Folgendes habe ich mich schon sehr oft gefragt, transdermales Vitamin D kann das funktionieren? Vitamin D gibt es schon in sehr vielen Formen zu kaufen, doch als Creme oder als Öl noch nicht.

Transdermales Vitamin D – Kann Vitamin D über die Haut aufgenommen werden?

Vitamin D wird sehr gerne genommen, egal ob als Tropfen oder Kapseln. Von Ärzten wird es manchmal auch gespritzt, doch diese Methode ist mit leichten Schmerzen verbunden und außerdem nicht so wirksam wie Kapseln oder als Tropfen.

Doch kann man Vitamin D auch ganz einfach über die Haut aufnehmen?

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin (eigentlich Hormon) und ist enorm wichtig für unsere Gesundheit. Ein Mangel kann dazu führen, dass viele verschiedene Krankheiten wie Krebs, Osteoporose, Müdigkeit und Autoimmunerkrankungen ausbrechen.

Vitamin D kann manchmal als Nahrungsergänzungsmittel nicht so gut wirken

In der Medizin ist bekannt, das Vitamin D durch die Sonne gebildet wird. Treffen auf unsere Haut die Sonnenstrahlen, so kann unser Körper das Vitamin D selbst herstellen. Wichtig dabei ist das wir uns viel in der Natur aufhalten und die Sonnencreme nur selten benutzen, da wir sonst riskieren, dass wir kein Vitamin D bilden können

Können wir es nicht durch die Sonne aufnehmen, so kann man Vitamin D durch Lebensmittel wie Fisch, Eier oder Lebertran zu uns nehmen. Doch das ist nicht jedermanns Geschmack. Leider sind dort auch nur geringe Mengen enthalten. Sonnencreme und eine Vitamin D unzureichende Ernährung, das sind die beiden Gründe für einen Vitamin D Mangel.

Doch haben sich die meisten Menschen informiert und nehmen Vitamin D als Nahrungsergänzungsmittel. Doch es gibt Menschen, die dies nicht vertragen oder schlecht aufnehmen, dies kann viele Gründe haben.
Das ka
nn aber nach hinten losgehen.

Wäre hier vielleicht ein transdermales Vitamin D geeignet?

Transdermales Vitamin D – Funktioniert hier eine Vitamin D Creme?

Das haben sich auch einige Forscher gefragt und starten eine Studie:

  • 48 Studienteilnehmer, diese hatten alle einen Vitamin D Mangel
  • 24 Teilnehmer bekamen eine Vitamin D Creme mit 5.000 I.E.
  • 24 Teilnehmer bekamen diese selbe Creme nur ohne Vitamin D

Und das Ergebnis fiel sehr gut aus:

  • Am Anfang lag der durchschnittliche Vitamin D. Wert bei 12,05 ng/ml, nach 3 Monaten lag der Wert bei durchschnittlichen 37,95 ng/ml.

Der Vitamin D Spiegel stieg in nur 3 Monaten auf das 3-Fache

  • Bei der Placebo Gruppe zeigte sich sogar ein noch niedrigerer Ausgangswert als noch zu anfangs.

Diese Studie zeigt also, das Vitamin D transdermal (durch die Haut) aufgenommen werden kann.

Doch es geht noch aktueller, eine neuere und größere Studie, wo 550 Personen teilnahmen. Diese Teilnehmer hatten alle einen Vitamin D Mangel und einige von ihnen sollten eine Vitamin D Creme benutzten. So sah die Studie aus:

  • 350 von den Studienteilnehmern sollten 4 Monate täglich eine Vitamin D Creme nutzen (diese hatte 5.000 I.E.).
  • Die restlichen 200 bekamen nur eine normale Creme

Und das Ergebnis fiel auch hier sehr gut aus:

  • Die 350 Personen wurden untersucht und zeigten einen Durchschnittswert von 37,17 ng/ml, vorher lag der Wert bei 1,03 ng/ml.
  • Beider Placebogruppe ging der Vitamin D Spiegel nur ganz minimal nach oben.

Der Vitamin D Spiegel stieg in nur 4 Monaten auf das 3-Fache

Vitamin D gibt der Haut ihre Feuchtigkeit wieder zurück

Personen, die einen niedrigen Vitamin D Spiegel haben, haben auch eine trockene Haut. Doch das sage nicht ich, das zeigt eine Studie, diese beweist ganz deutlich das transdermales Vitamin D die Haut ihren Feuchtigkeitsgehalt wieder zurückgibt.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.