entzündungen der Darmschleimhaut entgegen und unterstützt die Vielfalt der Darmflora. Eine hohe Diversität, d.h. eine hohe Anzahl verschiedener Darmbakterienstämme, deutet auf einen sehr guten Zustand der Darmflora hin. Studien haben ergeben, dass die Diversität der Darmflora umso höher ist, je mehr Omega-3 aufgenommen wird.

 

B-Vitamine:

B-Vitamine spielen eine wichtige Rolle bei der Energiegewinnung und der Zellteilung. Im Darm ist dies besonders wichtig, weil sich die Zellen der Darmschleimhaut von Natur aus sehr häufig teilen. Eine ausreichende Versorgung mit B-Vitaminen sorgt auch dafür, dass Schäden im Darm heilen können. Vitamin B2 sorgt für einen antioxidativen Zellschutz. Eine Untersuchung mehrerer Studien zeigt, dass Reizdarm-Patienten unter anderem nicht genügend Vitamin B2 mit der Nahrung zu sich nehmen. Vitamin B6 spielt eine wichtige Rolle bei vielen Stoffwechselprozessen, unter anderem beim Aufbau von Zelleiweiß. Ein Mangel an Vitamin B6 führt zu Appetitlosigkeit und Durchfall. Vitamin B12 wird z. B. für die Zellteilung und die Nervenfunktion benötigt. Ein Vitamin-B12-Mangel ist bei entzündlichen Darmerkrankungen sehr häufig.

 

Versuche deinen Reizdarm natürlich zu heilen

Es gibt viele Ursachen für das Reizdarmsyndrom. Stress, genetische Faktoren und eine gestörte Darmflora können zum Beispiel dahinterstecken. Wie bei allen gesundheitlichen Problemen ist es zunächst wichtig, dass du herausfindest, was der Grund für deinen Reizdarm ist. Lasse dich zunächst von einem Arzt untersuchen.

Außerdem kannst du den Darm mit natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln unterstützen. Probiotische Bakterien können dir helfen, die Darmflora wieder ins Gleichgewicht zu bringen und den Zustand und die Aktivität der Darmwand zu verbessern. Vitamin D, Omega-3-Fettsäuren und B-Vitamine sind ebenfalls wichtige Nährstoffe für die Behandlung des Reizdarmsyndroms. Ansonsten solltest du darauf achten, Stress zu reduzieren und einen gesunden Lebensstil zu führen.

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

 

Quelle: Wikipedia

 

ECHT VITAL Vitamin C Kapseln | 100% Acerola...
  • ✔ NATÜRLICHES VITAMIN C: Frei von Gentechnik,...
  • ✔ 100 % DEUTSCHE MARKENQUALITÄT: Vitamin C wird...
  • ✔ GEPRÜFTER ROHSTOFF: Aus brasilianischen...
  • ✔ HOCHDOSIERT UND REIN: 1 Kapsel mit 420 mg...
  • ✔ Vergleichssieger 2019: Seit vielen Jahren...
Vitabay Vitamin B12 Depot 5000 mcg • 120 vegane...
  • 😋 LECKERE LUTSCHTABLETTEN – Mit...
  • ⭐ BESONDERE FORMEL – Unser Vitamin B12 liegt...
  • 💪 HOCHDOSIERT – 5.000 mcg Vitamin B12 – In...
  • 💚 100% REIN UND VEGAN – Die verwendeten...
  • 🏆 MARKENQUALITÄT – Unser Unternehmen...

Letzte Aktualisierung am 20.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

 

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }