Alkohol und Sport – Alkohol macht krank und depressiv

Alkohol und SportStelle dir mal folgende Frage: Passt Alkohol trinken zum Sport? Getränke, die Alkohol enthalten sind nicht die besten und sie fördern auch nicht die Gesundheit, denn Alkohol hat sehr viele negative Folgen für den Körper. Ich möchte dir hier einige Argumente liefern, damit du erkennst, dass dieses Duo einfach nicht zusammen passt.


Deshalb passen Alkohol und Sport nicht zusammen

Alkohol ist ein Zellgift und das muss jedem Sportler bewusst werden. Alkohol hat viele verschiedenen Auswirkungen auf unseren Körper und manipuliert wichtige Stoffwechselvorgänge. Vielen macht das Trinken von Alkohol “Spaß“, doch musst du auch wissen das Alkohol die Leistung im Sport einfach hemmen kann, deshalb unterschätze die Wirkung nicht, denn auch nach 3 Tagen kann folgendes Auftreten:


Alkohol macht die Psyche krank

Nach dem Konsumieren von Alkohol wirst du demotivierter, nicht mehr so belastbar und sogar schmerzempfindlicher. Menschen, die schon Depressionen haben, bekommen nach dem Genuss von Alkohol auch ein paar Tage danach post-alkoholische Depressionen. Das sind keine guten Voraussetzungen für den nächsten Trainingstag.


Alkohol mach das Immunsystem schwächer
Trinken wir Alkohol kann unser Körper Vitalstoffe nicht so gut aufnehmen und der Cortisolspiegel ist in dieser Zeit auch erhöht. In unserem Darm ist ja unser Immunsystem doch ohne Vitalstoffe werden unsere guten Bakterien schwächer und unser Darmmilieu leidet. So werden wir schneller krank und können uns leichter anstecken. In Discos oder anderen Lokalen kommen viele Menschen zusammen, darunter werden auch einige krank sein.


Durch Alkohol kann unser Körper kaum Nährstoffe aufnehmen
Alkohol und Mikronährstoffe wie Vitamin C sind Gegenspieler. Diese werden in der Entgiftungszeit nicht aufgenommen. Merke dir, der Körper kann immer nur eine Sache tun.


Wachstumshormone werden nicht produziert
Durch den zu hohen Cortisolspiegel werden keine Wachstumshormone ausgeschüttet. Das heißt, dass dein letztes Training dir nichts brachte.


Cortisolspiegel wird durch Alkoholkonsum erhöht
Trinkst du Alkohol, so wird dein Körper in Stress versetzt. Der Grund dafür ist, dass der Körper Cortisol in dieser Zeit ausschüttet. Durch den ganzen Vorgang ist dein Körper Entzündungen ausgesetzt und kann so keine Leistungen bringen.


Alkohol hat einen schlechten Einfluss auf den Schlaf
Es gibt Leute die einfach Abends ein Bier oder ein Gläschen Wein zum Entspannen  brauchen. Dadurch wird aber die Tiefschlafphase gestört. Damit der Körper und der Geist fit für den Tag sind brauchen wir einen 4-stündigen Tiefschlaf. Man sollte insgesamt auf 8 – 9 Stunden gesamt Schlaf kommen. Das ist optimal.


Alkohol verschlimmert den Muskelkater und dehydriert den Körper
Durch den Konsum von Alkohol wird der Körper dehydriert und wichtige Salze werden so ausgeschieden. Sportler sind nach dem Sport erledigt und haben nach einem guten Training Muskelkater, das wird durch Alkohol verstärkt da wichtige Baustoffe aus dem Körper ausgeschieden werden. Am nächsten Tag ist die Fitness am unteren Level.


Das Verletzungsrisiko steig an
Ist der Körper im Kater Modus und ist der Muskelkater noch vertreten, so wird man für Verletzungen anfälliger. Hast du nach dem Aufstehen noch Restalkohol im Blut kann es sogar sein, dass du dich im Alltag so verletzt, dass du deinen Sport nicht mehr betreiben kannst.


Alkohol macht Fett
Einige Sportler verteufeln Kohlehydrate und andere Wiederrum Fette. Hier mal ein Vergleich: 1 Gramm Alkohol liefert ca. 7 Kalorien und 1 Gramm Fett liefert ca. 9 Kalorien. Das Fatale am Alkohol Konsum für alle die abnehmen möchten ist, so lange wie Alkohol im Blut ist, kann der Körper nicht das unnötige Fett verbrennen, denn der Körper muss den Alkohol aus dem Körper schaffen. Ein anderer schlechter Effekt ist, dass die ganzen Kalorien des Alkohols sofort in den Fettdepots landen, das ist nicht gerade von Vorteil. Schlimmer geht es aber immer noch, denn Alkohol macht Appetit und zwar auf Fettiges und salziges. Also lass die Finger von alkoholischen Getränken.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Quelle: nlm.nih.gov medicalnewstoday.com nlm.nih.gov nlm.nih.gov nlm.nih.gov

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }