Übergewicht bei Kindern – Präbiotika helfen beim Abnehmen

Übergewicht bei KindernProbiotika und das wissen wir, sind sehr gesund. Sie helfen dem Darm und so auch dem Immunsystem besser funktionieren zu können. Leider sind Präbiotika noch nicht so bekannt. Sie könnten aber ein gutes Hilfsmittel für die Gewichtsabnahme werden. Forscher haben in einer Studie zeigen können, dass nur mit der Einnahme von Präbiotika (ohne Umstellung der Nahrung) ein Abnehmen möglich sein kann.

 

Präbiotika helfen Kindern mit Übergewicht

Kinder die Probleme mit dem Übergewicht haben, sind später meistens auch noch davon betroffen. Der bekannte Babyspeck verschwindet eher selten im Erwachsenen Alter. Man sollte schon sehr früh darauf achten, dass die Kinder ein gesundes Gewicht haben. Übergewichtige Kinder leiden nicht nur seelisch, sondern auch körperlich an zu viel Gewicht. Übergewicht kann nicht nur das Herz schädigen, sondern verkürzt auch das Leben.

Präbiotika können bei Übergewicht besonders bei Kindern ein hilfreiches Tool beim Abnehmen sein. Die Darmflora wird durch die Präbiotika auf eine natürliche Weise ins positive verändert, das zeigt sich dann sehr schnell auf der Waage.

 

Studie: Präbiotika lassen das Körperfett schmelzen

Juni 2017 wurde eine Studie im Fachjournal Gastroenterolgy veröffentlicht, in dieser zeigte sich das Präbiotika:

  1. Das sich die Darmflora positiv veränderte
  2. Dies zur Reduzierung des Körperfetts führte.

 

Was sind Präbiotika?

Präbiotika sind Ballaststoffe (unverdauliche Lebensmittelbestandteile), die in verschiedenen natürlichen Gemüsearten in der Natur zu finden sind. Es gibt sie aber auch als Nahrungsergänzung, die wir einfach zu uns nehmen können.
Du wunderst dich vielleicht das es Präbiotika und Probiotika gibt, was ist der Unterschied?

Probiotika = nützliche Darmbakterienstämme
Präbiotika = das dient den Darmbakterien als Nahrung

Präbiotika enthalten keine Bakterien, sondern sind der Dünger, der das Wachsen von “guten“ Bakterien, die im Darm zu finden sind fördert. Das macht den Darm glücklich und er kann wieder gut funktionieren.

 

Präbiotika verändern die Darmflora und dies führt zu Gewichtsreduktion

Man wusste nicht viel darüber ob die Gabe von Probiotika und Präbiotika dazu verhelfen kann sein Normalgewicht zu bekommen. Es war nur bekannt, das Übergewichtige eine andere Darmflora besitzen als Normalgewichtige.

Nun haben Forscher aus Alberta/Canada die erste Placebo Studie durchgeführt in der haben sie beweisen können, dass die Einnahme von Präbiotika nicht nur positiv auf die Darmflora wirkt, sondern, dass durch die Gabe der Präbiotika sich sehr gut ein paar Kilos verlieren lässt.

In dieser doppelblind Placebo Studie hat man 42 Kinder zwischen 7 – 12 Jahren

untersucht, bis auf das Übergewicht waren sie vollkommen gesund. Die Forscher teilten diese 42 Kinder in zwei Gruppen, diese erhielten das Präbiotikum oder ein Placebo. Die Einnahmezeit betrug 16 Wochen.

 

Inulin und Oligofructose – Diese beiden helfen beim Abnehmen

Die Forscher gaben den Kindern 2 präbiotische Zutaten, darunter Inulin und Oligofructose. Diese bestehen aus verschiedenen langen Fructose Molekülen und es handelt sich um unverdauliche Ballaststoffe.

Die Moleküle der Oligofructose sind sehr fest miteinander verbunden, diese können nicht beim Verdauen voneinander getrennt werden. Daher kommen Inulin und Oligofructose besser in Dickdarm, dort verbessern sie die Darmflora. Das ist eine wichtige Bedingung, damit man erfolgreich abnehmen kann.

 

Präbiotika – 1 x Mal Tag reicht völlig aus

Prof. Dr. Raylene A. Reimer sagt zu den Präbiotika und Häufigkeit der Einnahme:

“Die Kinder mussten nicht viel tun, es reichte einmal täglich ihnen das Pulver zu geben. Die Ergebnisse waren höchst erstaunlich“

Die Forscher errechneten die Resultate nach vier Monaten hoch, das Ergebnis bei der Präbiotika Gruppe war, das sie 3 Kilo pro Jahr zunehmen würden, das ist genau das gleiche wie bei normalen und gesunden Kindern für ihre Altersgruppe.

Die Kinder in der Placebogruppe nahmen pro Jahr 8 Kilo zu, das hätte zur Folge, dass sie im Erwachsenen Alter auch noch Übergewicht hätten.

Die Situation der Kinder die Präbiotika bekamen und einnahmen veränderte sich also sehr positiv.

 

Präbiotika gegen Übergewicht

Dr. Geoffrey A. Preidis sagt dazu:

“Die vorliegende Studie wurde sorgfältig konzipiert und zeigt, wie Präbiotika über die Beeinflussung der Darmflora eines der kostspieligsten und weit verbreitetsten Probleme bekämpfen helfen, die heutzutage Kinder in den Industrienationen betreffen: Übergewicht“

Dann fügte er noch hinzu:

“Die Veränderung der Darmflora kann eindeutig dazu genutzt werden, die Gesundheit des Menschen wiederherzustellen.“

 

Präbiotika sind meistens süß im Geschmack

Präbiotika sind nicht allzu teuer und sehr einfach in der Einnahme. Für die Gewichtsreduktion sind sie also bestens geeignet. Ein Süßungsmittel, das zum Teil aus Oligofructose besteht, ist Yacon Sirup. Mit diesem kann man sehr einfach Desserts zaubern, die zum Abnehmen geeignet sind.

Es gibt ein Präbiotika das vegan und 100% biologisch ist. Enthalten sind:Topinambur, Rote Beete, Cranberry, Knoblauch, Spirulina, Broccoli, Zwiebel, Walnuss, Ingwer, Granatapfel, Kurkuma, Pfeffer, Petersilie, Himbeere, Brombeere, Weintraube, Löwenzahn, Apfel, Kürbis, Artischocke, Zitrone, Heidelbeere. Finde kann du das Präbiotikum hier: hier klicken.

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

 

Quelle: sciencedaily.com

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }