Heißhunger: Kann Cannabis die Lust auf Junk-Food steigern?

Kann Cannabis die Lust auf Junk Food steigernJeder der schon einmal Cannabis probiert hat weiß, dass irgendwann die Lust auf Junk-Food steigt. Zumindest ist es bei vielen Konsumenten so. Stimmt dieser Fakt mit Studien überein? Ja, eine neue Studie zeigt, dass die Verbindung zwischen Cannabis Rauchen die Lust auf Junk-Food steigert. Schauen wir uns doch mal die Fakten mal genauer an.


In Amerika darf man legal Cannabis konsumieren

In vielen Teilen Amerikas wurden die Gesetzte für das Rauchen von Cannabis verändert, das hat für die Menschen positive als auch negative Auswirkungen. Die Auswirkungen zeigen sich erst nach ein paar Jahren und die Wissenschaft muss sich auch noch mehr dahinterklemmen.

Eine neue Studie hat einen solchen Einfluss herausgebracht. Die Autoren schauten sich an, welche Auswirkungen Cannabis auf den Heißhunger hat. Der Konsum von Cannabis treibt die Menschen dazu fettreicheres und zuckerhaltiges Junk-Food zu essen. Auch ohne Studien konnte man diesen Fakt bei Konsumenten von Cannabis beobachten.


Untersuchung von Einkäufen der Konsumenten von Cannabis

Zwei Forscher entschieden sich nach Mustern in dem Einkaufsverhalten von Cannabiskonsumenten zu suchen, die einen Hinweis auf die Existenz des sogenannten Heißhungers Aufschluss geben könnten.

Durchgeführt wurde diese Arbeit von Michele Baggio (Assistenzprofessor für Wirtschaftswissenschaften an der Universität von Connecticut in Mansfield) und Alberto Chang (Professor an der Georgia Universität in Atlanta). Ihre Ergebnisse konnte man in der Zeitschrift Social Science Research Network.

Die beiden Autoren dieser Studie begründen ihr Projekt mit folgenden Worten:

Es ist sehr wichtig zu wissen, welche Auswirkungen der Cannabis Konsum hat, doch es ist noch wichtiger zu erforschen, welche ungewollten Auswirkungen der Cannabis Konsum auf das Verhalten hat.

Dazu werteten die Forscher von mehr als 2.0000 Bundesbürgern aus 48 unterschiedlichen Bundesstaaten von 2006 bis 2016 ihre Einkaufsdaten aus. Diese Daten stammten aus Lebensmittelgeschäften, Drogerien und Großhandelsgeschäften.

Die Forscher konzentrierten sich auf den Kauf von Junk-Food vor allem auf Chips, Kekse und Eiscreme.


Der Heißhunger Effekt

Die Ergebnisse der Studie waren eindeutig, nach der Änderung des Cannabis Gesetzes sahen die Forscher einen Anstieg von:

  • Eiscreme stieg um 3,1 %
  • Kekse stiegen um 4,1 %
  • Chips stiegen um 5,3 %

Nach einer gewissen Zeit sank der Konsum von Eis und Chips wieder nach unten, doch die Käufe von Cookies bleiben oben. Die Autoren kommen zum folgenden Schluss:

Die Legalisierung von Cannabis führt zu einem Anstieg von Junk-Food Verkäufen.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

 

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }