Hanfsamen schon gegessen?

 

HanfsamenHanfsamen sind der beste Beweis, dass die Natur den Menschen liebt! Hanfsamen liefern uns sehr gut verdauliche Eiweiße und bieten dazu noch essenziele Fettsäuren. Hanfsamen sind auch als Hanfnüsse bekannt. Sie sind die idealen Proteinspender für Veganer und Rohköstler, zusätzlich liefern Hanfsamen das Krebs bekämpfende Vitamin E. Hanfsamen senken einen hohen Blutdruck, sorgt mit den Omega-Fettsäuren für ein besserer Gedächtnis, steigert die körperliche und geistige Energie. Dazu fördern Hanfsamen mit ihrer Vielzahl an Ballastoffen und dem Chlorophyll die Verdauung. Schon seit über 12.000 Jahre wird der Hanf auf der ganzen Welt angepflanzt und bietet nicht nur eine super Nahrungsquelle sondern auch eine große Bandbreite an Verarbeitungsmöglichkeiten. Die ganze Hanfpflanze wird beispielsweise zu Papier, Textilien, Kosmetikartikel, Schiffsseilen und sogar als Treibstoff für Autos benutzt.

 

Besonderheiten der Hanfsamenpflanze

-Blüte: sie hat leistungsfähige medizinische und gemütsverändernde Eigenschaften.
-Samen: haben viele essenziele Fettsäuren und außerdem den pflanzlichen Aminosäuren der für den Menschen so wichtig zum Überleben ist.
-Halm: die weltweit stärksten und natürlichen Herstellungsquelle für Industriefasern
-Wurzel & Blätter: haben sehr viele Nährstoffe, die man für das Düngen benutzen kann.
10 Jahre kann man ihn dann so benutzten, ohne den Verlust von Nährstoffen.

 

Wie gesund sind Hanfsamen?

Die kleinen Samen wachsen an der Hanfpflanze und sehen wie kleine Nüsse aus.
Folgende Inhaltstoffe sind in den kleinen Superpaketen zu finden:
Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin E, Calcium, Magnesium, Kalium, Eisen sowie den schon oben erwähnten Aminosäuren und den Omega-3- und -6- Fettsäuren.

 

Wirkung von Hanfsamen

Hanfsamen reduzieren bereits nach drei Monaten den schlechten Cholesterinspiegel und den Blutdruck, damit wir der Schlaganfall drastisch gesenkt.
Entzündliche Prozesse werden gemindert, das lindert hunderte von Krankheiten.
Verbessert die Durchblutung, was bei Diabetikern die Verfärbung der Füße verringert.

 

Wird man von Hanfsamen high?

Aus den Pflanzen wurde das Rauschmittel THC (Tetrahydrocannabinol) herausgezüchtet, somit brauchen sie keine Angst zu haben das sie high werden. Also keine Angst sollten sie vorhaben, Hanfsamen auf ihren Speiseplan zu setzen.

 

Was ist mit Allergikern? Können die Hanfsamen essen?

Die kleinen Alleskönner enthalten keine Gluten, noch Laktose. Allergien auf das Hanf-Protein sind nicht bekannt.

 

Was sie beim Kauf beachten sollten?
-100% THC-frei
-Bio
-GMO-frei
-keine Zusätze
-Allergenfrei
-Frei von allen Pestiziden
-Gluten frei
-Achten auf den Preis, zu günstig kann ein Hinweis auf schlechte Qualität bedeuten.

Als guter Abschluss noch ein Rezept für Kinder(Es schmeckt aber nicht wie ein gekaufter Kakao aus dem Supermarkt, erst einmal selber probieren und dann selbst entscheiden).

 

Für 500ml brauchen wir folgendes:
-Hochleistungsmixer
-500ml Wasser
-Sieb oder Nussmilchbeutel
-50 Gramm Hanfsamen (am besten sind die ungeschälten, dort sind alle Inhaltstoffe enthalten!)
-1 Teelöffel Kakaopulver (am liebsten benutzte ich rohen Kakao, Superfood halt. Ihr könnt aber auch den normalen benutzten)
-5 entkernte Datteln
-Und wer es noch mag, muss aber nicht sein 1 Vanilieschote.
Nun packen wir die 50 Gramm Hanfsamen in einen Hochleistungsmixer, gießen die 500ml Wasser in den Mixbehälter und mixen das alles für 1min gut durch.
Danach Filtern wir das Ganze mit dem Sieb oder Nussmilchbeutel. Zum Schluss packen wir die Datteln, den Kakao und das Hanfwasser in den Mixer und mixen das ganze nochmal für 1 Minute gut durch. Und schon sind wir fertig, viel Spaß beim Probieren!

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Quelle: Wikipedia

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 1 comment… add one }
  • 3. Oktober 2015, 11:13

    hallo anna, nein die messer werden nicht stumpf davon. und einweichen bringt nichts. du kannst die nusschalen aus dem beutel nehmen und als peeling verwenden. hat den vorteil kostet nichts und durch das fett im hanf trocknete die haut nicht aus.