Johanniskrautöl ist noch nicht so bekannt. Dieses Öl leistet interessante Dinge, die unserer Gesundheit nur von Vorteil sind. Johanniskrautöl ist auch unter dem Namen Rotöl zu finden, schauen wir uns doch mal an welche Vorteile dieses Öl liefert.

Johanniskrautöl war schon bei den Kelten und Germanen bekannt

Dieses Öl wird schon seit Urzeiten als Heilmittel benutzt und wegen seiner roten Farbe wird es auch als Lebenssaft (weil es dem Blut ähnelt) bezeichnet. Es trägt auch noch andere Namen:

  • Elfenblut
  • Herrgottblut
  • Johannisblut

Die Bekanntheit reicht bis zu der Zeit der Germanen und Kelten. Für Druiden war diese gelbe Blüte sehr interessant, weil sie dem fünfzackigen Druiden-Emblem ähnelt. Die rote Farbe soll das Blut Odins sein, er ist der Gott der germanischen Stämme.

Johanniskrautöl hat folgende Anwendungsgebiete

Rotöl findet Anwendung überall dort wo auch Tees, Extrakte oder homöopathische Mittel helfen. Für folgende Probleme wird dieses Öl benutzt:

  • Hilfe bei Wechseljahresbeschwerden
  • Hilfe bei Infektionen und Entzündungen des Magen- und Darmtrakts
  • Stärkt das Herz und den Kreislauf
  • Damit kann die Wetterfühligkeit gemindert werden

Natürlich kann man es auch äußerlich anwenden, egal ob als Badezusatz, als Umschlag oder zur Hautpflege. Hier sind einige Beispiele:

  • Gegen Verbrennungen wie zum Beispiel einen Sonnenbrand
  • Für die Pflege der Haut
  • Wenn du fettige Kopfhaut hast und die Haare schnell fettig werden
  • Zur Behandlung von Wunden
  • Bei Verletzungen, Muskelzerrungen und Verrenkungen aller Art

Die Nerven können gestärkt werden

Trägt man das Öl auf die Haut auf dann werden durch die Inhaltsstoffe antidepressive und beruhigende Wirkungen aktiviert. Viele Menschen leiden an Depressionen oder Unruhe durch das Auftragen kann man auch noch andere Probleme lösen unter anderem Kopfschmerzen und Hexenschüsse.

Rotöl für schönes Haar

Rotöl kombiniert mit anderen Ölen wie Mandelöl, kann auch für die Kopfhaut und die Haare verwenden. Die Anwendung ist sehr einfach, hier reichen einige Tropfen von den Ölen aus und diese mischt man dem Shampoo zu. Durch diesen Vorgang werden die Haare bis in die Wurzel gepflegt und dadurch wird die natürliche Haarfarbe intensiviert.

Gegen Muskel-, Nerven- und Gelenkschmerzen

Schmerzen im Körper hatte sicherlich schon jeder mal von uns. Viele Schmerzen können mit Umschlägen oder leichten Massagen mit Johanniskrautöl gelöst werden. Sportverletzungen wie Muskel- und Gelenkprobleme sowie Verspannungen können damit auch gut behandelt werden. Für viele ist die wärmeerzeugende Wirkung des Öls echt wohltuend und entspannend.

Johanniskrautöl ein Geheimtipp gegen Neurodermitis

Neurodermitis ist sehr lästig und viele der Betroffenen suchen nach einer Hoffnung, diese könnte das Rotöl sein. Ich habe ja schon darüber berichtet das eine Cannabis Salbei bei Schuppenflechte und Neurodermitis helfen kann, aber auch dieses Öl ist ein Geheimtipp.

Rotöl hilft gegen den Juckreiz, die Hyperempfindlichkeit, schuppigen und trockenen Haut. Kleine Kinder und Babys laufen mit dieser Krankheit die Hölle durch, denn sie hören mit dem Kratzen nicht auf. Sie verstehen auch nicht warum sie nicht kratzen dürfen. So kann man schnell Linderung schaffen.

Johanniskrautöl für Babys

Für dieses Öl gibt es Warnungen, denn Kinder sollten dieses Naturprodukt erst ab 12 Jahren nutzen. Ein Grund dafür wurde nicht gefunden, ganz im Gegenteil dieses Öl kann sehr gut bei verschiedenen Beschwerden helfen:

  • Bauschmerzen
  • Drei-Monats-Koliken
  • Windel-Dermatitis
  • Neurodermitis Symptome

Für die Hautpflege und gegen Hauterkrankungen

Natürlich kann man dieses Öl auch für die tägliche Hautpflege nehmen und natürlich damit Hauterkrankungen behandeln. Ein anderes Top Öl ist Arganöl, das viele für sich entdeckt haben und dies für die Hautpflege nutzen.

Hier nochmal einige Vorteile für die Haut:

  • Lindert Insektenstiche
  • Herpes
  • Gürtelrose
  • Schuppenflechte und Neurodermitis
  • Akne und die späteren Narbenbildungen

Gegen Bauch- und Darmbeschwerden wie Reizdarm

Innerlich kann das Rotöl auch Schmerzen und Beschwerden des Magen- und Darmtraktes lösen. Dazu muss das Öl einfach eingenommen werden, dadurch regeneriert sich die angegriffene Magen- oder Darmschleimhaut. Ein toller Nebeneffekt ist das einer ungünstigen Darmflora zu Leibe gerückt wird und so das Milieu wieder ins Gleichgewicht gebracht wird.

Hautpflege in der Schwangerschaft für eine straffere Haut nach der Geburt

In der Schwangerschaft muss man die Haut pflegen, damit sie nach der Geburt keine Streifen bekommt. Deshalb empfehlen Hebammen Johanniskrautöl für diese Phase, denn die Haut wird dadurch kräftiger und das Gewebe wird geschmeidiger.

Gegen Wunden, Verletzungen, Verbrennungen und Narben

Natürlich kann man hier auch das Öl anwenden denn es besitzt entzündungshemmende und desinfizierende Eigenschaften. Diese Eigenschaften verhindern auf natürliche Weise Eiterherde und Infektionen diese können eine Heilung der Wunden verzögern.

Eine sehr effektive Wirkung hat Johanniskrautöl gegen Narben und der Bildung vom wildem Fleisch, kombiniert man es mit DMSO hat man sogar eine bessere und stärkere Wirkung. Natürlich kann man dies auch benutzen, um Operationswunden gezielt bei der Heilung zu unterstützen.

Bei Verbrennungen lindert es die Schmerzen sehr schnell und die Hautstellen regenerieren sogar 3-mal schneller und hinterlassen nur ein Minimum an Narben. Aus diesem Grund sollte Johanniskrautöl in jeder Hausapotheke vorhanden sein.

Darauf solltest du beim Kauf von Rotöl achten

Mittlerweile bietet jeder größere Laden dieses Öl an, auch online wird es Angeboten. Ganz wichtig ist, dass dieses Öl kaltgepresst wurde und eine Bio Zertifizierung hat. Man sollte niemals ein Produkt kaufen, was noch irgendwelche andere Zusätze enthält denn diese dringen durch die Haut und gelandet ins Blut und dies führt zu unerwünschten Reaktionen.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Quelle: wikipedia