Mönchspfeffer – Sehr hilfreich bei Frauen Beschwerden

MönchspfefferDer Hormonhaushalt hat einen sehr starken Einfluss auf unser Wohlbefinden. Der weibliche ist ein Stück ausgeklügelter. Sind Frauen in ihrer Zyklushälfte, so kann das für sie Stress pur sein. Die Brüste spannen, der Unterleib schmerzt, Kopfschmerzen und Gereiztheit kann sich daruntermischen. Mönchspfeffer kann hier Abhilfe schaffen, es ist ein pflanzliches Mittel, das den weiblichen Zyklus ausgleicht und so wohltuend wirkt.

 

Was ist Mönchspfeffer?

Mönchspfeffer trägt viele Namen, darunter sind:

 

-Frauenkraut

-Liebfrauenbettstroh

-Keuschlamm

-Agnus Castus

 

Frauenkraut gehört zu den Eisenkrautgewächsen und der Strauch kann über 6 Meter hoch wachsen. Man erkennt ihn an seiner violetten Farbe, sie zeigt sich im Sommer. Pflanzenliebhaber pflanzen ihn deshalb wegen seines Aussehens an. Die Rohstoffe für den Mönchspfeffer kommen aus Asien und Südeuropa, dort ist diese Pflanze zu Hause. Die Schoten schmecken leicht nach Pfeffer, daher auch der Name. Im Mittelalter nahm man das Frauenkraut zum Würzen allerlei Speisen. Hippokrates ein griechischer Arzt erklärte Frauenkraut als Mittel gegen Frauenbeschwerden.

 

Welche Wirkung hat Mönchspfeffer?

Für den Extrakt nimmt man nur die reifen Schoten und trocknet diese. In diesem Extrakt kann man die Fülle der natürlichen Stoffe finden:

 

-Aucubin
-Agnosid
-Pinen
-Limonen
-Diterpene
-Lipophile Flavonoide

 

Diese Inhaltsstoffe sind natürlich in unterschiedlichen Graden im Frauenkraut enthalten. Natürlich sollte man genau wissen wie viel Frauenkraut dort enthalten ist, da hilft uns das Kleingedruckte auf jeder Packung. Dazu möchte ich ein Beispiel aufzeigen:

 

Auf dem Nahrungsergänzungsmittel steht das eine Kapsel ein Verhältnis von 5:1 mit 5 Milligramm hat. Dann sind das 25 Milligramm Frauenkraut. Die übliche Dosis von den meisten Nahrungsergänzungsmitteln beträgt meist 4 Milligramm, das entspricht einer Tagesdosis von 40 Milligramm von dieser “Droge“. Es gibt sehr viele Untersuchungen zu der Wirkung vom Mönchspfeffer, dass meiste konzentriert sich auf PMS (Prämenstruelles Syndrom). Die Ergebnisse sind sehr positiv, während der Wechseljahre konnte gezeigt werden, dass es ein Gleichgewicht zwischen Östrogene und Progesteron schafft. Wie diese Wirkung durch das Kraut erzielt werden kann ist bis heute nicht geklärt worden.

 

Gegen was hilft Mönchspfeffer?

 

Gegen PMS

Tabletten oder Kapseln können PMS bedingte Beschwerden lösen. Einige Frauen belasten die PMS Symptome sehr. Doch Frauenkraut kann Brustspannen, Kopf und Rückenschmerzen lindern. Schon die erste Einnahme des Krautes kann sich positive auf die Psyche auswirken und Entspannung bringen. Natürlich sollte man nicht gleich zu viel erwarten und die Therapie auf lange Sicht ziehen. Man sollte die Kapseln oder Tabletten über 3 Monate nehmen. Danach sollte man wieder aufhören, sollten die PMS Symptome wieder kommen kann man das Frauenkraut wieder nehmen.

 

Gegen einen unregelmäßigen Zyklus

Das Problem mit einem unregelmäßigen Zyklus kennen viele, das kann Frauenkraut sehr gut beheben. Schon nach kurzer Zeit reguliert sich der Zyklus wieder. Meist bringt eine Menopause den Zyklus aus dem Gleichgewicht. Doch kann das Ganze auch einen anderen Grund haben. Bei jüngeren Frauen können auch Stress und Fehlgeburten der Grund sein. Um hier eine gute Wirkung erzielen zu können muss das Kraut über einen längeren Zeitraum genommen werden. Auch hier sollte man drei Zyklen abwarten um eine Wirkung sehen zu können. Es empfiehlt sich Mönchspfeffer immer morgens zu nehmen, dann ist die Kraft am effektivsten.

 

Bei Wechseljahren gegen die Östrogen-Dominanz

Meist sind Frauen ab 40 von Wechseljahren betroffen, hier droht meist eine Östrogen-Dominanz. Möchte man eine Therapie machen, sollte man dies mit seinem Frauenarzt besprechen. Wenn dieser sein okay gibt, kann man sogar 2 Kapseln am Tag nehmen. Mit dieser Dosis kann man das Gleichgewicht halten.

 

Kinderwunsch

Ist der Zyklus nicht regelmäßig so kann der Kinderwunsch nicht erfüllt werden. Viele Frauenärzte haben mit ihren Patienten guten Erfahrungen sammeln können. Deshalb geben sie ihren Patientinnen immer wieder den Tipp, ein Präparat zu kaufen. Kein Wunder, denn das Frauenkraut reguliert den Zyklus. Leider gibt es dazu keine Studien oder Forschungen zu diesem Thema, deshalb dürfen die Hersteller es auch nicht bewerben.

 

Für Männer

Ja richtig gehört, für Männer ist Mönchspfeffer auch sehr gut. Möchte die Frau ein Kind und der Mann hat keine Lust auf Sex, so kann die Lustlosigkeit bei der Einnahme sich wieder positiv verändern. Durch das Absenken des Prolaktinspiegels wird mehr Testosteron produziert.

 

GrundDosierungsempfehlungZeitraum / Uhrzeit
PMS1 Tablette täglich3 Monate, danach Pause
Unregelmäßiger Zyklus1 Tablette täglich3 Monate, danach Pause
Wechseljahre1 Tablette täglichDosis und Länge zusätzlich mit dem Frauenarzt besprechen.
Kinderwunsch1 Tablette täglichBis zu Erfolg, am besten Morgens
Akne1 Tablette täglich3 Monate, danach Pause (als Kur)

 

Gibt es Nebenwirkungen bei der Einnahme?

Mönchspfeffer kann über einen längeren Zeitraum genommen werden und es treten keine Nebenwirkungen auf. Bei manchen Menschen kann es aber zu kleinen Nebenwirkungen kommen, denn es gibt Menschen, die diese Früchte nicht vertragen. Einige von diesen Nebenwirkungen sind gerötete Haut oder Quaddeln. Setzt man aber das Kraut ab, so verschwinden diese Nebenwirkungen wieder.

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

 

Quelle: Wikipedia

 

Mönchspfeffer Kapseln - 240 vegane Kapseln...
  • ✅ PREMIUM MÖNCHSPFEFFER HOCHDOSIERT 4:1 EXTRAKT...
  • ✅ VITEX AGNUS CASTUS - Der Mönchspfeffer (Vitex...
  • ✅ 240 KAPSELN FÜR 8 MONATE ZUM BESTEN PREIS...
  • ✅ LABORGEPRÜFTE PREMIUM-QUALITÄT - 100% VEGAN...
  • ✅ MARKENQUALITÄT HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND -...

Letzte Aktualisierung am 29.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }