Impfpflicht in Frankreich – 2018 erweitert Frankreich seinen Impfkatalog

Impfpflicht in FrankreichErst kam die Meldung von Italien das sie eine Impfpflicht einführen wollen und jetzt baut Frankreich seine Impfpflicht weiter aus. Frankreich erweitert seine Impfpflicht genau um 8 Impfstoffe. Frankreich weist genauso wie Italien auf die Gefahr von Masernerkrankungen hin und dass die Zahlen angeblich explodiert seien. Dr. Loibner ist ein impfkritischer Arzt und er wundert sich über die drohende Gefahr der Masern.

 

Impfpflicht wird erweitert

In Frankreich waren nur einige Impfungen für Kleinkinder vorgeschrieben. Unter ihnen waren, Kinderlähmung, Diphtherie und Tetanus. Ab 2018 kommen jetzt noch weitere 8 dazu: Hepatitis B, Keuchhusten, Pneumokokken, Masern, Mumps, Röteln und Haemophilus Influenza Typ b.

Jetzt kommt Italien und nimmt dieselben Worte wie Frankreich “es drohe eine neue Epidemie der Masern“. Ist das wieder nur ein Grund, damit man die Impfpflicht verschärfen kann?

Der französische Premierminister Edouard Philippe aus Frankreich sagt dazu weiter:

In der Heimat von Pasteur sterben immer noch kleine Kinder an Masern und das ist nicht hinnehmbar.

Laut der französischen Gesundheitsministerin Agnes Butz, lassen viele Eltern trotz Impfberatung ihre Kinder aber dennoch nicht impfen und deshalb dieser Entschluss.

 

Masern sind nur dann problematisch, wenn der Körper wirklich krank ist

Dr. Johann Loibner von der impfkritischen Seite AEGIS, versteht dieses Urteil nicht und ist auch verwundert das die Bedrohung durch die Masern so groß sein sollen.

Kinder und Heranwachsende sind diejenigen, die an Masern erkranken. Der Verlauf dieser Krankheit ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Als Erstes muss geschaut werden, wie es dem Patienten geht. Danach sind es bestimmte Faktoren, die gecheckt werden müssen:

Konstitution
Krankenpflege
Behandlung
Ernährungszustand

Das sind die Faktoren, die über den Verlauf und die Schwere der Masern entscheiden.

In ärmeren Ländern ist der Verlauf schwieriger, weil der soziale Wohlstand dort nicht so gegeben ist wie bei uns. Dort erkranken kleine Kinder und sogar Erwachsene daran und der Verlauf ist dort dann auch schwerer. Es gibt noch andere Erkrankungen wie die Grippe, Keuchhusten, Durchfall usw. diese Erkrankungen sind dort schwieriger im Verlauf.

Der Pathologe William Osler hat es super formuliert:

„Sage mir nicht, welche Art Krankheit der Patient hat, sondern erkläre mir, welche Art von Patient diese Krankheit hat!“

Ein Pathologe wie William Osler hat es doch treffend formuliert, doch wird dem keiner Beachtung gegeben. Er hat aber recht. Deshalb die Masern gleich als gefährlich einzustufen ist eher unberechtigt.

Masern sind nicht gleich tödlich, das verbreiten aber viele Politiker in unserer westlichen Gesellschaft. Diese beschäftigen sich nicht wirklich mit diesen Aussagen, sondern lassen sich von Lobbyisten überreden. Die Folge ist dann Gesetze einzuführen, die dann eine Zwangsimpfung zu Folge haben sollen.

Jeder, der sich Sorgen machen muss, Stress ausgesetzt ist, kein Haus über dem Kopf hat oder sogar Hunger leiden musste, braucht sich nicht zu wundern, dass so eine harmlose Krankheit tödlich endet.

Nicht bei uns!

Lass dich nicht einschüchtern von den Medien, Politikern, sondern informiere dich selbst! Mit Angst kann man immer noch am besten verkaufen!

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }