Maca – Mehr Lebenskraft mit der Powerknolle

MacaMaca ist eine sehr interessante und vielseitige Pflanze, sie wird zur Energiesteigerung und gegen verschiedene Beschwerden genutzt. Diese wunderbare Knolle kommt Ursprünglich aus Peru und wird mittlerweile als Kapsel, Pulver oder Tee verkauft. Die alten Urvölker nutzen die Maca um die Fruchtbarkeit und den Sexualtrieb zu verbessern. Viele Nutzer konnten einige Erfahrungen sammeln und deshalb wird diese Knolle so verehrt.

 

Was ist Maca eigentlich?

Diese Powerknolle ist in Peru heimisch. Zu finden ist sie in den Anden, schon seit 300 Jahren wird sie dort kultiviert. Sie hat einen interessanten Geruch, sie riecht leicht Butterbonbon ähnlich. Der Geschmack ist ganz anders, nämlich nussig. Maca wird gerne als Nahrungsergänzungsmittel verwendet, weil viele mit ihr sehr positive Erfahrungen machen konnte. Die Forschung hat sich mit ihr bisher kaum beschäftigt, deshalb ist das Wissen um sie noch nicht so verbreitet.

 

Welche Wirkung hat Maca?

In der Maca Wurzel finden sich sehr viele Inhaltsstoffe, die für unseren Körper von Nutzen sind. In ihr finden sich gesunde Fettsäure, Aminosäure und Antioxidantien. Antioxidantien haben die Fähigkeit Freie Radikale zu bekämpfen, das hilft Krankheiten vorzubeugen. Eine Studie an Ratten konnte zeigen, dass der antioxidative Stress durch Maca verbessert werden konnte, auch der Blutzucker- und Cholesterinspiegel hat sich deutlich verbessert. Durch diesen Umstand wird verhindert das Krankheiten wie Krebs, Herzkrankheiten und Diabetes erst entstehen können und dass dank der antioxidativen Wirkung. Doch was können wir noch in der Knolle finden?

 

-Proteine

-Ballaststoffe

-Vitamin C

-Kupfer

-Eisen

-20 Aminosäuren (acht davon essentielle Aminosäuren)

-Viele gesundheitsfördernde Phytonährstoffe

-Glucosinolate

-Polyphenole

 

Möchte man sich Maca kaufen sollte das Pulver, die Kapsel oder der Tee ein Bio Siegel besitzen. Denn dann kann man erst von guter Qualität ausgehen.

 

Bei welchen Beschwerden kann Maca helfen?

Ich schreibe hier von Erfahrungsberichten, die Menschen mit der Maca gemacht haben. Einige nahmen die Knolle als Pulver, andere wiederum in Form von Tee. Einige von ihnen konnten ihre Erkrankungen lindern oder ganz heilen. Dieser Effekt kommt daher, weil die Knolle sehr viele Wirkstoffe enthält, die positiv auf unseren Körper wirken können. Natürlich kann man Macapulver oder Tee mit anderen Nahrungsergänzungsmittel kombinieren. Schauen wir uns kurz an, wo diese Powerknolle ihre Wirkung zeigen kann.

 

Mehr Energie:

Erfahrungen, die man immer wieder so findet, zeigen, dass die regelmäßige Einnahme zu mehr Energie führen kann. Dadurch fühlt man sich körperlich viel wacher. Natürlich haben sich damit einige Studien beschäftigt, die Forscher konnten in ihren Studien diese Wirkung auch nachweisen. Hat man mehr Energie, kann dadurch die Stimmung verbessert werden, das kann Depressionen verhindern. Leider ist bis heute nicht geklärt, wie Maca das Energielevel erhöht.

 

Eine bessere Leistung im Sport:

Studien konnten hier zeigen, dass Bodybuilder eine bessere Leistung erbringen konnten, wenn sie Maca regelmäßig einnahmen. Bodybuilder schwören förmlich auf die Knolle und sie sind der Meinung, dass diese dem Muskelaufbau und Aufbau der Kraft dienlich sein könnte.

 

Das Gehirn funktioniert besser:

In Peru haben die Menschen dort Maca ihren Kindern geben, damit ihre Kinder eine bessere Leistung in der Schule bringen konnten. Wissenschaftler konnten zeigen, dass Maca eine sehr positive Wirkung auf die Gehirnfunktion hat und dass das Gedächtnis besser funktioniert.

 

Gegen sexuelle Dysfunktion:

Viele Menschen leiden an sexueller Dysfunktion, der Grund sind oft Depressionen. Im Jahr 2008 wurde eine Studie gemacht. Man wollte herausfinden, welche Wirkung die Wurzel auf Frauen hat die eine sexuelle Dysfunktion durch die Menopause hatten. Maca war in der Lage, Depressionen und Angstzustände, die in der Menopause aufgetreten waren nach nur 6 Wochen zu lindern.

 

Gegen die männliche Unfruchtbarkeit:

Maca kann die Spermien eines Mannes erhöhen, dafür ist aber eine tägliche Einnahme über 4 Monate wichtig. Natürlich muss das Produkt aus Peru stammen. Es gibt noch andere Beschwerden, wo diese Powerknolle helfen kann:

 

-Osteoporose

-Postmenopausale Beschwerden

-Chronische Müdigkeit

-Anämie

-Leukämie

-Depressionen

-Menstruationsprobleme

 

Wie sollte Maca dosiert werden?

Maca gibt es als Pulver oder Tee, beides kann im Alltag sehr gut integriert werden. Kapseln sind natürlich viel praktischer, weil man diese schnell einnehmen kann, wenn man vor allem unter beruflichen Stress steht. Doch wie viel davon sollte man täglich nehmen? Empfohlen werden 1,5 bis 3 Gramm täglich, es kommt vor allem darauf an, wie groß der Stress ist.

Quelle: Wikipedia pharmawiki