Wie kann man psychische Blockaden wieder lösen?

psychische BlockadenDas mentale Allgemeinbefinden hat eine sehr große Wirkung auf unseren Körper. Aus den verschiedenen Symptomen von psychischen Blockaden, die ein Mensch haben kann, kann man umgekehrt Rückschlüsse auf die seelischen Ursachen ziehen.

Was sind innere Blockaden?

Das ist eigentlich sehr einfach zu erklären:


Innere Blockaden sind Emotionen als Sprache der Seele


Oft sind dafür Denkmuster schuld, die negativen Ursprungs sind und sie stammen nicht selten aus der Kindheit. Man könnte hier von einer Programmierung sprechen, denn der Mensch passt sich allen Situationen an und verdrängt Gefühle wie Schmerz, Freude, Wut und Trauer und das kann sich auf Dauer negativ auf die Seele auswirken. Leider haben die meisten Menschen von uns keine Kenntnis von diesem Wissen und Leben ihr ganzes Leben mit diesen inneren Blockaden. Aber wie kann man solche Blockaden erkennen und wie kann man sie lösen?

 

Psychische Blockaden – Was können diese Auslösen?

Innere und psychische Blockaden können Energie raubend sein und die eigene Lebensfreude nehmen. Der westlich geprägte Mensch hat immer mehr Sorgen, Ängste und andere Krankheiten. Denn innere Blockaden behindern die Wege zum eigenem Chi. Das Chi ist unsere innere eigene Energiequelle. Psychische Blockaden sind Hindernisse, durch diese schränken wir unser Handeln, Denken und Fühlen sehr stark ein. Im Inneren kann das Ängste und übertriebene Sorgen auslösen. Du hast dich sicherlich mal gefragt, warum du in deinem Leben nicht weiterkommst, seelische Blockaden können der Grund sein. Denn diese behindern uns manchmal so stark, dass wir in Wirklichkeit nicht unser ganzes Potenzial ausschöpfen können.  Auch, wenn wir die ganze Zeit alles dafür Mögliche tun. Negatives Denken, das kommt nicht irgendwoher, denn jeder hat seine Aufgabe und man muss bereit sein solche auch lösen zu können.

 

Woher können innere Blockaden stammen?

Die Herkunft der inneren Blockaden ist sehr simpel, sie stammen aus der Vergangenheit meist aus der Kindheit, weil man verschiedene Emotionen verdrängt oder nicht verarbeitet hat. Hier spricht man von einem psychischen Trauma und dieses löst innere Blockaden aus. Haben wir keine Zeit für dieses Trauma und können es nicht verarbeiten so wird unsere Seele damit konfrontiert und kann sich später in Krankheiten zeigen. Das wird auf Dauer die Lebensqualität extrem einschränken.

Wir sollten immer in die Vergangenheit hinein Spüren. Meist sehr tief wie zum Beispiel in die Schul- oder Kindergartenzeit. Dort konnten Menschen sein, die bei uns innere Blockaden auslösen und das auf sehr einfache Weise. Hier sind einige beispielhafte Aussagen von Menschen, mit denen wir Kontakt haben und diese können an unseren Blockaden schuld sein:

 

Du bist nichts Wert und aus dir wird nicht Gescheites.
Reiche Menschen sind arrogant und du solltest nie so werden.

 

Die letzte Programmierung kann sogar dazu führen, dass wir nie selbst reich werden wollen. Doch jeder Mensch wünscht sich nicht nur innerlich reich zu sein, sondern auch finanziell frei zu sein, denn dann kann man sich auch inneres Wissen und Gesundheit leisten. Jeder von euch weiß bestimmt, dass viele alternativen Behandlungsmöglichkeiten viel Geld kosten können und nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt werden.

 

Kann man seelische Blockaden irgendwie erkennen?

Ja man kann diese ganz einfach erkennen, denn viele lösen verschiedene körperliche Krankheiten aus:

 

-Tinnitus

-Innere Unruhe

-Chronische Müdigkeit

-Schlafstörungen

-Kopfschmerzen

-Rückenschmerzen

-Bandscheibenvorfall

-Starke Angstgefühle

-Engegefühle in der Brust

-Ärger, Wut und Sorgen

-Magen- und Darmbeschwerden (z.B. Reizdarm)

-Durchfall

-Depressive Verstimmungen

-Mangelnde Bereitschaft zu verzeihen

-Extreme Eifersucht

-Panikattacken

-Nicht mit Kritik umgehen können

-Blackout bei Prüfungen oder Vorträgen

 

Kann man innere Blockade lösen?

Natürlich gibt es einige Möglichkeiten, Blockaden kurzzeitig lösen zu können. Aber die beste Methode ist die geistige Wirbelsäulenaufrichtung. Doch erst einmal muss man sein Leben und Handeln selbst analysieren, denn es müssen nicht immer irgendwelche Blockaden schuld daran sein. Oft sind das ganz einfache Probleme, die vor einem stehen und dies führt dann zu negativen Stress. Hier könnte ein kurzer Schlaf von 30 Minuten helfen oder eine Meditation, diese kann man im Internet vielfach finden. Wenn diese Sachen nicht helfen, könnte man eine geistige Wirbelsäulenaufrichtung in Betracht ziehen.

 

Was steckt hinter der geistigen Wirbelsäulenaufrichtung?

Das geistige Aufrichten eines Menschen gehört zu dem Bereich des geistigen Heilens. Eigentlich sehr einfach, ähnlich dem Handauflegen aber ohne den Menschen zu berühren. Oft habe ich bei den Menschen, bei denen ich die Aufrichtung ausübe sofortige Veränderungen gesehen. Mehr Informationen zu diesem Thema kannst du in der Kategorie geistige Wirbelsäulenaufrichtung finden.

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Quelle: Wikipedia

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }