Wunderwaffe Kaiser Natron!

NatronKaiser Natron ist sehr bekannt. Nämlich als Backtriebmittel für Gebäck, Kuchen und manchmal auch in Brot. Das Natron nicht nur ein super Hilfsmittel im Haushalt ist sondern auch ein Heilmittel sein kann, das ist den wenigsten bekannt. Natürliches Natron wurde früher bei den verschiedensten Gebrechen verordnet und ist seit einigen Jahren ein erfolgreicher Bestandteil mancher alternativen Krebstherapien.

 

Achtung nur reines Natron verwenden

Natron (NaHCO) gibt es sehr billig in Supermärkten und Drogerien zu kaufen.
Doch muss es sich um reines, vollkommen zusatzstofffreies Natriumhydrogencarbonat handeln.
Normales Backpulver was im Supermarkt oder in der Drogerie zu kaufen gibt, enthalten Zusatzstoffe wie phosphathaltige Säuerungsmittel und ab und zu aluminiumhaltige Verbindungen, was nicht so von gesundheitlichem Wert ist.

 

Natron gegen Übersäuerung

Natron ist eine natürlich vorkommende Substanz. Sie wurde ca. 1840 entdeckt, erst in den Backstuben und dann aber erst seit dem frühen 20. Jahrhundert auch in den Privathaushalten häufig für das Backen verwendet.
Bald aber beobachtete man die reinigenden Eigenschaften des Natrons und die Fähigkeiten Krankheiten wie zum Beispiel Grippeerkrankungen, Erkältungen aber auch chronische Erkrankungen schnell verschwinden zu lassen. Was ganz einfach zu erklären ist: Natron hat einen hohen pH-Wert, ist also basisch.
Menschen, die unter einer schlechten Gesundheit leiden und Krankheiten neigen, sind übersäuert, damit ist gemeint, die pH-Werte ihrer Gewebe sind eher niedrig. Nehmen kranke Menschen basisches Natron ein, so können die überschüssigen Säuren eliminiert werden und die Körper-pH-Werte steigen wieder.

 

Verwendungsmöglichkeiten für Gesundheit und Wohlbefinden

So fand man viele Möglichkeiten um das billige aber äußerst nützliche Natron anzuwenden:
1. Bei Grippe und Erkältung half es wenn der Mensch, einen halben bis einen ganzen Teelöffel mit Wasser gemischt haben und diese Lösung über ein paar Tage mehrmals täglich tranken.
2. Natron macht schmerzende oder müde Füße im Fußbad wieder munter.
3. 50 bis 100 Gramm Natron als Zusatz im Badewasser, haben eine verjüngende Wirkung.
4. Natron vertreibt Schweißgeruch im Schuh.
5. Natron in die Achselhöhle gepudert vertreibt den negativen Geruch.
6. Nach zu vielem Essen genügt es einen Teelöffel Natron in ein Glas Wasser zu geben und es zu trinken. Nach einiger Zeit verschwand das Unwohlsein.
7. Menschen die Probleme mit schwer verdaulichen Speisen haben, half eine Messerspitze Natron.
8. Mundgeruch und Karies machten eine Mundspülung den Garaus.
9. Natron hellt die Zähne auf. Achtung: Das funktioniert nur bei perfektem Zahnschmelz, da Natron das Zahnschmelz angreifen könnte und so Zahnschmelzschäden verstärken kann.

 

Natron in der Krebstherapie

Der Arzt Mark Sircus beschreibt in seinem Buch ‘‘Natriumbicarbonat: Die Krebstherapie für reiche und arme Leute‘‘ das Natron, die billigste und sicherste und vielleicht wirkungsvollste Krebsmedikament ist was je existiert habe.
Es wird in der schulmedizinischen Krebstherapie eingesetzt. Er berichtet von Onkologen die Natron in Kombination mit Chemotherapie verabreichen. Natron schützt viele wichitge Organe vor dem Gift der Chemotherapie. Er meint sogar dass ohne die Gabe von Natron Chemotherapie-Patienten sterben würden.

 

Natron machen Tumore schwammig

Erst kürzlich entdecken Schulmediziner, das Natron Krebstumore so weit aufweicht, dass man mit weniger Dosen Chemotherapeutika(oder auch Bestrahlung) viel schneller Resultate erzielen kann, als das auf normalem Wege ohne Natron der Fall sei.

Man sieht also Natron ist nicht nur zum Backen geeignet, sondern auch für uns.
Damit können wir unseren Körper wieder in gleichgewicht bringen.

Natron in einem 5kg Eimer ist am besten weil es günstig ist.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Quelle: Wikipedia

 

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{ 3 comments… add one }
  • Ines Glatz
    24. September 2015, 0:28

    Ich finde es enorm wichtig, solche Informationen öffentlich zu machen. Danke

  • Hardy Hoffmann
    11. Oktober 2015, 16:56

    @ Jasmin Kirsch: Natriumhydrogencarbonat gibt es in der Apotheke und wurde “in grauer Vorzeit” vom Erfinder “Bullrich Salz” genannt.

  • Herbert Jumpertz
    11. November 2016, 12:49

    Da ich bei den handelsüblichen Deos schon lange skeptisch bin, habe ich damals nach einer Alternative gesucht und sie im Natron gefunden. Allerdings empfand ich das Einreiben im Achselbereich als unangenehm ( “kratzig” ) und etwas reizend. Dann habe ich etwas versucht, was sich als die für mich beste Möglichkeit erwiesen hat: Ich befülle ein kleines Fläschchen zu ca. einem Drittel mit Natron, ein weiteres Drittel mit Wasser, verschließe es, schüttele es vor Gebrauch kurz, warte einen Moment bis sich das Natron absetzt hat, schütte dann von dem im Wasser gelösten Natron etwas in die Hand und reibe es in den Achselbereich. Ich habe damit sehr gute Erfahrung gemacht. Es ist auch gegen Fußgeruch wirksam.