Ein Vitamin B12 Mangel kann uns alle ereilen. Einfache Symptome sind Depressionen, Müdigkeit und Schwäche. Das sind aber nur die soften Symptome. Die anderen haben es wirklich in sich. Ein besonders extremes Symptom sind nicht mehr rückgängig zu machende Schäden an den Nerven. Menschen, die eine Erkrankung mit dem Magen-Darm-Trakt haben, aber auch Veganer oder Rohköstler können von einem Vitamin B12 Mangel betroffen sein. Ich habe hier einen Erfahrungsbericht aus dem Netz herausgesucht.

Nicht alles ist psychisch!

Ich möchte hier einen Erfahrungsbericht aus dem Netz präsentieren, der deutlich zeigt, dass Vitamin B12 in unserer Gesellschaft vernachlässigt wird. Folgendes wird auf dem Blog von ihr beschrieben, die Frau bleibt aber anonym:

Alles begann damit, dass ich ca. 20 Monate zuvor schwanger wurde, ohne es zunächst zu wissen. Recht plötzlich stellten sich Schlafstörungen, sowie Angstzustände und vermehrte Unruhe ein. Da ich bereits in der Vergangenheit Symptome einer Depression und sozialen Phobie hatte, brachte ich die Verschlechterung meines Befindens mit meiner damaligen beruflichen Belastung in Verbindung. Ich fühlte mich völlig geschwächt und hatte kaum Appetit. Während meinen Fahrten mit dem Auto bemerkte ich zu dieser Zeit immer wieder ein plötzliches Zittern meiner Beine, hinzu kamen Missempfindung in den Beinen, die es mir schließlich fast unmöglich machten, mit einem sicheren Gefühl Auto zu fahren.

So kam es, dass ich längere Strecken vermied und mich immer weniger traute, mich ans Steuer zu setzen. Zum Schluss hatte ich sogar Angst zu fahren, wenn eine vertraute Person mich begleitete. Aufgrund starker Unterleibsschmerzen, die ich medizinisch abklären ließ, erfuhr ich kurze Zeit später, dass ich zu Beginn meiner neuen Symptomatik bereits schwanger gewesen sein musste. Leider stellte sich jedoch heraus, dass es sich um eine Eileiterschwangerschaft handelte, die sofort operativ und medikamentös behandelt werden musste.

Was jedoch bleib, war die Beinsymptomatik, sie sich nun auch auf weitere Situationen ausgeweitet hatte, so zum Beispiel beim Laufen oder im Stehen. Es war mir nicht mehr möglich, gelassen meinem Sport nachzugehen, geschweige denn, mich in sozialen Situationen (Laufen in der Stadt, Überqueren von befahrenen Straßen) wohlzufühlen.

Die Frau bekam von einem Naturheilkundler ein paar Mal Vitamin B Komplex Infusionen, diese hielten nur kurzzeitig und die Symptome kamen sehr schnell wieder. Sie beschäftigte sich mit dem Thema Vitamin B12 und welche Werte wichtig seien.

Schauen wir uns weiter an was sie weiter sagt:

Nachdem ich mich erneut mit dem Thema Vitamin B12 und dessen Mangelerscheinungen beschäftigt hatte, stieß ich auf die Information, dass der Vitamin B12 Spiegel im Blut nicht immer aussagekräftig sei, da hier auch der Anteil des Vitamins erfasst werde, das dem Körper nicht zur Verfügung stehe. Ein sensiblerer Indikator sei die Erfassung des Homocystein- oder der Methylmalonsäure, welches Stoffwechselprodukt sind, die sich bei einem Vitamin B12 Mangel verändern, d.h. erhöhen.

Ich hatte tatsächlich einen Vitamin B12 Mangel, der mitverantwortlich für meine massive Beinsymptomatik und die erneute, abrupte Verschlechterung meines Befindens in der Schwangerschaft war. Innerhalb kürzester Zeit erhielt ich den Urintest, schickte die Probe per Post ein und erhielt nach weniger als einer Woche den Befund: Starker Vitamin B12 Mangel.

Diesen Vitamin B12 Mangel bekam sie durch den Verzicht von tierischen Lebensmitteln, sie nahm aber ein Nahrungsergänzungsmittel. Dieses war aber zu niedrig dosiert, bei einer Schwangerschaft wird mehr davon benötigt. Bei Aufnahmestörungen wie verschiedene Erbkrankheiten oder eine gastrointestinale Störung kann es nicht im Blut ankommen.

Vitamin B12 Injektion zeigte schnell eine Wirkung

Nach nur 12 Tagen durch die Verabreichung von Vitamin B 12 Injektionen ging es der Frau schon viel besser. Folgende Verbesserung haben sich gezeigt:

  • Stimmung ist viel besser
  • Sie fühlt sich vitaler
  • Der Schwindel und die Gehfähigkeit verbesserten sich
  • Die Erschöpfung ist verschwunden
  • Die Frau ist klarer im Kopf geworden
  • Innere Ruhe hat sich eingestellt
  • Starkes Herzklopfen ist verschwunden
  • Beine sind entspannter

Ein anderer Erfahrungsbericht zeigt diese Erfolge auch

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Quelle:dr-mueck.de