Diät – 5 Lebensmittel, die den Heißhunger bremsen können

Heißhunger bremsenEine Diät zu machen ist nicht immer leicht, deshalb ist es gut zu wissen welche Lebensmittel einen satt halten können. Ich möchte dir 5 Lebensmittel zeigen, die den Heißhunger bremsen können.


Immer mehr Menschen mit Übergewicht

Die DGE schlägt schon sehr lange Alarm, denn immer mehr Menschen in Deutschland leiden an Übergewicht. Eine Untersuchung zeigt das 59 % der Männer und 37 % der Frauen an Übergewicht leiden. Übergewicht ist nicht gerade gesund und die Folgen sind gesundheitliche Einschränkungen, die irgendwann auftreten können. Die Folgen von Übergewicht können folgende sein:

Herzinfarkt

Schlaganfall

Bluthochdruck

Diabetes

Viele Menschen, die zu viel auf den Hüften haben würden gerne abnehmen. Leider schaffen sie das nicht, denn die betroffenen Personen bekommen Heißhungerattacken. Es gibt jedoch Lebensmittel, die das Abnehmen erleichtern, weil sie die Heißhungerattacken abbremsen.


Warum bekommen wir Heißhungerattacken?

Der Körper bekommt nicht ohne Grund Heißhunger, denn schreit der Körper nach Süßem, Salzigem oder Fettigem so braucht der Körper Nährstoffe. Ein schlechter Rat wäre es die Heißhungerattacken auszuhalten, denn wir bekommen schlechte Laune und sind ständig müde.

Es gibt aber Hoffnung, denn einige Lebensmittel halten einfach länger satt und diese Sattmacher möchte ich dir hier vorstellen. So kann man gesund und lecker abnehmen.


1.Eier

Eier sind nicht nur richtig gute Sattmacher, sie haben vor allem im rohen Zustand sehr interessante Werte, vor allem für Sportler.

Folgendes ist in rohen Eiern zu finden:

Eisen

Phosphor

Vitamin A, B2, B12, E und D

Selen

Biotin

Cholin

Folsäure

Protein

Für Sportler außerdem gut zu wissen ist, dass dieses Lebensmittel die höchste biologische Wertigkeit hat, damit wird das Eiweiß des Eis besser in das körpereigene Eiweiß eingebaut. Einige Menschen haben Angst wegen dem Cholesterin. Eier verursachen keinen zu hohen Cholesterin Wert. Eier sind gesund und sie senken in Kombination mit einer gesunden Ernährung den Cholesterin Spiegel.


2.Avocados

Die Avocado ist eine Nährstoffbombe und deshalb ist sie auch so gut für unsere Gesundheit und unseren Kilos, die wir abspecken wollen. Diese Beere senkt den LDL-Cholesterinspiegel, der Insulinspiegel wird außerdem positiv verändert.

Sättigen soll uns diese Beere durch den hohen Energiegehalt. Isst man vor einer Mahlzeit eine Avocado, so ist man satt und man isst nicht mehr viel von der Hauptmahlzeit. Denke aber immer daran nicht zu übertreiben und in einem Kaloriendefizit zu bleiben.


3.Leinsamen

Leinsamen haben sehr viele und gesunde Ballaststoffe, außerdem sind sie gut für unsere Verdauung. Man kann sich mit Wasser und Leinsamen einen Shake machen damit man länger satt ist, dadurch füllt man seinen Magen und hat keine Lust viel zu essen.

Man sollte aber mit den Leinsamen nicht übertreiben, Regelmäßigkeit ist hier die Devise. Die Ernährung muss auch hier stimmen, zu viele Kalorien sollten nicht gegessen werden.


4.Ingwer

Ingwer kann richtig scharf werden, dafür ist das Hormon Leptin verantwortlich. Dieses Hormon kann den Hunger stillen, denn es erzeugt eine schnellere Sättigung.

Das Coole an dieser Knolle ist, dass sie fast keine Kalorien hat. Sie ist reich an Vitamin C und stärkt das Immunsystem und kann auch bei Krebs hilfreich sein.

Ein selbstgerechtes Getränk bietet sich hier an:

Ingwer mit etwas Zitrone vor den Mahlzeiten als Getränk zu sich nehmen.


5.Chilischoten

In der Chilischote finden wir den Wirkstoff Capsaicin, dieser bremst Hungerattacken nach süßen und fettigen Nahrungsmitteln. Durch die Schärfe kann man nebenbei den Stoffwechsel anregen und der Kalorienverbrauch erhöht sich. Wer Chilischoten mag und diese auch verträgt, sollte sie in die Nahrung mit einbauen.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }