Rückenschmerzen im Lendenwirbel – Analysieren und vernünftig behandeln

Rckenschmerzen LendenwirbelRückenschmerzen im Lendenwirbel, viele Menschen in unseren Breitengraden haben mit diesem Leiden zu kämpfen. Meist ist der untere Part der Lendenwirbelsäule von diesen Schmerzen betroffen. Es gibt verschiedene Ursachen und man kann sie auf vielerlei verschiedene Art und Weise behandeln.

 

Lendenwirbelsäule – Kaum einer weiß was das überhaupt ist

Orthopäden schmeißen viele fremde Wörter um sich her, doch jeder von uns möchte wissen um was es hier überhaupt geht. Der Bereich ist einfach zu definieren, denn er besteht aus fünf Wirbeln. Jeder dieser Wirbel wird durch eine Bandscheibe auseinandergehalten. Unter diesen Lendenwirbeln kann man das Kreuzbein finden und das Steißbein. Dieser Part dient dazu, dass der Rumpf gehalten werden kann.

 

Das berichten Menschen, die von den Schmerzen betroffen sind

Die Menschen, die über Rückenschmerzen im Lendenwirbel berichten sagen, dass sie die Schmerzen je nach Bewegung als stechend empfinden. Auch können sie sich nicht zu schnell aus einer gebückten Haltung wieder in die aufrechte Position begeben. Oft berichten sie zusätzlich, dass der Schmerz sich auf folgende Art und Weise anfühlt:

 

Sie fühlen sich, als würden sie durchbrechen.

 

Die Folge von solch einem Schmerz sind Schonhaltungen, diese führen früher oder später dazu, dass diese Personen noch andere Beschwerden mit dem Bewegungsapparat bekommen.

 

Was könnte die Ursache für Rückenschmerzen im Lendenwirbel sein?

Es gibt viele Gründe warum solch ein Schmerz überhaupt da ist, einige davon sind:

 

-Fehlhaltungen

-Heben zu großer Lasten / Heben großer Lasten falsch

-Degenerative Veränderungen der Wirbelsäule
-Kaum Sport

-Skoliose

-Verschleiß im Alter

-Bandscheibenvorfälle in der Lendenwirbelsäule

 

Bei einem Bandscheibenvorfall in diesem Bereich kann es zu sehr starken Schmerzen kommen. Ein Bandscheibenvorfall ist ein Durchbruch des Gallertkerns einer Bandscheibe durch ihren Faserring. Die Folge davon ist, dass dieser auf die Nerven drückt und dadurch Schmerzen auslöst.

 

Welche Behandlungsmöglichkeit gibt es seitens des Arztes?

Um eine Behandlungsmethode wählen zu können, muss man erstmal einen Arzt seines Vertrauens besuchen. Dieser muss genau analysieren welche Schmerzen und in welchem Bereich sie vorliegen. Bei der Wahl des Arztes muss man aber sehr bedacht vorgehen. Denn viele arbeiten unter Druck und so müssen sie auch viele Patienten auf einmal durchbringen. Meist geben solche Ärzte nur irgendwelche Bewegungstherapien, Krankengymnastik oder andere unnütze Behandlungsmethoden.

 

Gibt es eine Alternative zu den gängigen Methoden?

Ja, gibt es. Viele werden sich wundern, wenn ich die geistige Wirbelsäulenaufrichtung nenne. Die Wirkung solch einer Art der Heilung ist einzigartig. Einige werden ihren Augen nicht beim Lesen glauben, wenn ich sage sie ist eine Art der Heilung nur vom Geist. Mit dieser Methode kann man einen Beckenschiefstand wieder korrigieren und die Wirbelsäule ist in Sekundenschnelle wieder gerade. Natürlich kann diese Methode bei vielen verschiedene Leiden wirkungsvoll angewendet werden:

 

-Schwindel

-Nervenerkrankungen

-Parästhesie
-Kopfschmerzen

-Tinnitus
-Osteoporose

-Knochenschwund
-Skoliose
-Arthrose
-Hüftleiden
-Gleitwirbel
-Bandscheibenvorfall
-Ischias Beschwerden
-Beinlängenungleichgewicht
-Beckenschiefstand
-Iliosakralschmerzen

 

Die Energetische Wirbelsäulenaufrichtung wirkt nicht nur auf der körperlichen, sondern auch auf der geistigen und mentalen Ebene. Nur so kann eine göttliche Ordnung wiederhergestellt werden.

 

Die Wirbelsäule ist das Tor zur Seele

Als Erstes möchte ich hier etwas von einem Unbekannten zitieren, denn vielleicht werden dadurch viele betroffenen Menschen mit Rückenschmerzen alles begreifen:

 

Die Wirbelsäule steht für die Freiheit, sich flexibel in alle möglichen Richtungen drehen zu können, eine Biegsamkeit, die nur durch das Gefühl der Sicherheit und Unterstützung in der eigenen Struktur möglich ist.

 

Orthopäden und Chiropraktiker, können dem Schmerzpatienten nur auf der körperlichen Ebene helfen. Doch wie sieht das ganze aus, wenn die Seele dem Körper durch Schmerzen etwas mitteilen möchte? Wie Dr. Joe Dispenza sehr gut analysiert hat, können Emotionen und auch die Seele unsere Gesundheit beeinflussen. Deshalb sollte man ab und an seine Wirbelsäule mit der geistigen Wirbelsäulenaufrichtung behandeln lassen.

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

 

Quelle: Wikipedia

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }