9 Lebensmittel, die entzündungsfördernd wirken. Du solltest sie meiden

entzündungsförderndEs gibt sehr viele Krankheiten, bei denen eine Entzündung die Hauptrolle spielt. Diese sind es auch, welche verschiedene Erkrankungen auslösen. In unserer westlichen Welt sind sie für Krebs, Morbus Crohn, Allergien und andere Leiden verantwortlich. Schauen wir uns doch mal an, welche Lebensmittel die Entzündungen in unserem Körper auslösen können.


Wie entstehen Entzündungen überhaupt?

Kommt in unseren Körper irgendwas was unserem Körper nicht passt zum Beispiel Gifte, Pflanzenpollen oder andere Substanzen so wird unser Immunsystem aktiviert. Das Immunsystem zeigt uns dieses Problem mit einer Entzündung, eigentlich ein kluges System.

Wird dieser Prozess aber zu oft angeschaltet, ist das nicht mehr so klug und vorteilhaft, denn bei zu vielen Entzündungen werden dann Krankheiten wie Depressionen, Alzheimer, Krebs und vielen anderen ausgelöst.

Hier ein paar kleine Beispiele, wie sich eine Entzündung in verschiedenen Bereichen zeigen kann:

  • Arthritis ist eine Entzündung der Gelenke
  • Herzkrankheiten sind Entzündungen der Arterien
  • ALS (amyotrophe Lateralsklerose ist eine Entzündung des zentralen Nervensystems.

Für die meisten Menschen ist das nicht einfach zu verstehen, warum sie krank sind, doch schaut man sich das ganze Mal an weiß man genau, wo das Problem liegt. Hier ist meist darauf zu achten entzündungsfördernde Lebensmittel zu meiden und sich gesund zu ernähren.


9 Lebensmittel, die entzündungsfördernd wirken

Diese 9 Lebensmittel kennen wir alle oder haben schon einmal davon gehört, doch leider sind Menschen schwer davon zu überzeugen, dass diese schlecht seien. Schauen wir uns jetzt mal an, welche Lebensmittel entzündungsfördernd wirken.


1. Alkohol

Jeder der Alkohol konsumiert hat weiß, dass der Körper darauf sehr empfindlich reagiert. Für den Körper ist Alkohol ein Gift. Der Alkohol zerstört Leberzellen und verursacht Entzündungen.

Eine Studie zu Alkohol zeigt, dass die Menge des C-reaktiven Proteins im Blut deutlich ansteigt, wenn man zu lange und zu Hochprozentiges trinkt. CRP ist der Anzeiger für Entzündungen und Infektionen im Körper.


2. Weißer Industrie Zucker

Weißer Zucker ist ein anderes Lebensmittel, welches entzündungsfördernd wirkt.
Zucker besteht aus Glucose und Fructose und ist frei von Vitaminen oder anderen Vitalstoffen, leider ist dieser eine Kalorienbombe (406 Kilokalorien auf 100 Gramm Zucker.

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) rät zum Zuckerkonsum Folgendes:

  • Der Gesamtzuckerkonsum sollte nicht mehr als 25 Gramm Zucker überschreiten.

Schon eine kleine Überschreitung kann zu Entzündungen im Körper führen, außerdem kann es Krankheiten dadurch begünstigen.


3. Weißes totes Mehl

Wir lieben Kohlenhydrate. Egal, ob als Kuchen oder Brot. Doch gibt es Streit unter den Experten und deshalb ernähren sich viele Low Carb. Doch nicht alle Kohlenhydrate sind schlecht für unseren Körper.

Wichtig ist hierbei, dass Kohlenhydrate nicht alleine stehen und die Mineralstoffdichte sehr hoch ist. Sie werden dann langsamer verdaut und jagen den Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe. Das macht uns nicht dick und wir sind länger satt.

Warum ich hier Weißmehl aufführe, ist aus dem einfachen Grund, das alle Vitalstoffe aus diesem Mehl entfernt wurden. Werden zu viele einfache Weißmehlprodukte gegessen, wachsen im Darm Bakterien, die entzündungsfördernd wirken.


4. Transfette, die beim Frittieren entstehen

Kuchen, frittierte Speisen oder auch Fertigessen macht nicht nur dick, sondern es enthält noch künstliche und schädliche Transfette.  Diese Transfette gehören zu den Fettsäuren, die ungesättigt sind.

Diese Transfette entstehen beim Braten oder Frittieren, diese können entstehen, wenn die Fettsäuren aus pflanzlichen Ölen gehärtet werden. Das passiert, wenn man die klassische Margarine herstellen möchte.

Transfette haben keinen guten Einfluss auf den menschlichen Körper. Sie wirken eher enorm schlecht, denn sie fördern Entzündungen im Körper. Studien zufolge sind Transfette an Adipositas und Herzerkrankungen schuld.


5. Fleisch, welches von der Industrie verarbeitet wurde

Die Deutschen lieben sie und können nicht ohne sie, die Wurst. Im Supermarktregal bekommt man alles und vor allem günstig. Doch was darin enthalten ist, wissen meist die Wenigsten.

Leider wird die Wurst meist auf sehr hohen Temperaturen gekocht und das führt mit anderen chemischen Inhaltsstoffen zu Veränderungen. Essen wir diese Chemiewurst dann kann dies zu entzündlichen Veränderungen führen.


6. Pflanzenöle

Pflanzen sind sooooo gut für uns, es kann niemals schlecht für uns sein. Doch kann es, es gibt nur wenig Öle, welche nicht schlecht für uns sind. Das klassische Olivenöl und Kokosöl.

Andere Pflanzen Öle werden sehr schlecht produziert, so kommen hier Lösungsmittel wie Hexan zum Einsatz. Dieser ist ein Bestandteil von Benzin, dieser kann nicht gut sein. Folgende Öle werden damit produziert:

  • Sojaöl
  • Sesam
  • Erdnuss
  • Rapsöl
  • Sonnenblumenöl
  • Mais
  • Dieselöl

Warum sind jetzt diese Öle so entzündungsfördernd? Weil sie einen sehr hohen Anteil an Omega-6-Fettsäuren enthalten.


7. Industrie Milchprodukte

Milch, von der Kuh wirkt entzündungsfördernd? Ja, die Kuhmilch aus dem Supermarkt ist praktisch tot. Sie enthält nichts mehr, was unser Körper wirklich brauchen könnte. Wenn ein Kalb, die Milch die wir im Supermarkt kaufen trinken würde, dann ist dies garantiert sein Tod.

Wenn man eine gute Milch trinken möchte, sollte man sich die Rohmilch kaufen. Diese schmeckt viel besser und enthält, wenn sie richtig produziert wurde, Vitalstoffe, die Pflanzen uns nicht geben können.


8. Leere Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind nicht immer schlecht, es sind nur die leeren Kohlenhydrate schuld, die die Industrie liefert. Es gibt Menschen, die Kohlenhydrate ganz meiden, doch wir sind dafür geschaffen solche zu essen. Diese müssen aber unverarbeitet und ballaststoffreich sein.

Unsere Kohlenhydrate sind außerdem mit raffiniertem Zucker kombiniert, dies macht das Ganze für unseren Körper nicht einfacher. Industrie Nahrung bzw. Kohlenhydrate können Entzündungen fördern, indem sie Darmbakterien wachsen lassen und dies führt zu Darmerkrankungen wie Morbus Crohn.

Leere Kohlenhydrate sind:

  • Reis
  • Cracker
  • Kuchen
  • Kekse
  • Bagels
  • Brötchen
  • Donuts
  • Sandwiches
  • Toast
  • Pizzateig
  • Hamburger

Man kann noch viele andere hinzufügen, die Liste würde kaum ein Ende finden.


9. Nahrungsmittel, die frittiert wurden

Es gibt Nahrungsmittel, die frittiert werden, um den Kunden noch schmackhafter zu machen, doch diese Lebensmittel wurde mit hohen Temperaturen produziert dadurch entstehen fortgeschrittene Glykeirungen. Diese Verbindung kann der Körper nicht identifizieren und reagiert darauf wie bei einer Krankheit. Hier reagiert der Körper auch mit einer Entzündung.


Tipps von mir

Folgendes solltest du in deinem Leben ändern, damit es dir lange gut geht und du deine Gesundheit behalten kannst:

  • Iss gesunde Lebensmittel, wie grüne Salate, Ingwer, Kurkuma und andere.
  • Tanke 15 – 30 Minuten Sonne, oder kauf Vitamin D als Nahrungsergänzungsmittel
  • Treibe Sport
  • Gehe früh schlafen, damit du genug Schlaf bekommst

Diese Tipps können Entzündungen vorbeugen und auch bekämpfen.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Quelle: nlm.nih.gov nlm.nih.gov nlm.nih.gov nlm.nih.gov nlm.nih.gov dge.de
nlm.nih.gov nlm.nih.gov nlm.nih.gov dge.de nlm.nih.gov nlm.nih.gov
nlm.nih.gov nlm.nih.gov nlm.nih.gov nlm.nih.gov

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }