Nie wieder Schuppenflechte? Cannabis Salbe gegen Schuppenflechte

Cannbis SalbeSchuppenflechte ist die Hölle für die betroffenen Menschen. Schuppenflechte ist auch untern den Namen Psoriasis bekannt und ist eine chronisch entzündliche Autoimmunerkrankung. Kann CDB mit seiner antientzündlichen Wirkung hier gegen die Schuppenflechte wirken und den Betroffenen Linderung verschaffen?


Die Wissenschaft gibt grünes Licht

Medikamente gibt es für diese Krankheit mehr als genug. Auch Öle und Salben, die zur Befeuchtung der Haut dienen, gibt es mehr als genug. Doch eine Salbe aus CBD kann die Symptome besser lindern als andere.

Warum ist das so? Der Grund, warum CBD bei dieser Krankheit so gut funktioniert, ist das Endocannabiniod-System. Forscher haben herausgefunden, dass die menschliche Haut auch dieses System besitzt, jenes ist bei der Bildung, beim Absterben und bei der Vermehrung der Hautzellen zuständig. Die Wissenschaft sagt Folgendes dazu:


Ist das Endocannabinoidsystem gestört, kann das zu verschiedenen Hautkrankheiten führen, so auch zu Schuppenflechte.


CBD wirkt bei Entzündungen der Haut, das konnte eine Studie aus dem Jahr 2014 bestätigen. Diese Studie untersuchte die Wirkung von CBD auf Akne. Die Untersuchung zeigte Folgendes: CBD unterdrückte das Wachstum der entzündlichen Zellen.

Eine andere Studie bestätigtem, dass unsere Haut von dem Endocannabiniod-System sehr abhängig sei. Unsere Haut produziere Anandamid dieses reguliert die genetisch bedingte Differenzierung der Haut, CBD (Cannabidol) und CBG (Cannabigerol) sind für die Kontrolle und Ausbreitung der Zellen verantwortlich.

Eine Untersuchung der Uni Colorado zeigte, das Cannabinoide sehr gut auf verschiedene Hautkrankheiten wirken können. 21 Patienten bekamen 3 Wochen lang 2-mal am Tag eine Creme mit Cannabinoiden. Bei 8 Patienten verschwand der Juckreiz vollkommen.

Der Leiter sagt zu dieser Studie:


CBD hat eine entzündungshemmende Eigenschaft auf die Haut, das verdanken wir den Wirkstoffen der Cannabispflanze.


Warum gerade CBD bzw. Cannabis gegen Schuppenflechte?

In der alternativen Medizin wird bei Schuppenflechte oft Olivenöl, Bienenwachs oder Mandelöl für die Symptome als Tipp gegeben. In der Schulmedizin werden Medikamente mit Nebenwirkungen verschrieben.

Die Lebensmittel, die aus der alternativen Medizin kommen bringen meist einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren mit sich, doch Hanfsamen Öl ist ein Lebensmittel, was sehr viel davon enthält.

Das ist nicht der einzige Grund, warum Hanf und seine Nebenprodukte so einen Vorteil gegenüber Medikamenten, alternativen Ölen und Salben haben.
Es sind die Inhaltsstoffe in einer vorteilhaften Kombination, die dafür Sorge tragen, das die Haut so gut darauf reagiert.

Cannabis enthält nicht nur das „böse“ THC, sondern auch das CBD, diese kann an das Endocannabinoidsystem andocken. Diese beiden Inhaltsstoffe des Cannabis wirken entzündungshemmend und bringen das Immunsystem unter Kontrolle.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 1 comment… add one }
  • Andreas Bergfeld
    25. Februar 2019, 8:04

    Hallo Arttur, danke für diesen interessanten Beitrag. Wie ich in deinem Beitrag gelesen habe wirkt die Cannabissalbe gegen Juckreiz, so hat es wohl die Uni Colorado herausgefunden. Nur, Schuppenflechte, oder auch Psoriasis genannt, geht ohne Juckreiz einher. Es sind nur die roten Flecken auf der Haut sichtbar. Neurodermitis dagegen wird von starkem Juckreiz begleitet. Da liegt wohl eine Verwechslung vor. Psoriasis und Neurodermitis werden oft verwechselt.