Mund Nasen Schutz – Voller Chemikalien

Mund Nasen SchutzMund Nasen Schutz – Diese tragen wir in diesen schwierigen Zeiten und das in der Öffentlichkeit. Untersuchungen des Hamburger Umweltinstituts warnen und haben bedenken. Denn die Mund-Nasen-Masken enthalten giftige Chemikalien und am Ende verursachen sie außerdem Müll.

 

Mund Nasen Schutz –  Durch Maskenpflicht atmen wir Chemikalien ein

Die Masken sind in Deutschland schon seit einem Jahr Pflicht. Wir tragen sie in Supermärkten, Altenheimen, Krankenhäuser, verschiedenen Arbeitsplätzen, Bus und Bahn und um es nicht zu vergessen in den Schulen. Natürlich haben auch andere Länder der Welt diese Pflicht eingebaut. Normale Masken aus Stoff sehen die Experten nicht als schützend vor Corona. Aus diesem Grund sind medizinische Masken Pflicht geworden. Eine Aussage dazu ist sehr interessant. Der Leiter des Hamburger Umweltinstituts Michael Braungart sieht die Maskenpflicht mit den medizinischen Masken eher kritisch. Die Masken enthalten Schadstoffe und außerdem entsteht dadurch noch mehr Müll. Wenn die Person außerdem noch an Corona erkrankt ist, sei das Material damit kontaminiert und müsste besonders behandelt werden.

 

Mund Nasen Schutz – FFP2 Masken können folgende Chemikalien enthalten

Braungart hat herausgefunden, dass die Kunstfasern aus Polypropylen bestehen. In diesen seien organische Kohlenwasserstoffe, Bronopol und Formaldehyd enthalten. Diese Stoffe kann man auf der Verpackung der Masken auch finden. Noch ist unklar was noch in den Corona-Masken zu finden ist. Eins ist klar, diese Stoffe werden auch durch Zigarettenrauch zu sich genommen. Diese Stoffe entstehen auch dann, wenn Lebensmittel angebrannt sind. Hier sieht man ganz klar, dass es nicht für uns gesund sein kann. Jedem Maskenträger muss eins klar sein, diese ganzen Stoffe werden täglich über mehrere Stunden durch Mund und Nase eingeatmet.

 

Mund Nasen Schutz – Hat die Maskenpflicht folgen für die Gesundheit?

Der Experte geht davon aus, dass die Schadstoffe sich in unserer Lunge anreichern und dort irgendwann schädlich für uns werden. Seit dem Jahr in dem die Pflicht eingeführt wurde, wurde noch keine wirkliche Studie gemacht, die zeigt, ob die Mund Nasen Schutz Pflicht negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit hat. Doch das sollte sich aber bald ändern, wir und andere Länder tragen die Masken schon eine ganze Weile. Wir nehmen schon an einem riesengroßen Experiment teil. Stellen wie das Bundesumweltamt oder die Verbraucherzentralen haben noch keine Daten zu diesem Thema. Wir wissen bis heute nicht, ob die Corona-Masken unbedenklich sind. Die Masken sollten außerdem nur einmal getragen werden, doch viele Menschen tragen eine Maske über einen längeren Zeitraum.

 

Mund Nasen Schutz – Formaldehyd löst viele Krankheiten aus

Folgendes schreibt das Bundesinstitut für Risikobewertung auf ihrer Seite über Formaldehyd: 

 

Formaldehyd wird weltweit in hohen Mengen produziert und ist in vielen verbrauchernahen Produkten enthalten. Formaldehyd ist gesundheitsschädlich, es reizt die Schleimhäute und kann Krebs in Nasenrachenraum auslösen, wenn es eingeatmet wird.

 

Es gab schon in der SARS-Epidemie Menschen, die Probleme mit der FFP2 Maske hatten. Aus diesem Grund haben sich viele eine Maskenbefreiung besorgt. Formaldehyd kann Atembeschwerden auslösen und dies ist in den Masken enthalten.

 

Mund Nasen Schutz – Umweltverschmutzung durch Masken

OP-Masken und FFP2 Masken sollten im normal Fall mehrmals jeden Tag gewechselt werden. Laut der Umweltorganisation OceansAsia sollen über 1,5 Milliarden Masken in unseren Meeren gelandet sein. Hier liegt das Problem auf der Hand, die Masken sind nicht biologisch abbaubar und schwimmen über mehrere Jahrzehnte in den Meeren. Das macht unser Ökosystem krank.

 

Mund Nasen Schutz – Andere Masken enthalten auch Giftstoffe

Es gibt natürlich auch andere Stoffmasken, die uns krank machen können. Masken die dunkel sind, enthalten oft Anilin. Dieses kann Schwindel, Kopfschmerzen, einen benebelten Zustand oder Atemnot auslösen. Es kann außerdem das Erbgut schädigen und krebserregend wirken. Die europäische Chemikalienbehörde sagt zu Anilin folgendes:

 

Anilin ist beim Einatmen giftig, es schädigt Organe. Es steh in Verdacht genetische Schäden und sogar Krebs zu verursachen.

 

In dieser Zeit wird man früher oder später mitbekommen, ob die eigene Maske schädigend auf die eigene Gesundheit wirkt. Die Gifte reichern sich in der Lunge an und können durch den Blutkreislauf so in den gesamten Körper gelangen. Stoffmasken sollte man aus diesem Grund ein paar Mal waschen bevor man diese trägt. Diese Masken und deren Giftstoffe treffen vor allem unsere Kleinsten uns Älteren. Sie tragen die Masken in den Schulen oder Altenheimen. Sie können sich selbst nicht mehr richtig wehren. Außerdem sind sie über mehrere Stunden gezwungen sich in geschlossen Räumen aufzuhalten. Aus diesem Grund sollten Eltern und Angehörige das ganze überdenken. Hier geht es um die Gesundheit der Menschen und man sollte die Verhältnismäßigkeit des Ganzen vielleicht überdenken.

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

 

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }