Die Wirkung von Vitamin D auf die Haut

Vitamin D HautDie Sonne ist schlecht für die Haut? Ganz klar ein Nein, denn diese bildet auf unserer Haut Vitamin D. Dieses schützt uns vor verschiedenen Hautkrankheiten wie Schuppenflechte, Akne und Neurodermitis. Schauen wir uns mal an, wie das Ganze funktioniert.

 

Die Sonne, Haut und Vitamin D ein super Trio

Wir Menschen brauchen Vitamine, diese nehmen wir mit unserer täglichen Nahrung zu uns. Natürlich gibt es auch Menschen, die Nahrungsergänzungsmittel nehmen. Doch bei Vitamin D sieht die Sache anders aus, wir haben die Fähigkeit durch unsere Haut dieses Vitamin zu produzieren. Das einzige, was die Haut dafür braucht, sind die Strahlen der Sonne. Die Sonnenstrahlen bestehen aus UV-Strahlungen, diese treffen auf unsere Haut. In einem chemischen Prozess wird dann dort Vitamin-D produziert, dann wird es durch das Blut in alle Teile unseres Körpers transportiert. Unsere Haut trägt damit eine wichtige Rolle, wenn es um unsere Vitamin-D-Versorgung geht. Doch auch die Haut profitiert davon, denn sie kann dadurch ihre Gesundheit erst erhalten.

 

Vitamin-D und die Wirkung auf die Haut

Vitamin-D erfüllt viele Funktionen in unserem Körper. Unsere Haut ist von einer optimalen Versorgung mit diesem Vitamin auch abhängig:

 

-Das Vitamin erfüllt eine sehr wichtige Rolle bei der Erneuerung der Haut

Vitamin-D Banner

-Ist wichtig für die Wundheilung

-Entzündungen können damit vorgebeugt werden

-Der Abwehrschutz der Haut kann verbessert werden

Freie Radikale haben weniger Wirkung auf die Haut

-Hautkrankheiten können damit besser behandelt und oder gelindert werden

-Schutz vor Hautkrebs

 

Wie man sieht, kann das Vitamin einiges für unsere Haut tun, damit bleibt sie lange jung, gesund uns straff. Ein richtiges Anti-Aging Vitamin halt.

 

So produzieren wir das Sonnenvitamin

Die ersten Informationen über das Sonnenvitamin wurden dadurch bekannt als man herausfand, dass unsere Haut das Vitamin produziert. Ist unsere Haut gesund, so kann man davon ausgehen das unsere Haut genügend Vitamin-D produzieren kann. Wichtig zu wissen ist, dass die UV-B-Strahlen für die Produktion verantwortlich sind. Dadurch entsteht Cholesterol, das wir dann in der Leber und in den Nieren in die aktive Cholesterol Form gewandelt. Damit unsere Haut aber genügend Vitamin-D produzieren kann, ist es wichtig zu wissen, welche großen Einflüsse es gibt:

 

-Sonnencremes, die zum Schutz vor der Sonne dienen, verschlechtern die Produktion. Genauso ist das mit Kleidung extra zum Schutz der Sonne

-Je kränker und älter die Haut ist, desto schlechter funktioniert die Vitamin-D-Produktion

-Je heller der Mensch ist, desto mehr kann er von diesem Vitamin produzieren und desto kürzer muss er in die Sonne.

 

Für unsere Breitengrade ist auch folgendes wichtig. Nur im Sommer in der Zeit von 10 bis 16 Uhr kann ausreichend Vitamin-D gebildet werden.

 

Für eine gesunde Haut muss genügend Vitamin D vorhanden sein

Wir brauchen eine gesunde Haut, damit das Vitamin überhaupt produziert wird. Auch anders herum kann die Haut davon profitieren, denn nur, wenn genügend Vitamin-D da ist kann die Haut gesund sein. In einer Minute muss der menschliche Körper 40.000 Hautzellen erneuern, dieser Prozess ist abhängig davon wie viel Vitamin-D zur Verfügung steht. Das Sonnenvitamin ist ein richtiges Anti-Aging Mittel denn wenn dieses fehlt, wird die Haut trocken, bildet Falten und wird immer dünner. Am Ende haben es Keime und Fremdkörper ein leichtes Spiel und können Krankheiten auslösen. Die Haut braucht einfach genügend Vitamin D um sich neu bilden zu können. Damit sieht man frischer und jünger aus.

 

Vitamin D und Hautkrankheiten

Einige wichtige Eigenschaften von diesem Vitamin habe ich heute aufzeigen können, diese werden bis heute bei einigen Hautkrankheiten auch eingesetzt. Folgenden Krankheiten können damit behandelt werden:

 

-Akne

-Weißfleckenkrankheit
-Neurodermitis

-Schuppenflechte

-Schmetterlingsflechte

 

Vitamin-D zeigt vor allem bei Schuppenflechte und Neurodermitis eine gute Wirkung. Meist steckt hier ein Fehler im Immunsystem, der diese Erkrankung auslöst. Die Haut muss sich immer gegen Viren, Pilze und Bakterien wehren. Dabei helfen ihr die antimikrobiellen Peptide, die die Haut selbst produziert. Die bekämpfen und befreien die Haut von den Viren, Bakterien und Pilzen. Bei Erkrankungen, wie bei der Neurodermitis ist diese Balance gestört und die Peptide können ihre Aufgabe nicht erfüllen. Heute vermutet man das Vitamin-D diese Abwehrreaktion steuert und die natürliche Abwehrreaktion der Peptide unterstützt. Diese Vermutungen werden durch verschiedene UV-Therapien bei Hautkrankheiten gestützt. Denn sie werden schon jahrelang erfolgreich gegen solche Hautkrankheiten angewendet. Die nächste Frage wäre wie man mit Vitamin D bei Neurodermitis und Schuppenflechte vorgehen sollte. Ist da eine Creme besser als ein Nahrungsergänzungsmittel? Bei Schuppenflechte wird das Vitamin als Creme eingesetzte, aber auch als Nahrungsergänzungsmittel. Natürlich haben auch spezielle UV-Lampen auf diese Erkrankungen eine gute Wirkung und können auf lange Sicht eine Besserung verschaffen.

 

Akne die häufigste Hauterkrankung

Akne haben sehr viele Menschen und diese tritt sehr oft in Gesicht auf, keine schöne Sache. Bei der Akne liegt das Problem in den Talgdrüsen, diese sind gestört. Eigentlich ist Akne ein Symptom, denn die Drüsen sind verstopft und Bakterien können sich breitmachen. Natürlich gibt es hier auch Studien und diese hatten sehr gute Ergebnisse erzielen können. 90 Prozent der Studienteilnehmer konnten ihr Hautbild um 80 Prozent verbessern. Doch leider wurden bis heute keine ähnlichen Studien gemacht, jedoch findet man verschiedene Erfahrungsberichte dazu immer wieder im Internet. Es gibt gute Gründe, die ich hier kurz aufschlüsseln will, warum Vitamin-D hier so eine gute Wirkung zeigt:

 

-Die Hormone: Sind die Hormone durcheinander, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Akne auftritt. Vitamin-D kann die Hormone wieder ins Gleichgewicht bringen.

-Hat die betroffene Person Akne dann ist die Haut entzündet. Das Sonnenvitamin sorgt für eine Linderung der Entzündungen.

-Durch Bakterien entsteht auch eine Akne. Das Immunsystem wird durch das Vitamin verbessert.

-Die Talgdrüsen brauchen das Vitamin-D, denn es reguliert sie.

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

 

Quelle: nlm.nih.gov nlm.nih.gov nlm.nih.gov

ECHT VITAL VITAMIN D3-1 Glas mit 60 Kapseln - 1...
1 Bewertungen
ECHT VITAL VITAMIN D3-1 Glas mit 60 Kapseln - 1...
  • 1 Kapsel ECHT VITAL VITAMIN D3 enthält Vitamin D3...
  • 100 % DEUTSCHE MARKENQUALITÄT: ECHT VITAL VITAMIN...
  • GEPRÜFTER ROHSTOFF: ECHT VITAL VITAMIN D3 wird...
  • Vitamin D unterstützt normale Knochen- und...
  • 100 % NATÜRLICHES VITAMIN D3: Frei von...
Echt Vital Vitamin D 3-1000 I.E. - 1 Tropfflasche...
3 Bewertungen
Echt Vital Vitamin D 3-1000 I.E. - 1 Tropfflasche...
  • 100 % HOCHDOSIERT UND REIN: 1 Tropfen...
  • 100 % DEUTSCHE MARKENQUALITÄT: ECHT VITAL VITAMIN...
  • GEPRÜFTER ROHSTOFF: ECHT VITAL VITAMIN D3 wird...
  • Vitamin D unterstützt normale Knochen- und...
  • 100 % NATÜRLICHES VITAMIN D3: Frei von...

Letzte Aktualisierung am 9.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }