DMSO – Ein Wundermittel nicht nur bei Schmerzen

DMSONicht viele kennen DMSO, es wurde leider aus der Medizin verbannt. Doch DMSO ist weit mehr als nur ein Nebenprodukt der Zellstoffherstellung. DMSO ist die Abkürzung für Dimethylsulfoxid. Was als organisches Lösungsmittel begann, wird jetzt von vielen Menschen für alle möglichen Krankheiten verwendet.

 

DMSO kann vielseitig verwendet werden

Dimethylsulfoxid (DMSO) hatte erst im Jahre 2006 seinen 140. Geburtstag gefeiert. Der russische Wissenschaftler Alexander Saytzeff synthetisierte DMSO im Jahre 1866, seine Entdeckung veröffentlichte er im Jahre 1867 in einem deutschen Chemiejournal. Doch erst im Jahre 1961, wurde der therapeutische Nutzen des Mittels erkannt. Dr. Stanley Jacob entdeckte die positiven Fähigkeiten die DMSO auf die menschliche Haut hat.

Er war eigentlich auf der Suche nach einem Mittel, was Organe gut konservieren kann. Er begann damit zu experimentieren und fand heraus, dass der Wirkstoff vielseitig angewendet werden kann. Seine Ergebnisse waren erstaunlich, er fand heraus, dass dieser Stoff freie Radikale neutralisieren kann. Heute wissen wir, das diese für Krebs verantwortlich sind. Aber das ist noch nicht alles, DMSO kann Allergien mildern und so das Immunsystem entlasten. DMSO zeigt zudem Wirkung bei Sklerodermie, Verbrennungen, Entzündungen und Schmerzzuständen, Arthritis, Herpes und Gürtelrose, Multipler Sklerose, systemischem Lupus erythematodes, Sarkoidose, Thyroiditis, Colitis ulcerosa, Lepra, Krebs und anderen Krankheitszuständen.

 

Das Ende für DMSO durch die FDA ( amerikanische Arzneimittelzulassungsbehörde)

1965 war das Ende für DMSO durch die FDA gekommen, obwohl man Grund zum Feiern hatte. Die FDA stellte ein Verbot für DMSO aus. Warum? Der Grund dafür war, das DMSO bei zu hohen Dosen bei Kaninchen, Hunden und Schweinen zu Kurzsichtigkeit geführt hatten.
Doch komisch war das mindestens 100.000 Amerikaner schon behandelt wurden, aber keiner von ihnen diese Nebenwirkungen hatten. Später kam heraus, dass diese Nebenwirkung nur bei diesen drei Tierarten vorkommt, andere Spezies, wie der Menschen seien nicht betroffen.

 

DMSO gegen Entzündungen, Schmerzen und zu Wundheilung bestens geeignet

Dr. Richard D.Brobyn aus Washington schreibt:

Zitat:
DMSO ist eines der am meisten untersuchten und trotzdem noch wenig verstandenen pharmazeutischen Produkte unserer Zeit. Weltweit sind ca. 11.000 wissenschaftliche Artikel über medizinische Anwendungen und mehr als 40.000 Artikel über die chemischen Eigenschaften publiziert worden. In 125 Ländern wie [den] USA, Kanada, Großbritannien, Deutschland, Japan u. a. werden durch Ärzte Indikationen für die Anwendung z. B. gegen Schmerzen, Entzündungen, Sklerodermie und Arthritiden sowie weitere Erkrankungen beschrieben.“

Aber auch Dr. Fischer beschreibt in seinem Buch das DMSO super in der Wundheilung hilft aber auch gegen Röntgenstrahlen schützt dich das Mittel. Die diese guten Eigenschaften wirken deshalb so gut weil DMSO die Zellmembran ganz einfach durchdringen kann und so verschiedene Medikamente verstärken kann.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Quellen: Dr. Fischer Das DMSO Handbuch

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 4 comments… add one }
  • Thomas Milczynski
    13. Dezember 2015, 12:11

    Willy im Kapitalismus gibt es keine Produkte, nur Waren. Ich habe DMSO bei Amazon gekauft. Darauf achten es immer in Glasflaschen kaufen nicht in Kunstoffflaschen. Dazu brauchst du noch Magnesiumhexahydrat.

  • Robi
    13. Dezember 2015, 13:29

    Ich nehme DMSO zusammen mit MMS seit 1 Jahr Regelmässig, das heisst jeden Tag. Mache ca. alle 2 Monate eine Pause von 2-3 Tagen. Da meine Gelenke auch nicht mehr die Jüngsten sind :-), reibe ich DMSO dirket auf die Haut ein. Hatte vor ca. 2 Monaten einen wackeligen Zahn, der dann raus musste, es war Geschwollen und starke Schmerzen. Ich machte die Mundspülung und innerhalb von kurzer Zeit waren die Schmerzen weg.

  • Ruth
    14. Dezember 2015, 14:32

    Wenn man davon wirklich kurzsichtig werden würde, könnten ja “Weitsichtige” damit normalsichtig werden, oder?

    • 14. Dezember 2015, 19:34

      Hallo,
      ist das jetzt ironisch gemeint? 😀
      Gruß Artur Thomalla