Tod durch Mobilfunk 5G: Gesunde Vögel sterben durch 5G

5GEs gibt schlechte Nachrichten für die Mobilfunk Fans unter uns. In der letzten Woche sind massenweise gesunde Vögel einfach so vom Baum geflogen. Der Grund, warum die 298 Vögel eigentlich starben, ist nicht klar. Eins ist jedoch sicher, in dieser Zeit hat man Experimente mit der neuen Mobilfunktechnik 5G durchgeführt.


Mikrowellen sind unschädlich?

Die Mikrowelle ist eine Erfindung des Militärs, doch verwendet man sie heute für das Aufwärmen unserer Nahrung. Aber für die Funktion als Waffe sind Mikrowellen bestens geeignet, auch diese werden dort verwendet. Aber eine andere Funktion, die wir fast alle verwenden ist, das Internet. Mit den Wellen auch 4G oder 5G bekannt übermitteln wir Daten ins Internet.

Heute besitzen sehr viele von uns unaufgeklärte Menschen Mikrowellen oder auch Handys, doch haben diese Gefahren, auch wenn uns oft genug gesagt wurde, dass sie nicht schädlich seien. Es reicht aber schon eine geringe Leistung aus, um eine biologische Wirkung zu erzielen.

Nur weil wir innerlich oder äußerlich nicht warm werden, heißt das nicht das es keine Wirkung auf uns hat.


298 Vögel in Den Haag

Einige 100 Vögel sterben Ende Oktober in einem Park in Den Haag (Niederlande).
Experten gingen von einem Zufall aus und hofften, dass es ein reiner Zufall war. Doch einige Tage später starben die nächsten Vögel im Huijgenpark. Ein Schock für die Experten, dann war es doch kein Zufall. Doch was war die Ursache? Das war anfangs noch nicht klar, viele von diesen Vögeln waren kern gesund.

Waren sie aber wirklich kern gesund? Die Tiere wurden natürlich untersucht und man schaute sogar, ob diese Vögel einen Virus oder einer bakteriellen Infektion ausgesetzt waren. Gifte wurden auch nicht gefunden, die Experten gehen von einem plötzlichen Herzstillstand aus.

Was war an solch einem plötzlichen Vogelsterben schuld? Es stellte sich heraus, dass man auf das Dach des HS-Telefonzentrums einen 5G-Mobilfunkmast installierte.


Ein Experiment mit Todesfolge

Die ersten 100 Vögel starben als man schaute wie weit ein 5G Signal reichen würde. Genauer gesagt schaute man, ob der Bahnhof Holland Spoor innerhalb der 5G Reichweite lag und ob dieses Signal andere Geräte beeinflussen würde.

Danach starben die ersten Vögel.

Wahrscheinlich war der Einfluss der Wellen zu extrem auf die Tiere. Augenzeugen sagten, die diese Vögel kurz vor dem Sterben beobachteten, die Tiere hätten sich komisch benommen.

Sie steckten ihren Kopf gleichzeitig unter Wasser, wahrscheinlich wollten sie den 5G Strahlen entkommen. Andere wollten wegfliegen landeten wie benommen auf der Straße und wirkten verwirrt.

5G als Ursache für dieses Verhalten könnte denkbar sein, denn dieses Verhalten war von anderen Tieren und Regionen ähnlich. Folgendes Beispiel zeigt das sehr deutlich, in der Schweiz soll bei einem 5G Folgendes passiert sein:

In einer Schlecht soll eine ganze Kuh Herde zusammengebrochen sein.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Quelle: Hundreds Birds Dead During #5G Experiment in The Hague, The Netherlands?

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 1 comment… add one }
  • Björn
    18. November 2018, 19:02

    Danke Artur, für solch’ wichtige Artikel. Ich lese sie sehr häufig, weil du authentisch bist und dein Wissen mit uns teilen möchtest.

    Gesunde Grüße

    Björn