Astaxanthin Creme für eine junge und gesunde Haut

Astaxanthin CremeAstaxanthin Creme ist von Natur aus gut zu der Haut. Es ist ein starkes und natürliches Produkt. Die Haut ist das größte Organ was wir in und um unseren Körper finden können. Sie beschützt unsere inneren Körper, doch leider wird sie stark beansprucht und allzu oft mit chemischen „Pflegemitteln“ gerade zu beschädigt. Freie Radikale sind für die Haut besonders problematisch, weil sie viele verschiedene Hautprobleme auslösen können. Hier können Cremes helfen, doch meistens werden Cremes verwendet, die unserer Haut noch mehr schaden.

 

Die meisten Cremes sind Gift für unsere Haut

Cremes, Lotionen und Peelings, die man all zu oft in Drogerien kauft sind voller Emulgatoren, Parfüms und anderen synthetischen Stoffen. Sie nützen nichts, sondern sie schaden eher der Haut. Stoffe die für unsere Haut sehr positiv sind bekommen wir eigentlich alle aus der Natur.

Der beste Stoff ist Astaxanthin, der rote Farbstoff ist ein Antioxidans und zwar ein sehr starkes. Mit diesem Superstoff kann die Haut die beschädigten Hautpartien wieder in Ordnung bringen. Astaxanthin Creme wird dadurch immer beliebter und die Anzahl der Fans dieses Stoffes wächst.

 

Was kann der Wirkstoff Astaxanthin?

Astaxanthin gehört zu den Carotinoiden und schenkt den Lachsen, Flusskrebsen und Flamingos ihre rote Farbe. Diese gibt ihnen Power um das Überleben einfacher meistern zu können.

Diese Power bring Astaxanthin mit sich:

6000-mal stärker als Vitamin C
800-mal stärker als CoQ10
550-mal stärker als Katechine aus grünem Tee
550-mal stärker als Vitamin E
75-mal stärker als Alpha Liponsäure
50-mal stärker als Betacarotin
17-Mal stärker als OPC aus Traubenkernextrakten

 

Was sind freie Radikale?


Freie Radikale werden ständig in unserem Körper gebildet, dies ist ein natürlicher Vorgang in einem lebenden Organismus. Es wird nur problematisch, wenn keine Antioxidantien da sind, denn diese halten diese aggressiven Moleküle in Schach.
Antioxidantien entschärfen diese gefährlichen freien Radikale, denn diese haben die Möglichkeit Fette, Proteine und die DNA von Zellen zu beschädigen. Treten Schäden durch diese freien Radikalen auf, kann es zu Krankheiten wie zum Beispiel Herzkrankheiten, Krebs und Diabetes und vielen mehr führen.

 

Welche positive Wirkung hat Astaxanthin?


Schützt die Haut vor UV Schäden.
Es hat eine Anti-Aging-Wirkung.
Es bekämpft die Entstehung von Altersflecken und Sommersprossen.
Es beugt Demenz vor.
Verringert die LDL Werte im Blut und verringert somit das Risiko für Arteriosklerose.
Die HDL Werte werden gesteigert und die Triglyceride gesenkt.
Die Immunabwehr wird verbessert.
Es kann das Krisenrisiko senken, weil es die Körperzellen vor Entartung schützt.
Es verhindert die Schädigung vor zu hohem Blutzucker.
Es kann Sodbrennen lindern.
Die Augenfunktion wird verbessert.
Es bewirkt einen Anstieg der Testosteronwerte.
Die Spermienqualität sowie die Stürmerfunktion kann verbessert werden.
Sportliche Leistungen können bis zu 55% gesteigert werden.

 

Welche Wirkung hat Astaxanthin auf die Haut?

Um sich und seiner Haut was Gutes zu tun, sollte man sich gut mit Antioxidantien versorgen, was wäre hier besser geeignet als Astaxanthin? Um seiner Haut was Gutes zu tun, sollte man hier eher die Creme bevorzugen, weil sie gleich auf die Haut aufgetragen wird und hier schneller wirken kann.

Astaxanthin wirkt, egal ob von innen oder außen gleich gut, es verbessert die Zellmembrane und somit wird die Haut elastischer. Ist die Haut elastischer, kann sie mehr Feuchtigkeit aufnehmen und dass verhindert die Faltenbildung.

Eine Studie aus Japan (Jahr 2012) zeigte Folgendes:

Nahmen die Probanden über 4 Wochen Astaxanthin als Creme und Kapsel, verbesserte sich die Hauttextur sichtbar!

Nach 8 Wochen reduzierten sich Falten und Krähenfüße!

Ein schöner Nebeneffekt trat auch auf, Altersflecken traten bei einigen Teilnehmerinnen seltener auf. Außerdem berichteten sie das die Hautelastizität und der Feuchtigkeitsgehalt sich erhöht habe.

 

Welche Einsatzmöglichkeiten hat die Astaxanthin Creme?

Wie die oben erwähnte Studie zeigt, wirkt Astaxanthin in alle Schichten der Haut. Die Creme kann Frauen helfen, die keine Falten mögen oder sogar zum Sonnenschutz. Mit ihr kann man sogar das Hautbild wieder positiv verändern.

 

Verhinderung von Alterung

Die Menschen altern auf ganz natürliche Weise das ist für uns Menschen ganz normal, der Alterungsprozess ist jedoch mit Oxidation verbunden. Wie produzieren wir Menschen diesen Vorgang?

Damit wir jeden Tag funktionieren können, müssen wir essen und diese Nahrung wird dann von unserem Körper zu Energie umgewandelt. Das Umwandeln von Nahrung zu Energie übernehmen die Mitochondrien, das sind kleine Kraftwerke in unseren Zellen. Diese kleinen Kraftwerke brauchen aber auch Sauerstoff, dieser wird für die Verwendung zerlegt (hier entsteht die Oxidation).

Durch diese Oxidation entstehen aber freie Radikale, diese kleinen Bösewichte können Gehirn, Haut und andere Teile des Körpers beschädigen. Durch das Altern entstehen dann Falten, die dann auf unserer Haut nicht toll aussehen (ich finde das nicht schlimm, aber einige doch), nebenbei verliert die Haut noch an Spannkraft.

Die Astaxanthin Creme kann mit ihrer natürlichen Kraft hier helfen, der Wirkstoff wie wir wissen kann die freie Radikale daran hindern Schaden anzurichten. Durch diese Wirkung wir der Alterungsprozess sehr stark verlangsamt, die Haut erhält ihren Feuchtigkeitsgehalt und wieder mehr Spannkraft und Elastizität.

 

Sonnenschutz – Astaxanthin Creme

Die Sonne ist sehr wichtig, sie spendet nicht nur Wärme und Licht. Nein, sie versorgt uns auch mit Vitamin D. Die Sonne kann aber auch anders. Zu viel kann auch gefährlich sein. Bekommt die Haut zu viel UV-Strahlen ab kommt es zum Sonnenbrand (das ist nicht gerade schön, davon kann ich ein Lied singen).

Sonnenbrand stellt eine Entzündung dar und dann werden auch freie Radikale gebildet. Durch diese freien Radikale wird die Hautalterung beschleunigt.

Mit der Astaxanthin Creme kann man die Haut von außen damit resistenter gegen diese UV-Strahlen machen. Als positiven Effekt kann Astaxanthin die Bräune der Haut natürlich unterstützen.

Neben Astaxanthin kann man auch andere natürliche Sonnenschutzmittel nehmen, hier bieten sich zum Beispiel das gute Kokosöl an. Kokosöl & Astaxanthin sind aber keine Sonnencremes!

 

Das Hautbild mit Astaxanthin Creme verbessern

Was macht unser Hautbild aus? FSR heißt das “Zauberwort“, nein dies ist keine Formel, sondern nur 3 Wörter:

Feuchtigkeitsgehalt
Spannkraft
Reinheit

Das sind die drei Faktoren, damit das Hautbild perfekt ist.
 Zu viele freie Radikale bedeuten:

Trockene Haut
Unreine Haut
Faltige Haut

Es gibt Studien, die zeigen, dass mit der Anwendung von Astaxanthin Creme sich 6 Bereiche des Hautbildes verbessern und das nur nach 2 Wochen!

Folgende sind es:

Falten wurden verringert
Weniger Pickel waren da
Der Fettgehalt der Haut war gleichmäßiger
Unter den Augen waren weniger Schwellungen
Trockene Haut zeigte einen höheren Feuchtigkeitsgehalt auf
Elastizität der Haut wurde besser

Du siehst, Astaxanthin Creme kann viel mehr als viele andere Produkte ihrer Art.

 

Wie wird die Astaxanthin Creme verwendet?

Astaxanthin Creme ist sehr ergiebig, das heißt, dass man nicht so viel von ihr braucht. Man trägt sie sehr dünn auf und dies reicht aus, um eine gute Wirkung zu erzielen.

Zu dick aufgetragen kann es zu roten Rückständen auf der Haut kommen.

 

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 0 comments… add one }