Das Rauchen viele verschiedene gesundheitliche Folgen für uns Menschen hat, ist schon bekannt, auch ein exzessiver Alkoholkonsum kann schlecht sein. Doch Alkohol und das Rauchen zusammen können in bestimmten Gehirnregionen zu dauerhaften Schäden führen.

Alkohol und Rauchen zusammen ist eine gefährliche Mischung

Eine Untersuchung von Wissenschaftlern aus Süd Amerika zeigte, dass der Konsum von Tabak und Alkohol zusammen einen schädlichen Einfluss auf das Gehirn haben kann. Diese Studie wurde im ACS Chemical Neuroscience veröffentlicht.

Gehen Menschen in die Bar oder in die Disco, Rauchen diese nicht nur Tabak, sondern trinken auch übermäßig Alkohol und anders herum ist das auch so. Nach der Untersuchung sollen beide Substanzen auf das zentrale Nervensystem wirken.

Alte Studien beschäftigten sich nur mit dem Thema Alkohol oder nur dem Rauchen, deshalb schauten die Wissenschaftler, wie die Kombination zusammen auf das Gehirn wirkt.

Versuchstiere bekamen Alkohol und Tabak

Die Wissenschaftler nahmen sich Versuchstiere, diese bekamen 2-mal täglich über einen Zeitraum von 28 Tagen Alkohol und wurden zusätzlich noch Tabakrauch ausgesetzt. In dieser Untersuchung gab es auch eine Kontrollgruppe.

Das Ergebnis fiel wie folgt aus:

In allen Regionen des Gehirns erhöhte die Mischung von Alkohol und Rauchen die proinflammatorischen Zytokine. Im Striatum (das ist ein Bereich des Gehirns) zeigten die Ratten einen niedrigen Wachstumsfaktor, dieser wird aber gebraucht, damit Neuronen überhaupt aufgebaut werden können.

Die Wissenschaftler sagen zu diesem Ergebnis Folgendes:

Die Untersuchung zeigt, dass Alkoholiker, die auch noch Rauchen, ein zusätzliches Risiko für Nervenschäden haben. Doch anders herum ist es nicht besser.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.