Ringelblume – Gut für Wundheilung und gegen Vergiftungen

//Ringelblume – Gut für Wundheilung und gegen Vergiftungen

Ringelblume – Gut für Wundheilung und gegen Vergiftungen

Foto:arturthomalla.de

Die Ringelblume war schon im Mittelalter bekannt und zwar für eine bessere Wundheilung und gegen Vergiftungen. Heute wissen wir mehr über diese wundervolle Pflanze, sie kann auch bei Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhäute eingesetzt werden. Sie verfügt über entzündungshemmende Eigenschaften. In diesem Beitrag möchte ich dir die genaueren Vorteile der Ringelblume näherbringen.

 

 

Das solltest du über die Ringelblume wissen

Die Ringelblume wird bis zu 70 cm groß und gehört wegen ihrer Form zu der Familie der Korbblütengewächse. Im oberen Teil findet man flaumig behaarte Stängel, diese gehen auseinander. Am Stängel findet man filzige behaarte Blätter.

Am Ende des Stängels findet man gelbe bis orangefarbene Blüten, diese können bis zu 7 cm groß sein. Die Blüten bilden einen leicht geöffneten Korb. Die Ringelblume blüht von Juni bis Oktober.
Der Name Ringelblume stammt von den ringförmig gekrümmten Früchten der Blume.

Die Ringelblume ist eine sehr alte Heilpflanze, sie wurde schon im Hochmittelalter in deutschen Gärten und Friedhöfen gepflanzt. Heute wird die Pflanze gerne in verschiedenen Gärten auf der ganzen Welt gepflanzt, kein Wunder denn sie sieht auch sehr schön aus. Aber sie ist nicht nur etwas fürs Auge, sie hat außerdem einen therapeutischen Nutzen.

Was steckt in der Ringelblume?

In der Ringelblume findet man vor allem Saponine, Triterpene, Flavonoide, Polysaccharide und andere ätherische Öle.

Die Inhaltsstoffe der Ringelblume helfen der Haut neue Hautzellen bilden zu können, außerdem haben sie eine entzündungshemmende Wirkung aber auch bei der Wundheilung kann sie behilflich sein. Heilt eine Wunde schlecht, dann sollte diese Pflanze die erste Wahl sein.

Es gibt einige Studien, die zeigen, dass die Ringelblume freie Radikale abfangen kann und auch Bakterien und Viren bekämpft. Sogar gegen Krebs sind die Inhaltsstoffe der Ringelblume gewappnet. Bei Krebs muss man aber noch ein paar mehr Studien abwarten, damit die Ringelblume dort anerkannt wird.

Ringelblume – Die Anwendung

Was kann man alles von der Ringelblume verwenden? Verwenden sollte man nur die Blüten der Ringelblume, diese kann man ganz einfach Abkochen und als Tee trinken oder als Ringelblumen Öl zubereiten.

In der Apotheke oder Drogerie findet man auch Arzneimittel, die auf alkoholischen oder öligen Basis der Pflanze hergestellt werden. Dort kann man eine Ringelblumensalbe auch unter den Namen Calendula Salbe kaufen.

Wird die Ringelblume abgekocht, kann man sie äußerlich für Wunden und Entzündungen im Mund- und Rachenraum verwenden. Dafür werden 2 Gramm Ringelblume mit 150 Milliliter Wasser übergossen. Nach 10 Minuten kann man das Ganze dann abseihen. Warte aber mit der Anwendung, da das Ganze noch zu heiß sein könnte. Mit diesem Ringelblumentee kannst du nun Wunden reinigen und große Wunden mit Umschlägen behandeln.
Möchtest du diesen Tee für Mund und Rachen benutzen, kannst du das gerne in Form von Gurgeln oder spülen machen.

Es gibt aber auch ein Ringelblumenöl, was wunderbar bei trockener oder entzündeter Haut Verwendung findet. Die Herstellung ist da ganz easy!
 Dazu brauchen wir 90 Milliliter Sonnen- oder Olivenöl und 10 Gramm Ringelblumenblüten. Das Ganze lässt man dann in einem Gefäß für 2 Tage stehen. Nach dem ganzen Prozess kann man das Öl ganz einfach auf der Haut auftragen, wenn man möchte, kann man dem ganzen noch Kokosöl hinzufügen, dass verlängert die Haltbarkeit des Öls.

Für Krebspatienten können die Wundheileigenschaften gut sein. Wird eine Stelle bestrahlt, entstehen geschädigte Haustellen, dort kann die Ringelblume ihre Heilwirkung entfalten.

Ich habe ja schon bereits erwähnt, das die Ringelblume in Cremes ihre Verwendung findet, doch auch in anderen Hautpflegeprodukten ist sie zu finden, vor allem in Shampoos oder in der Säuglingspflege.

Um einige Tees zu verschönern oder die Wirkung zu verbessern, wird die Ringelblume gerne in Teemischungen hinzugefügt. Leider werden aber zur Trocknung viel zu hohe Temperaturen verwendet, deshalb achte beim Kauf von diesen Tees auf Qualität. Du erkennst dies an der Farbe, die schöne gelbe Farbe der Blüten geht verloren. Ist die Qualität gut, dann ist die gelborange Farbe enthalten.

Hat die Ringelblume Nebenwirkungen?

Menschen, die allergisch gegen Korbblütler sind, sollten auf die Verwendung von Ringelblume verzichten. Andere Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Das solltest du bei der Anwendung der Ringelblume beachten.

Es gibt einige Menschen, die auf YouTube zeigen, wie man aus der Ringelblume eine Salbe machen kann. Hier ist aber Vorsicht geboten, denn Ringelblumen können, wenn sie zum Beispiel in Schweineschmalz gegeben werden ihre Fettsäuren zum Negativen verändern. Diese können nicht so schöne Ergebnisse hervorrufen, Erkrankungen wie Neurodermitis können sich verschlimmern. 
Mein Tipp für dich: Kokosöl, dieses ist sehr dafür geeignet.

Frauen, die ein Kind erwarten, besser gesagt, wenn sie schwanger sind, sollten auf die Ringelblume ganz verzichten. Dort gibt es noch keine ausreichenden Untersuchungen, die zeigen, das Ringelblume in der Schwangerschaft und in der Stillzeit keine Probleme verursacht.
Warst du schwanger oder hast dein Kind gestillt und hattest keine Probleme? Dann würde ich mich freuen, wenn du mir davon berichten würdest, teile deine Erfahrungen mit anderen.

Kinder unter 12 Jahren sollten auch auf Ringelblume verzichten, hier sind die Untersuchungen auch nicht deutlich.

Du fragst dich bestimmt wo du diese Pflanze bestellen oder kaufen kannst, da kann ich dir helfen.
Es gibt einen super Anbieter der diese Pflanze in Bio Qualität und aus Deutschland verkauft: hier klicken.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

By |2017-04-23T13:08:26+00:0024 April, 2017|Heilkräuter|0 Comments

About the Author:

Artur Thomalla
Hallo, ich bin Artur und ich interessiere mich seid 2009 für Gesundheit. Ich liebe die Natur, weil sie uns reich beschenkt. Ich lade dich ein mir zu folgen und so mit mir zu lernen. Es gibt immer mehr als einen Weg um gesund zu leben!

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lade Dir mein kostenloses E-Book herunter.

Durch das Absenden des Formulars wird Deine E-Mail Adresse an den datenschutz-zertifizierten Newsletter-Software-Anbieter Getresponse zum technischen Versand meines Newsletters übermittelt. Die Einwilligung kann jederzeit von Dir widerrufen werden. Weitere Informationen findet Du in der Datenschautzerklärung.