7 Gründe warum dein Darmmilieu so wichtig für dich ist

DarmmilieuDer Darm ist ein Wunder der Natur und vor allem die Wesen die ihr zu Hause dort haben. Denn dein Darm ist das Zuhause für Trillionen von Mikroorganismen, doch vor denen brauchen wir keine Angst zu haben. Das Gegenteil ist der Fall, sie sind ein Teil unseres Immunsystems.


Kümmere dich um diese Wesen

Damit wir lange gesund bleiben müssen wir uns um diese Wesen kümmern, etwas Gutes für sie sind fermentierte Lebensmittel, Probiotika und Effektive Mikroorganismen. Schauen wir uns jetzt die 7 Gründe an warum sie so wichtig für uns sind.


7 Gründe, warum dein Mikrofilm wichtiger ist, als du denkst

1. Das Darmmikrobiom ist das wichtigste Organ

Forscher sind sich dort nicht einig, ob das Darmmikrobiom als Organ zu bezeichnen ist. Da es hauptsächlich aus verschiedenen Bakterien besteht, die nicht dem menschlichen Ursprung zuzuordnen sind. Doch, wenn es um die richtige Funktion in dem gesamten Körper geht, dann verhält sich das Darmmikrobiom wie ein richtiges Organ. Das Darmmilieu ist der erste Ort, wenn es um das Immunsystem geht. Dort werden Botenstoffe produziert, und zwar für das endokrine Nervensystem. Dieses Nervensystem hat einen großen Einfluss auf dich, vor allem aber auf die Gesundheit. Wenn dein Darm happy ist dann geht es dir auch gut.


2. Der Darm ist so schlau wie das Gehirn

Im Darm kann man bis zu 2,5 kg an Bakterien und Mikroben finden, sie leben dort zusammen in einem Gleichgewicht. Diese senden Signale an das Gehirn, deshalb sagt man das der Darm das zweite Gehirn sei. Oder auch das Bauchhirn. Nicht nur das Verhalten, Stimmung, Motivation, sondern auch das Hungergefühl werden von diesen Bakterien und Mikroben gesteuert. Daher kommt auch wohl der Begriff Bauchgefühl.


3. Die Bakterien und Mikroben sind vielfältiger als ein Regenwald

Wenn man an den Regenwald denkt, kommt man nicht drum rum zu erkennen, was für eine Artenvielfalt dort vorhanden ist. Doch vergleicht man diesen Regenwald mit dem Darm, dann fällt der Regenwald glatt ins dunkle Licht, warum? Weil mit weit über 40 Billionen Arten im Darm ist dieser einfach vielfältiger. Im Westen verliert sich leider diese Artenvielfalt, der Grund ist Stress, Antibiotikamissbrauch der Ärzte und die ungesunde Ernährung. Deshalb ist es wichtig seinen Darm und so auch die Bakterien und ihre Vielfalt zu erhalten. Einfache Schritte wären Kombucha zu trinken, Probiotika und effektive Mikroorganismen zu sich zu nehmen. Alles sollte so frisch und roh wie möglich sein.


4. Bakterien sind nicht böse

Nicht jedes Bakterium ist böse. Meist wird der E. coli oder Candida Pilz als etwas Böses bezeichnet. Doch diese sind ein Teil unserer Darmflora, diese bringen auch ihre Vorteile mit. E. coli stimuliert die Regenration der Darmschleimhaut. Doch warum erkranken viele an E. coli? Der Grund ist, dass kein Gleichgewicht im Darm existiert, herrscht ein Gleichgewicht im Darm so halten sich die Bakterien in Schach und so kommt es zu keiner Krankheit.


5. Im Darm gibt es mehr kleine Organismen als Gene in der DNA

Interessant ist zu wissen, dass es mehr Bakterien und Mikroben im Darm gibt als Gene in der DNA. Cool zu wissen, oder? Als die Wissenschaft die DNA gefunden hat, dachte sie, dass sie den Bauplan für den Menschen entdeckt hätten.


Doch der Unterschied zwischen DNA und Darm ist groß:

Der Mensch ist in Bezug auf die DNA zu 99,9 % gleich, anders ist es in unserem Darm, da ähnelt sich jeder Mensch nur zu ca. 5 %. Der Darm macht jeden von uns zu einem einzigartigen Wesen.


6. Die Mikroben haben einen großen Einfluss auf das Gewicht

Es gibt Menschen, die von Natur aus dick oder dünn sind. Diese beiden Menschen versuchen alles um dünner oder dicker zu werden, doch die meisten scheitern. Schon an dem Darmmilieu kann man erkennen, ob du zu viel wiegst oder eben nicht. Der Grund dafür ist, dass die Mikroben für den Stoffwechsel und Speicherung von Energie von wichtiger Bedeutung sind. Wenn du abnehmen willst, dann konsumiere fermentierte Lebensmittel.


7. Die Bakterien und Mikroben sind stark doch sie können auch vernichtet werden

Antibiotika werden sehr oft verschrieben, manchmal zu oft und diese wirken auf die Darmflora wie eine Atombombe und das wirkt sich dann auf unsere Gesundheit aus. Muss man unbedingt Antibiotika nehmen, so ist es wichtig das Darmmilieu zu stärken und ihm beispielsweise Probiotika geben.


Supermarktprodukte sind nicht geeignet um den Darm zu stärken

Supermarktprodukte sind für die Erhaltung aller wertvollen Mikroorganismen nicht geeignet, da diese starke erhitzt werden. Deshalb kann ich dir nur raten dir entweder ein Set zum fermentieren zu holen oder dir effektive Mikroorganismen zu kaufen. Fermentierte Lebensmittel herzustellen ist gar nicht so schwer. Früher zu Omas Zeiten wurde sehr viel fermentiert um es haltbar zu machen. Was die Menschen vielleicht noch nicht wussten, war der große Nutzen für den Darm.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }