Vitamin D gegen Allergien – Wieso können diese überhaupt entstehen?

Vitamin D AllergieVitamin D gegen Allergien? Eine Allergie kann viele Uhrsachen haben, in dieser Zeit löst der Körper verschiedene Symptome aus die den Menschen belasten. Bevor der Körper so reagiert kommt er meistens mit einem harmlosen Fremdstoff in Berührung und der Körper löst Alarm im Körper aus. Das ist dann die Allergie.

 

Vitamin D Mangel = Hohes Allergierisiko

Das Immunsystem ist in der Zeit eines Vitamin D Mangels geschwächt. Viele denken das Vitamin D nur für den Kalzium- und Phosphor-Transport im Körper zuständig ist. Wer sich mit Vitamin D beschäftigt, weiß das es für 1000 Gene und mehr zuständig ist. Für Allergiker ist aber wichtig zu wissen, das Vitamin D wichtig für die richtige Funktion des Immunsystems ist.

Ist der Vitamin D Spiegel niedrig, sinkt auch die Funktion des Immunsystems und dadurch haben Krankheitserreger leichtes Spiel. Dadurch gibt es auch eine erhöhte Leukozyten Aktivität, diese können fehlerhafte Reaktionen im Immunsystem hervorrufen und dadurch werden harmlose Umweltstoffe angegriffen. So komm es langfristig zu allergischen Reaktionen.

 

Vitamin D Mangel = Allergie?

Patienten, die an einer Allergie leiden, haben durch verschiedene Lebensmittel & Umwelteinflüsse Entzündungen im Körper. Die Entzündungen zeigen sich im Bereich der Haut, der Atemwege oder den Schleimhäuten, diese Menschen zeigen übertriebene Symptome wie zum Beispiel Husten und juckenden, tränenden Augen. Diese Probleme können durch verschiedene Faktoren entstehen;

Vitamin-D Banner

-Gifte von Insekten

-Pollen

-Verschiedene Pflanzen

-Lebensmittel

-Tierhaare

Es gibt viele Auslöser, doch unterschiedliche Reaktion auf diese, aber eine Gemeinsamkeit haben sie den Vitamin D Mangel. Durch das Fehlen des Sonnenhormons kommt es zu einem geschwächten Immunsystem. Vitamin D ist wichtig, damit die Killerzellen (Lymphozyten) richtig funktionieren können.

Dringen in dieser Zeit Krankheitserreger oder andere Fremdstoffe ein, produziert das schlecht funktionierende Immunsystem zu viele Killerzellen. Kommen in dieser Zeit beispielsweise Pollen an, kommt es zu allergischen Reaktionen, weil diese Killerzellen sie als gefährliche Erreger ansehen.

 

Warum ist Vitamin D so wichtig für das Immunsystem?

Ist die Allergie durch einen Vitamin D Mangel hervorgerufen, kann man diesen Prozess ganz einfach umkehren. Führt man mehr Vitamin D dem Körper zu verbessert sich die Immunabwehr. Dadurch können die weißen Blutkörperchen besser zwischen Freund und Feind unterscheiden. Somit verbessert sich die allergische Reaktion bis auf 0.

 

Wie werden die Killerzellen durch Vitamin D aktiviert?

Ein gesunder Organismus reagiert auf Erreger ganz entspannt. Gibt es aber viele naive T-Zellen (diese haben noch keine Erfahrungen mit Erregern), so konzentrieren sich diese auf das Vitamin D Protein. Wird ein Erreger erkannt, fokussieren sich diese auf die Zersetzung und Vernichtung.

Ist das Vitamin D nicht vorhanden oder nur sehr wenig da, kann der Körper nicht genug Killerzellen zusammentrommeln und so kann der Erreger ganz einfaches Spiel haben. Dringen dabei noch andere Erreger wie Pollen ein kommt es zur verstärkten Abwehr des Immunsystems.

 

Kann Vitamin D bei einer allergischen Reaktion helfen?

Ist die Allergie durch einen Vitamin D Mangel entstanden dann kann durch ausreichend Vitamin D im Blut diese Reaktion gemildert werden oder ganz verschwinden. Es kommt immer drauf an, in welcher Lage der Mensch ist. Die meisten Menschen bekommen eine Allergie im Pubertätsalter, das ist auch logisch, weil sich in dieser Zeit sehr viel im menschlichen Körper verändert. Kleine Kinder kommen sehr oft mit Bakterien und Viren in Berührung, dort ist das Immunsystem überfordert. Fehlt dann Vitamin D, kann es zu einer allergischen Reaktion kommen.

Wichtig bei Kindern zu wissen ist, dass ihr Immunsystem lernen muss, welche Eindringlinge schlecht sind und welche harmlos. Ist die Umgebung der Kinder zu steril, kann es zur Unterforderung des Immunsystems kommen. Dazu gibt es eine Studie aus dem Jahr 2001, die ALEX-Studie.

Mit einer gesunden Ernährung und genug Vitamin D, kann man der Allergie entgehen oder sich sogar davon befreien. Natürlich gibt es noch einiges an Hausmittel und anderen Möglichkeiten gegenüber der in Apotheken frei verkäuflichen Antiallergika Mittel, die leider auch einen Haufen an Nebenwirkungen haben. Ich spreche hier aus eigener Erfahrung, denn am Anfang meiner eigenen Allergie wusste ich noch nichts über alternative Heilmittel und so bin ich zur Apotheke gegangen und habe mir diese dort verkäuflichen Mittel gekauft. Ich bin heilfroh heute über ein größeres Wissen zu verfügen und möchte somit aus meiner Erfahrung und meinem Wissen anderen Menschen dabei helfen. Wenn ihr mehr zum Thema Allergien und welche alternativen Mittel es noch gibt, wissen wollt, hierlasst hier am besten ein Kommentar!

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 3 comments… add one }
  • Emin Diker
    25. April 2018, 14:51

    Wurde gerne Dir folgen..danke Artur

  • Sebastian
    27. April 2018, 12:52

    Also bei mir hat Vitamin D nichts gebracht.

    • 27. April 2018, 21:59

      Hallo Sebastian,

      wie viel Vitamin D hast du den genommen?

      Gruß
      Artur