12 einfache Tipps damit der Mann den Bierbauch los wird

Bierbauch loswerdenEinen Bierbauch loszuwerden ist nicht schwer, doch der Mensch ist faul. Der Bierbauch ist nichts Anderes wie eine Ansammlung von Fett. Ich will dir 12 einfache Tipps dagegen zeigen.


Ein Bierbauch kann auf die Gesundheit gehen

Der Bierbauch ist nichts Anderes als angefuttertes Gewicht. Bei Männern sammelt sich das Fett gerne am Bauch an. Beim Bierbauch ist das Fett das Problem, dieses umgibt die Organe. Dieses Fett kann langfristig auf die Gesundheit gehen.

Zu diesen negativen gesundheitlichen Folgen gehört unter anderem:

Krebs

Asthma

Demenz

Allergien

Rheuma

Herzinfarkt

Diabetes

Fettleber

Arteriosklerose


Mach Bier wirklich einen Bierbauch?

Ab und zu ein Bier trinken, das macht nicht gleich einen Bierbauch. Wird das Biertrinken zur Regelmäßigkeit und man trinkt zu viel, kann sich schon ein Bierbauch entwickeln.


Bierbauch oder nicht? Der Bauchumfang ist wichtig

Es muss nicht gleich ein Bierbauch sein. Weiß man nicht, ob man einen zu dicken Bauch hat, sollte man den Bauchumfang messen. Bist du ein Mann und hast einen Umfang von über 94 cm, dann hast du einen Bierbauch. Natürlich kann eine Frau auch einen Bierbauch bekommen. Dort liegt der Umfang bei 80 cm. Ab dann ist die Frau auch von einem Bierbauch betroffen.


So verliest du den Bierbauch: 12 einfache Tipps

Es gibt einfache Tipps, wie man diesen Bierbauch wieder verlieren kann:


Man sollte sich viel und regelmäßig bewegen.


Vermeide Stress, denn dieser macht dick. Stresshormone fördern Fett am Bauch.


Alkohol ist tabu. Vor allem Bier, denn ein halber Liter Bier hat so viele Kalorien wie eine 90 g Tüte Chips. Bier treibt den Hunger weiter nach oben und man isst noch mehr.


Cola, Fanta und andere Softdrinks sollte man nicht trinken. Zitronenwasser und Tee sind die bessere Alternative. Zuckern sollte man, wenn überhaupt mit Xylit.


Um Gewicht zu verlieren ist das Intervallfasten sehr gut geeignet.


Iss nur die Hauptmahlzeiten.


Nachts nicht mehr essen. Hier verspeist man die meisten unnötigen Snacks.


Es sollten mehr gesunde Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Nüsse und Hülsenfrüchte gegessen werden.


Weniger Softdrinks, Kuchen, Marmelade und Schokolade. Diese Sachen haben zu viele Kohlenhydrate, die schlecht sind.


Das Essen nicht schlingen, sondern langsam genießen. Hier ist das langsame und sorgfältige Kauen wichtig.


Das Zauberwort sind Ballaststoffe. Diese machen satt und haben wenige Kalorien. Doch man sollte ausreichend Wasser trinken, um Verstopfungen zu vermeiden.


Man sollte nur so viel Essen, wie viel man braucht. Am besten sollte man sich ein Kaloriendefizit ausrechnen. Dazu gibt es eine App myfitnesspal. Mit dieser errechne ich meinen Bedarf. Zur Not kann man auch den Kalorienbedarf weiter nach unten senken, doch dieser sollte nie unter 1.300 Kalorien sein, denn das ist nicht mehr gesund.


Nun wünsche ich dir viel Erfolg beim Abnehmen! Gerne kannst du noch andere Tipps oder deine Erfolge in den Kommentaren mit mir und anderen Usern teilen.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Quelle: Wikipedia

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }