Magnesiummangel mit den richtigen Lebensmitteln beheben

Magnesiummangel mit den richtigen Lebensmitteln behebenIst zu wenig oder gar kein Magnesium vorhanden so kann das viele gesundheitliche Folgen haben. Mit der richtigen Ernährung kann man das aber wieder ausgleichen. An erster Stelle sollte man immer einen Magnesiummangel so schnell wie es geht ausgleichen. Mit diesem Beitrag will ich zeigen, wie das gehen kann.

 

Magnesiummangel mit der richtigen Ernährung behandeln

Leidet man selbst an einem Magnesiummangel, so ist es nicht immer leicht zu erkennen, dass es auch einer sein könnte. Wüsste man nämlich, dass fast alle Krankheiten nur Symptome sind und viele mit Magnesium zusammenhängen so könnte man darauf sehr schnell reagieren. Am Ende würden viele Menschen, die krank sind wieder gesund werden oder ihre Symptome verbessern. Schauen wir uns mal an, welche Symptome eine Magnesiumarmut zeigen können.

 

Ein Magnesiummangel kann viele Facetten haben

Welches Symptom fällt dir ein, wenn du an Magnesium denkst? Ja genau, Muskelkrämpfe in den Beinen oder Wadenkrämpfe. Doch wusstest du auch, dass dies nicht das einzige Symptom ist? Denn Magnesiumarmut kann zu folgenden Erkrankungen führen:

 

-Depressionen

-Migräne

-Angstzustände

-Übergewicht

-Hyperaktivität

-Schlaflosigkeit

-Nervöses Lidzucken

-Kribbeln in den Gliedmaßen

-Osteoporose

-Diabetes

-Chronische Entzündungen

-Kariöse Zähne

-Prämenstruelles Syndrom

-Unfruchtbarkeit

-Impotenz

-Bluthochdruck

-Herzrhythmusstörungen

 

Außerdem können einige der aufgeführten Symptome durch einen chronischen Mangel verstärkt werden. Natürlich hat Magnesium viele Vorteile für unsere Gesundheit:

 

-Ein guter Magnesium-Spiegel kann die Symptome von Fibromyalgie und chronischer Müdigkeit verbessern.

-Magnesium kann Aluminium daran hindern ins Gehirn zu gelangen. Aluminium steht in Verbindung die Alzheimer-Krankheit aus lösen zu können.

-Menschen, die an Parkinson oder anderen neurologischen Erkrankungen erkrankt sind, haben einen sehr hohen Aluminiumspiegel im Gehirn und gleichzeitig herrscht dort ein Magnesium mangel.

-Ältere Menschen, aber auch schon junge haben einen Überschuss an Calcium im Blut. Das fördert Verkalkungen der Blutgefäße und fördert eine Steifheit der Gelenke. Hier macht Magnesium, wenn es denn genügend vorhanden ist das Gegenteil.

 

Mit dem Alter haben wir aber einen großen Nachteil. Unser menschlicher Organismus kann immer weniger Magnesium aus den Lebensmitteln ziehen. Hat man aber genügend gute und magnesiumreiche Lebensmittel zur Hand und das Verdauungssystem ist noch gesund, so haben wir eine gute Chance den Magnesiumspiegel auf einem guten Level zu halten. So können wir lange genug gesund und jung bleiben. Die hier aufgeführten Argumente zeigen deutlich, dass ein Magnesiummangel nie gut für uns ist. Wir sollten dafür sorgen, dass er auf einem hohen Level ist.

 

Kann man einen Magnesiummangel nachweisen?

Einige Symptome wurden weiter oben schon einmal aufgeführt, leidet man an diesen so kann man davon ausgehen, dass der eigene Magnesiumspiegel im Keller ist. Leider merken wir diesen Mangel so wie andere Mängel auch nicht. Andere Nährstoffmängel können diese Symptome bzw. Krankheiten auch auslösen. Natürlich kann man auch zum Arzt gehen und seinen Magnesiumspiegel testen lassen. Dieser nimmt einem dann Blut ab und im Labor wird dieses dann untersucht. Doch muss man aber hier bedenken, dass der Magnesiumwert nur im Serum gemessen wird, doch dieser kann täuschen. Denn zu 95 Prozent des körpereigenen Magnesiums findet man in den Zellen des Körpers. Das heißt, es wird nie der Magnesiumwert in den Zellen gemessen und so ist dieser Test überflüssig.

 

Wie viel Magnesium brauchen wir?

Wir Menschen sind nicht alle gleich und deshalb verbraucht jeder Mensch Magnesium unterschiedlich. Wir müssen bei jedem Menschen genau schauen:

 

-Wie sind seine Lebens- und Ernährungsweisen?

-Welchen Gesundheitszustand hat dieser Mensch?

-Welchen Magnesiumspiegel hat er?

 

Bei einigen Medikamenten ist der Magnesiumverbrauch extrem erhöht, zum Beispiel bei Diuretika. Menschen, die sich proteinreich Ernähren, schwer körperlich oder seelisch unter Stress steht, wenn viele Softdrinks getrunken werden oder durch viel schwitzen Mineralstoffe verliert haben einen höheren Bedarf. Natürlich gibt es Empfehlungen:

 

-Ein Erwachsener sollte bis zu 400 mg pro Tag zu sich nehmen.

-Der Bereich der orthomolekularen Medizin geht sogar davon aus, dass wir bis zu 900 mg pro Tag brauchen.

 

Mit diesen Lebensmitteln den Magnesiumspiegel verbessern

Nun wie kann man einen Magnesiummangel überhaupt nicht erst entstehen lassen? Und wie kann man ihn wieder auf ein gesundes Niveau heben? Dies geht auf natürliche Weise, wir brauchen einfach Lebensmittel, die besonders viel Magnesium liefern. Schauen wir uns mal gemeinsam an, welche das sein können. Wichtig dabei ist, sie sollten immer auf dem Speiseplan zu finden sein. Am besten ist eine abwechslungsreiche Ernährung mit Lebensmitteln verschiedener Sorten.

 

Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne

Beide Kernsorten liefern Magnesium gleichermaßen, 400 mg pro 100 Gramm. Nebenbei liefern Kürbiskerne auch viel Eisen, da können andere Lebensmittel nicht mithalten. Andere Nährstoffe wie Kupfer, Zink und einige B-Vitamine sind dort auch vorzufinden. Kürbiskerne sind einfach in Salaten einzubauen oder man knabbert sie einfach zwischendurch als Snack.

 

Kakao

Kakao mag jeder und er ist auch ein sehr guter Magnesium-Lieferant. Sein Magnesiumgehalt ist den Kürbiskernen sehr identisch. Ist dir schon einmal aufgefallen, dass du vielleicht Heißhunger auf Schokolade bekommst? Du brauchst nicht die Schokolade, sondern eher das darin enthaltende Magnesium. Natürlich sollte hier nicht irgendeine Supermarkt Schokolade genommen werden, sondern eher eine hochwertige Form.

 

Sesam

Sesam ist vor allem wegen des Calciums bekannt. Doch nebenbei ist er auch ein super Magnesium-Lieferant. 100 Gramm liefern 350 mg. Sesam ist einfach in Salaten oder im Morgenmüsli einzubauen.

 

Hülsenfrüchte

Alle Hülsenfrüchte wie Erbsen, Linsen, Kichererbsen, weiße Bohnen und dicke Bohnen haben viel Magnesium. Pro 100 Gramm in etwa bis 190 mg Magnesium. Um Blähungen zu vermeiden, sollte man die Hülsenfrüchte über nach einweichen lassen. Danach muss man sie 2- bis 3-mal spülen. Außerdem gibt es Gewürze, die so etwas verhindern können. Das sind Kümmel, Kreuzkümmel, Ingwer und Koriander.

 

Grünes Gemüse und Wildkräuter

Mangold und Brennnessel enthalten gleich viel Magnesium. Auf 100 Gramm liefern sie 80 mg Magnesium. Die Brennnesselblätter kann man ganz einfach in einem Smoothie mit anderen leckeren Zutaten zusammen mixen. Wenn du einen starken Mixer hast, kannst du sie sogar mit den Kürbis- oder Sonnenblumenkernen kombinieren.

 

Bananen

Bananen werden oft als der beste Magnesium-Lieferant bezeichnet. Doch leider ist das nicht so, denn sie liefern nur 30 mg Magnesium. Das heißt sie liefern genau so viel wie Himbeeren, Avocados und Brombeeren.

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

 

Quelle: nlm.nih.govnlm.nih.gov
Buch: Dr. Mark Sircus – Transdermale Magnesiumtherapie: Gesund und vital mit Magnesiumöl

Echt Vital Magnesium - 100% Tri-Magnesium Dicitrat...
2 Bewertungen
Echt Vital Magnesium - 100% Tri-Magnesium Dicitrat...
  • 100 % HOCHDOSIERT UND REIN: 1 Kapsel mit 500 mg...
  • 100 % DEUTSCHE MARKENQUALITÄT: ECHT VITAL...
  • MAGNESIUM ist eines der wichtigsten Mineralien...
  • 100 % NATÜRLICHES MAGNESIUM: Frei von Gentechnik...
  • 100 % VEGAN: Vegane Verkapselung. Tierversuchsfrei...
ECHT VITAL MAGNESIUM - Tri-Magnesium Dicitrat - 1...
1 Bewertungen
ECHT VITAL MAGNESIUM - Tri-Magnesium Dicitrat - 1...
  • 100 % HOCHDOSIERT UND REIN: Tri-Magnesium-Dicitrat...
  • 100 % DEUTSCHE MARKENQUALITÄT: ECHT VITAL...
  • MAGNESIUM ist eines der wichtigsten Mineralien...
  • 100 % NATÜRLICHES MAGNESIUM: Frei von Gentechnik,...
  • 100 % VEGAN, tierversuchsfrei und ohne tierische...

Letzte Aktualisierung am 13.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

 

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 1 comment… add one }
  • 8. März 2020, 15:23

    Die Mehrzahl der “Mainstream-Ärzte” bestimmt leider den Magnesiumspiegel
    aus dem Serum. Sinnvoll ist allerdings nur eine zelluläre Bestimmung.
    Diese Messung ist nur unbedeutend teurer.
    Das oben gesagte gilt allerdings für die meisten Mineralien und Spurenelemente
    und ist leider vielen Ärzten nicht bekannt.
    Im Zweifelsfall macht eine Messung also durchaus Sinn !