Mit Chlorella gegen Blutarmut? Viele Menschen haben damit zu kämpfen, doch kaum einer weiß, was helfen kann. Ärzte verschreiben Eisentabletten, die für unsere Gesundheit nicht gut sind. Doch gibt es eine Untersuchung, die zeigt, dass Chlorella die Lösung sein könnte.

Chlorella ist eine Mikroalge

Chlorella stammt aus dem Lateinischen und bedeutet: kleines, junges Grün. Die Bekannteste unter den Süßwasseralgen der Chlorella ist die Chlorella vulgaris.

Es gibt einmal die Chlorella Algen und Spirulina. Die Chlorella Alge hat einen Unterschied, sie besitzt einen Zellkern. Dies zeichnet sie als Mikroalge aus.

Die Chlorella Alge enthält mehr Chlorophyll als alle anderen Pflanzen

Die Farbe der Chlorella zeigt uns die enorme Höhe des Chlorophyllgehaltes, in keiner anderen Pflanze ist die Konzentration so hoch wie in der Chlorella. Dieses Chlorophyll wird auch als grünes Blut der Pflanzen bezeichnet. Es ist mit dem menschlichen Blutfarbstoff Hämoglobin sehr identisch. Chlorophyll ist deshalb der beste Nährstoff für unser Blut.

Chlorophyll sorgt dafür, dass unser Blut mineralstoffreich, vital und sauber ist. Nur wenn unser Blut im Besten Zustand ist, kann es den ganzen Körper optimal ernähren und gesund halten.

Du musst folgenden Tipp immer im Kopf behalten:
Desto grüner ein Lebensmittel ist umso höher auch der Chlorophyllgehalt, umso größer gleichzeitlich auch der gesundheitliche Nutzen.

Diese Vitalstoffe enthält die Chlorella

Diese Alge lässt bei den Vitalstoffen keine Wünsche offen. Sie enthält alle wasserlöslichen Vitamine:

B1
B2
B3
B5
B6
B9
Biotin
Vitamin C

und fettlöslichen Vitamine:

A
D
E
K

Doch auch Mineralien sind in Hülle und Fülle vorhanden:

Kalzium
Magnesium
Kalium
Natrium

Spurenelemente sind dort auch aufzufinden:

Eisen
Zink
Mangan
Kupfer
Selen

Leider ist diese Süßwasseralge Jod frei. Für Menschen mit Schilddrüsen Problemen wäre Jod vorteilhaft, damit die Schilddrüse richtig funktionieren kann.

Mit Chlorella gegen Blutarmut – Gutes Beispiel die Schwangere

Chlorella gegen Blutarmut und das in der Schwangerschaft? Schauen wir uns doch mal an, was hier eine Studie für Ergebnisse hat.

70 schwangere Frauen bekamen entweder Chlorella oder ein Placebo.

  • 38 Frauen waren in der Placebo-Gruppe
  • 32 Frauen waren in der Chlorella-Gruppe

Die Chlorella-Gruppe nahm das Nahrungsergänzungsmittel zwischen der 12. Und 18. Schwangerschaftswoche. Dieses nahmen sie, bis das Kind auf der Welt war.

Die tägliche Dosis betrug 6 g.

Der Tagesbedarf an Eisen einer schwangeren Frau beträgt:

  • 10 mg in der Menopause
  • 15 mg bei Frauen die nicht schwanger sind
  • 30 mg bei schwangeren Frauen

In den 6 g Chlorella finden sich ungefähr 7 bis 8 mg Eisen, hier zeigt sich, was für eine gute Alternative Chlorella gegenüber herkömmlichen Eisen Tabletten ist.

Das Ergebnis der Chlorella-Gruppe war sehr gut:

Bei den Frauen wurden die Blutwerte untersucht und es zeigte sich das die Chlorella-Gruppe bessere Werte hatte als die Placebogruppe. Vor allem aber was hier wichtig ist, dass diese Frauen weniger an Anämie litten.

Noch ein wichtiger Aspekt gegenüber Standard Eisenpräparaten ist, dass man weniger bis gar nicht an Verstopfung leidet. Das ist oft eine unerwünschte Nebenwirkung des Pharmamittels.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.