Grippezeit – Im Darm liegt dein Immunsystem

Grippezeit, in dieser Zeit hat keiner Lust krank zu werden. Schläfst du genug, nimmst du genug Vitamin D, C und Zink zu dir? Diese einfachen Schritte können ein Schritt in die richtige Richtung sein. Unser Immunsystem, braucht diese wichtigen Dinge, um während der Grippezeit gesund zu bleiben. Funktioniert unser Immunsystem dann können uns die Grippeerreger fast nichts. Funktioniert es durch einen Nährstoffmangel nicht, so sind wir oft krank. Doch was hat unser Immunsystem, mit dem Darm zu tun? Das will ich hier in diesem Beitrag genauer erklären.

 

Grippezeit – Darm und unser Immunsystem

Unser Immunsystem ist ein wichtiger Teil unseres Lebens. Es schützt unseren Körper vor schädlichen Einflüssen. Jeder von uns muss wissen, dass unser Immunsystem nicht ein Teil irgendwo im Körper ist. Es ist vielmehr sehr komplex und besteht aus verschiedenen Strukturen und Organen. Aber zu 70 Prozent der Immunzellen sind in dem Dünn- und Dickdarm zu finden. Fast 80 Prozent aller Abwehrreaktionen finden auch dort statt. Hier sieht man ganz genau, warum der Darm so wichtig für unser Immunsystem ist. Ist unser Darm geschwächt, dann ist unsere Immunabwehr auch geschwächt.

 

Wie funktioniert die Abwehr von Erregern?

Krankheitserreger möchten in unseren Körper. Einmal im richtigen Teil des Körpers angekommen, machen sie uns krank. Ihr Ziel ist es, unsere Barrieren zu überwinden. Doch wir besitzen Zellen, die Kompartimente, die nach diesen Erregern im ganzen Körper auf der Suche sind. Werden irgendwelche verdächtigen Strukturen gefunden, so nehmen diese Immunzellen sie auf und unser Immunsystem kann sie erkennen. Nach diesem Vorgang werden von Antigenen spezielle Antikörper gegen diesen Erreger produziert. Am Ende werden Fresszellen durch diesen Vorgang angelockt und zerstören die Krankmacher. Aber was hat jetzt unser Darm damit zu tun?  Die Aufgabe des sogenannten darmassoziierten Immunsystem ist es, Krankheitserreger abzuwehren und gleichzeitig die nützlichen Bakterien der Darmflora nicht anzugreifen. Etwa 90 Prozent aller Antikörper werden im Darm gebildet.

 

Das sind die Aufgaben der Darmflora

Krankheitserreger müssen erst in den Teil des Darms kommen, dort müssen sie die Barriere überwinden. Dort arbeiten die Darmschleimhaut und die Darmflora zusammen. Folgende Aufgaben hat die Darmflora:

 

-Vitamine werden hier produziert

-Es gibt Nahrungsbestandteile, die nur hier verarbeitet werden, unsere Enzyme können das nicht

-Kurzkettige Fettsäuren werden hier produziert

-Giftstoffe werden an diesem Ort abgebaut

-Die kurzzeitigen Fettsäuren werden für die Energie des Darms gebraucht

-Substanzen werden hier produziert, die das Wachstum von Bakterien hemmen sollen

 

Hast du eine Allergie oder wirst immer wieder von Erkältungen heimgesucht, dann kann es sein, dass dein Darm nicht gesund ist. Eine Darmreinigung kann das Immunsystem stärken. Eine gesunde Ernährung ist das A und O, aber auch Vitamine und Nährstoffe sorgen dafür, dass der Darm sich vor Erregern schützen kann. Ein kleiner Tipp von mir sind Probiotika oder Effektive Mikroorganismen. Beides trägt dazu bei, dass die Darmflora gesund bleibt. Durch beide Stoffe werden dem Darm gute Bewohner geliefert, sie aktivieren im Darm die Abwehrzellen.

 

Was sind EM (Effektive Mikroorganismen)?

Natürlich sind EMs ein Nahrungsergänzungsmittel, aber es vereint Präbiotika und Probiotika in einem. Kleine lebendige Mikroorganismen werden auch als Probiotika bezeichnet, ähnlich wie im Sauerkraut und seinem Saft. Mit diesem kann man ganz einfach jeden Tag seinen Darm aufbauen und gesund halten. Immer mehr Menschen interessieren sich dafür, wie sie ihren Darm wieder gesundmachen können, weil dieser durch die ganzen Antibiotika Gaben ins schlechte Milieu gebracht wurde. Effektive Mikroorganismen, die erste Wahl, wenn es darum geht seinen Darm wieder gesundzupflegen.

 

Kranker Darm = Krankes Immunsystem?

Gibt es Verbindung zwischen einem kranken Darm und einem kranken Immunsystem? Ganz klar ja, denn in unserem Darm ist das Immunsystem programmiert. Aus diesem Grund müssen wir ihn immer mit guten Nährstoffen und Bakterien versorgen. Doch nicht nur der Mangel an Nährstoffen oder Bakterien kann ihn schwächen. Auch Stress kann ihn schwer belasten, in diesem Modus ist unser Körper auf Kampf oder Flucht programmiert. Bei Stress sind die ganzen Blutgefäße zusammengezogen, denn unsere Muskeln müssen besser durchblutet werden. Dann fehlt dieses Blut im Darm, so werden die Darmzellen mit weniger Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. So wird unser Immunsystem in dieser Zeit beeinträchtigt. Wenn unser Immunsystem nicht richtig intakt ist, können sich in unserem Darm verschiedene Krankheitserreger breitmachen. Also sorge dafür, dass dein Darm immer gut mit allen Dingen, die er braucht, versorgt wird.

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

 

Quelle: nih.gov

 

Effektive Mikroorganismen Aktiv (EM-Aktiv),...
  • EM-Aktiv fördert Keimung, Wurzelbildung, Blüte,...
  • Verbessert den physikalischen, chemischen und...
  • Beschleunigt die Kompostierung
  • Zum regelmäßigen Gießen oder Besprühen
  • 1 Liter = 1000 Liter Gießlösung - 1 Liter = 50...
EM kompakt: Effektive Mikroorganismen und ihre...
  • Zschocke, Dr. Anne Katharina (Autor)

Letzte Aktualisierung am 20.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }