Mariendistel stoppt Darmkrebs

//Mariendistel stoppt Darmkrebs

Mariendistel stoppt Darmkrebs

Foto:arturthomalla.de

Die Mariendistel ist vor allem für seine schützende Wirkung der Leber bekannt. Doch es gibt jetzt eine neue Möglichkeit die Mariendistel einzusetzen, nämlich gegen Krebs. Nun kann man die Mariendistel nicht nur für die Leber benutzen. Der Körper kann diese wundervolle Heilpflanze auch gegen andere Erkrankungen benutzen – gutes Beispiel gegen Darmkrebs.

 

 

Mariendistel für den Schutz und die Regeneration der Leber

Die Mariendistel ist im Mittelmeerraum sehr verbreitet und sie gehört zu der Familie der Korbblütler.

Doch auch bei uns ist sie schon heimisch, sie liebt hier den steinigen Boden, deshalb wächst sie gern an den Feld- und Wegrändern.

Die heilende Wirkung der Mariendistel ist schon sehr lange bekannt.

Der wichtigste Wirkstoff in der Mariendistel ist das Silymarin, diesem wird auch die Leber schützende Wirkung zugesprochen.

In der Homöopathie verwendet man diese Heilpflanze auch schon sehr lange, dort wird sie als Urtinktur (Carduus marianus) in einer Potenz D1 bis D6 benutzt.
Das Einsatzgebiet ist auch hier die Leber.

Mariendistel gegen Darm- und Lungenkrebs

Untersuchungen, die gemacht wurden, zeigen das die Mariendistel nicht nur gut für die Leber ist. Sie kann dem Körper auch bei Lungen- und Darmkrebs hilfreich sein.

Dr. Agarwal und seine Mitforscher konnten in Studien zeigen das Silymarin Zellsignale verändern kann, diese sind für die Bildung und das Wachstum von Darmkrebszellen verantwortlich.

Bei dieser Untersuchung ging es nicht einfach nur um irgendwelche Zellkulturen, Silymarin zeigte bei Tierversuchen, dass es Darmkrebs bekämpft.

Für die Untersuchung nahm man Mäuse, die Darmkrebs hatten, diesen gab man Futter, das mit Silymarin angereichert wurde. Die Placebogruppe erhielt kein Silymarin.

Was war das Ergebnis?

Die Tiere, die Silymarin bekamen hatten viel weniger Krebsstammzellen, die Tumore waren kleiner und sie hatten einen niedrigen Stoffwechsel.

Die Tumore zeigten auch ein verlangsamtes Wachstum.

Die Fähigkeit das Wachstum zu verlangsamen zeigten auch Tiere, die erst Silymarin bekamen und dann später nicht mehr.

Silymarin sollte künftig in der alternativen Medizin zur “normalen“ Chemotherapie eingesetzt werden. Silymarin sollte mit dieser Studie als krebsvorbeugendes Mittel angesehen werden.

Anwendungsmöglichkeiten von Mariendistel

Im Tee ist Silymarin in nur sehr geringen Mengen zu finden. Mariendisteltee ist sehr arm an Wirkstoffen.

Am besten sind hier Nahrungsergänzungsmittel mit sehr hohen Silymarindosen, empfehlenswert sind 200 bis 400 mg pro Tag. Im Supermarkt oder in der Drogerie kann man Nahrungsergänzungsmittel mit Mariendistel kaufen. Doch sind die Dosen viel zu gering und diese sind auch voller Zusatzstoffe deshalb ist von der Wirkung nichts zu erwarten. Man sollte sich die Zutatenliste immer genau anschauen.

Produkte von Amazon.de

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Quelle: springer.com sciencedaily.com

By | 2017-12-15T20:53:07+00:00 9 Dezember, 2017|Heilkräuter|0 Comments

About the Author:

Artur Thomalla
Hallo, ich bin Artur und ich interessiere mich seid 2009 für Gesundheit. Ich liebe die Natur, weil sie uns reich beschenkt. Ich lade dich ein mir zu folgen und so mit mir zu lernen. Es gibt immer mehr als einen Weg um gesund zu leben!

Leave A Comment

Lade Dir mein kostenloses E-Book herunter.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen