Sango Koralle – Okinawas Geheimnis für ein langes leben

//Sango Koralle – Okinawas Geheimnis für ein langes leben

Sango Koralle – Okinawas Geheimnis für ein langes leben

Foto:arturthomalla.de

Mit der Einnahme der Sango Koralle ist es ganz einfach seinen Mineralstofftagesbedarf zu decken, denn sie enthält mehr als 70 Spurenelemente. Das Beste aber daran ist, dass diese Koralle ein guter Magnesium und Calcium Lieferant ist, denn diese sind basisch und einem Verhältnis von 1:2 (Magnesium & Calcium). Diese beiden sind auch für unsere Gesundheit sehr wichtig, denn sie schützen uns vor Stress, Herzkrankheiten, Krebs, Diabetes und brüchigen Knochen. Es gibt viele Vitalstoffpräparate, doch diese sind meistens nicht bioverfügbar. Bei der Sango Meereskoralle ist es anders, deshalb sollte sie auch die erste Wahl sein.

Sango Meeres Koralle kommt aus Japan – Die Insel der Langlebigen

Die Sango Meeres Koralle kommt aus Japan, genauer gesagt aus dem Umfeld der Insel Okinawa. Schnell kam heraus das die Bewohner der Insel keine oder wenig gesundheitlichen Probleme hatten und oft 100 oder mehr Jahre alt wurden.

Krankheiten wie Krebs und Herz Kreislauf Probleme kannten die Bewohner der Insel Okinawa fast gar nicht. Der Japaner Nobuo Someya interessierte sich für dieses Phänomen. Er untersuchte und stellte fest das das Wasser Okinawas anders sei.

Man analysierte das Wasser um Okinawa und stellte fest das die Sango Koralle für all dies verantwortlich sei. Erstaunlicherweise war das Wasser durch die Mineralstoffe und Spurenelemente rein und köstlich. Die Frage ist aber, wie kam die Sango Koralle in das Wasser der Bewohner Okinawas?

Okinawa liegt an einem ehemaligen Korallenriff der Sango Meeres Koralle. Der Regen spült diese Koralle und seine wertvollen Mineralstoffe in das Trinkwasser der Bewohner Okinawas.

In einer Studie wurde der Zusammenhang zwischen dem langen Leben der Okinawa und der Sango Meeres Koralle bewiesen.

Man sollte sich aber folgende Fragen stellen:

Wie kann so eine einfache Meeres Koralle eine derart gute Gesundheit bringen?
Wie schafft es die Sango Meeres Koralle das man trotz hohen Alters, noch geistig und körperlich so fit sein kann?

Wichtig zu wissen ist, dass die Sango Meeres Koralle nicht nur ein Mineralstoffkomplex ist. Nein, sie ist viel mehr denn sie kann auf vielen verschiedenen Ebenen arbeiten.

Magnesium und Calcium kommen in bester Form

Die Sango Meeres Koralle enthält sehr viele Mineralien und Spurenelemente. Schon eine kleine tägliche Dosis von 2 Gramm Sango Korallen Pulver liefert 480 mg Calcium und 230 mg Magnesium.

Täglicher Tagesbedarf von Calcium: ca. 1000 mg
Täglicher Tagesbedarf von Magnesium: ca. 500 mg

Schauen wir uns einmal an, was Magnesium und Calcium für unsere Gesundheit tun. Was passiert, wenn ein Mangel in diesen beiden Bereichen entsteht, genau dann kann man verstehen, wieso die Sango Meeres Koralle so einzigartig ist.

Welche Aufgabe hat Calcium?

Calcium ist wichtig für Knochen und Zähne. Genau dort ist viel Calcium vorhanden. Calcium ist dort so wichtig, weil es für die Stabilität verantwortlich ist. Gleichzeitig ist Calcium in den Knochen vorhanden, es wird dort eingelagert wie in einem Depot. Entsteht im Blut Calciummangel, dann löst der Körper das fehlende Calcium aus den Knochen, dieser Vorgang gleicht diesen Mangel aus. Der Blutcalciumspiegel muss immer gleich bleiben ansonsten bekommt man Krämpfe.

Unsere Lebensweise hat viele negative Folgen für unsere Gesundheit. Denn viele Lebensmittel sind Säure bildend, darunter Käse, Backware, Süßigkeiten, Fleisch und Wurst. Um einen Ausgleich bilden zu können, müssten wir viele Sprossen, Früchte und anderes basisches Gemüse zu uns nehmen. Das wird aber alles sehr gemieden, wie auch das Bewegen im Freien.

Was passiert, wenn wir uns zu säurehaltig Ernähren? Fehlen die basischen Faktoren, nimmt der Körper das basische Knochencalcium zur Neutralisierung der Säuren. Anfangs ist das ganz okay, doch was passiert wenn wir täglich Wurst, Döner, Süßigkeiten & Co zu uns nehmen? Viele Menschen leben so und dadurch werden Knochen und Zähne immer schwächer.

Nimmt man aber die Sango Meeres Koralle zu sich, muss der Körper kein Calcium aus Knochen und Zähnen nehmen. Wenn es ein Problem mit dem Säurebasenhaushalt gibt, dann nimmt der Körper das Calcium der Sango Koralle, bleibt dann noch was für die Reparatur, dann wird der Körper das für Zähne, Knochen und Gelenke verwenden.

Hier kann man sehen, wie hilfreich die Sango Meeres Koralle wirklich ist und für den Körper ist diese Art von Mineralisierung nicht einmal belastend. Die Mineralien der Koralle werden für die Entgiftung auf ganz einfachen Wegen verwendet.

Ist das Calcium aus der Milch wirklich sinnvoll?

Wozu braucht man irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel, wenn es doch die Milch oder den Käse gibt? Natürlich sind Produkte aus der Milch reich an Calcium.

Doch was bringt viel Calcium in der Milch, wenn diese Magnesiumarm ist?
Magnesium findet man kaum in der Milch. Wusstest du, dass Milch voller Hormone ist? Was bringt es, wenn man viel Calcium zu sich nimmt und man dadurch einen Überschuss hat? Wusstest du, dass zu viel Milchcalcium das Prostatakrebsrisiko erhöhen kann?

Man kann ganz einfach erkennen das sich Milchprodukte nicht dafür eignen seinen Calciumhaushalt zu pflegen. Natürlich ist Calcium ein wichtiger Stoff, den wir brauchen, wichtig ist aber eine Ansammlung von vielen anderen Mineralien und Spurenelementen und das am besten in einer hohen Bioverfügbarkeit.

Calcium in dieser Form kann man hier finden:

Grünes Blattgemüse
Kohlgemüse
Sesam
Kürbiskerne
Sonnenblumenkerne

und als Nahrungsergänzung in der Sango Meeres Koralle.

Ohne Magnesium kein Leben 

Ohne Magnesium ist kein Leben möglich. Ein Magnesiummangel kann sich in vielen gesundheitlichen Erkrankungen zeigen:

Unfruchtbarkeit
Asthma
Übergewicht
Nierensteine
Osteoporose
Schlaganfall
Vorbeugung von Herzinfarkt
Cholesterinprobleme
Diabetes
Bluthochdruck
Chronische Schmerzen
Migräne

Fügt man dem Körper wieder genügend Magnesium zu, können diese Beschwerden so schnell wie sie gekommen sind auch wieder verschwinden.

Magnesium hat die Eigenschaft entzündungshemmend zu wirken, deshalb sollte man bei Krankheiten die mit Entzündungen einhergehen Magnesium verwenden.

Magnesium hat und bringt extreme Vorteile:

Magnesium sorgt dafür, dass die Zellen empfindlicher auf Insulin wirken, das kann dazu führen das sich Diabetes wieder zurückbilden kann.

Durch Magnesium hilft man dem Körper (Blutgefäßwände) sich zu entspannen, dadurch senkt sich auch der Blutdruck.

Magnesium wird auch als das Anti-Stress-Mittel bezeichnet, denn wenn dieses fehlt kann es zu Kopfschmerzen, Schweißausbrüchen, Nervosität und Schlafstörungen kommen.

Magnesium und Calcium sind ein untrennbares Paar

Magnesium und Calcium sind wichtige Mineralstoffe, sie sind zusammen ein mächtiges Paar und gehören zusammen. Man muss verstehen das Magnesium nicht ohne Calcium arbeiten kann genauso umgekehrt ist das auch. Es bringt also nicht soviel, wenn man nur Calcium oder Magnesium einnimmt.

Menschen kaufen gerne Calciumpräparate aus der Apotheke und schlucken diese, doch wissen die meisten nicht, was dann in ihrem Körper geschieht. Ist zu viel Calcium im Körper vertreten, kann das zu unerwünschten Folgen kommen, das kann dazu führen, dass sich bestehende Krankheiten sogar verschlimmern. Es reicht schon wenn der Calciumspiegel nur ein bisschen steigt. Darum ist es wichtig, dass der Magnesiumhaushalt in der Norm ist.

Dazu ein kleines Experiment:

Nimm ein Calciumpräparat (1 Tablette) und löse es in einem Glas mit 30 ml Wasser.
Das Ergebnis: Es wird sich nicht ganz auflösen. Nimmt man eine Tablette Magnesium, dann löst sich das Calciumpräparat vollständig auf. Warum ist das so?

Die Gegenwart von Magnesium steigert die Auflösung des Calciums, das macht auch dann das Calcium besser für uns verfügbar.

Im Körper funktioniert dies auch so, Calcium gegen Osteoporose bringt kaum etwas. Magnesium ist hier mit Calcium wichtig, denn dann können erst die Knochen wieder an Dichte zulegen.

Eine Studie aus dem Jahre 2012 zeigte, wie gut die Korallenmineralstoffe bei Frauen mit Menopause wirkten. Es zeigte sich das der Knochenverlust mit den Mineralien aus der Koralle zusammen mit Zeolith aufhalten lies.

Es ist sehr wichtig das Magnesium und Calcium zusammen als Team eingenommen werden, die idealste Form ist die der Sango Meeres Koralle.

Sango Meeres Koralle – Welche Inhaltsstoffe enthält sie?

Die Sango Meeres Koralle enthält nicht nur Calcium und Magnesium. Diese Koralle ist eine natürliche Quelle, von lebenswichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen.

Darunter sind Folgende:

Bor
Cäsium
Calcium
Chrom
Eisen
Germanium
Jod
Kalium
Kobalt
Kupfer
Lithium
Magnesium
Mangan
Molybdän
Natrium
Nickel
Selen
Silizium
Vanadium
Wismut
Zink
Zinn

Jetzt schauen wir uns einmal die Vorteile der Wichtigsten an:

Eisen:

Die Sango Meeres Koralle liefert unserem Körper Eisen, es unterstützt unser Immunsystem, die Blutqualität und die Leistungsfähigkeit. Es ist deshalb so unverzichtbar, weil Eisen Sauerstoff in unser Blut bringt, dadurch sind wir fit und munter.

Silizium:

Silizium ist für unser Haar, Fingernägel und Haut wichtig. Das Haar wäre ohne Silizium spröde, wir hätten trockenes Haar und unsere Fingernägel würden brechen. Für unsere Knochen ist Silizium auch unverzichtbar.

Silizium wird auch als Schönheitsmineral bezeichnet.

Sind die Knochen mit Silizium, Magnesium und Calcium gut versorgt, dann können sie uns problemlos auch durchs Alter tragen. Diese Drei liefert die Sango Meeres Koralle. Am besten nimmt man das Komplettpaket an Vitaminen, die die Knochen pflegen, dazu gehören auch Vitamin D und Vitamin K.

Chrom:

Chrommangel kann man ganz einfach herausfinden, sollte man viel Süßes oder fettige Nahrung konsumieren dann fehlt Chrom. Sollte man viel Fettiges oder viele Süßigkeiten essen, dann führt dies dazu, dass man mehr Chrom ausscheidet als man zu Verfügung hat.

Chrom hilft dabei Fett abzubauen und Muskeln aufzubauen. Da wundert es doch nicht, dass viele Menschen zu viel Gewicht haben und ihrem Schönheitsideal nicht entsprechen können.

Chrom verändert positiv auch die Cholesterinwerte und den Blutzuckerspiegel. Chrom sorgt dafür, dass die Zellen Insulin empfindlicher werden, dadurch singt der Blutzuckerspiegel und das Insulinlevel sinkt.

Bei Diabetes und bei schlechten Blutfettwerten ist es gut Chrom zu sich zu nehmen, um alles wieder normalisieren zu können. Mit der Sango Meeres Koralle kannst du einiges an Chrom abdecken, ca. 2 Gramm decken 10 % des Tagesbedarfs an Chrom.

Natürlich sollte man Chrom auch noch anders abdecken, nämlich durch die Ernährung, die besten Quellen dafür sind:

Hülsenfrüchte
Gurken
Champignons
Brokkoli
getrocknete Datteln
Tomaten

Auf der anderen Seite sollte man auf fettige Nahrung und Süßigkeiten so gut wie möglich verzichten.

Jod:

Jod ist für uns und unsere Schilddrüse lebensnotwendig, die Schilddrüse stellt nämlich aus Jod verschiedene Hormone her. Herrscht ein Mangel an Jod in unserem Körper, dann sind wir schläfrig, phlegmatisch und haben wenig Appetit aber nehmen trotzdem an Gewicht zu.

Hier kann die Sango Meeres Koralle helfen, denn eine kleine Dosis liefert 17 Mikrogramm Jod. Natürlich könnte man zum jodierten Salz greifen doch verliert sich das Jod beim Kochen und außerdem ist das Salz so stark chemisch verändert, dass es eher negativ als positiv auf unsere Gesundheit wirkt.

Es ist wichtig sich mit diesem Spurenelement zu versorgen

Zum Spurenelement Jod habe ich hier etwas geschrieben:
Jod – Ein Heilmittel, das dein Leben verändern kann

Mineralstoffpräparat in optimaler Form

Frei verkäufliche Präparate stehen meistens alleine, es ist nur ein Mineralstoff enthalten (gutes Beispiel Calcium, Magnesium oder Eisen). In der Natur ist das aber anders, da gibt es kein isoliertes Mineral. Das hat einen Vorteil, je mehr Vitamine, Mineralien und Spurenelemente miteinander kombiniert sind, umso besser ist es für unseren Körper bioverfügbar.

Bei Magnesium und Calcium ist dies sehr wichtig. Der Körper nimmt das erst gut auf wenn es in einem Verhältnis von 2:1 (Calcium: Magnesium) vorliegt.

Das ist der Fall bei der Sango Meeres Koralle, sie liefert aber nicht nur dem Körper dieses Verhältnis was wir brauchen, sondern auch 70 weitere Mineralstoffe und Spurenelemente.

Sango Meeres Koralle ist unseren Knochen ähnlich

Die Sango Meeres Koralle ist unseren Knochen ähnlich, du hast richtig gelesen sie ist als Knochenersatzmaterial geeignet. Die Koralle ist dafür bestens geeignet, da sie vom Körper nicht als Fremdkörper eingestuft wird, anders sieht es zum Beispiel mit Zahnimplantaten aus. Diese sind meist aus Keramik oder Metall und dies führt am Ende dazu, dass der Körper sie abstoßen möchte und so Unverträglichkeiten auslöst.

Die Sango Meeres Koralle kann auf natürliche Art die Knochensubstanz zb. Im Kieferknochen ersetzen.

Im Jahre 1980 machten französischste Wissenschaftler mit der Sango Meeres Koralle solche Experimente. Dem Kiefer wurden Teile aus der Koralle implantiert und das eigene Knochengewebe nahm es freudig an, es wurde also nicht abgestoßen. Die Wissenschaftler konnten mit dem Experiment tadellos nachweisen, dass die Sango Meeres Koralle dem Knochen nicht nur ähnelt, sondern auch, dass sie restlos resorbiert wird.

Sogar die Charité in Berlin experimentierte mit der Sango Meeres Koralle. Sie wollten wissen, ob man es als Knochenersatzmaterial verwendet kann.
Die Erfolge kamen in der Fachzeitschrift für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie im Jahre 1998 heraus.

Die Sango Meeres Koralle liefert nicht nur über mehr als 70 Mineralien und Spurenelemente, sondern sie ähnelt sehr unserem Körper besser gesagt unseren Knochen. Ein optimales Nahrungsergänzungsmittel. Es gibt aber nicht nur den einen Grund dafür, warum die Sango Koralle so wertvoll ist.

Die Mineralien der Sango Koralle werden bestens resorbiert

Das Magnesium und Calcium ist in der Sango Meeres Koralle in Form von Carbonaten vorhanden. Wissenschaft und Ärzte sind der Meinung, dass Carbonate (anorganische) Mineralstoffe nur gering von unserem Körper resorbiert werden, besser sind da organische Mineralstoffe (zum Beispiel Citrate).

Zu welcher Gruppe gehört die Sango Meeres Koralle? Zu keiner! Trotzdem ist sie erstaunlich schnell in unserem Blut. Aber warum? Körperzellen und unser Blut nehmen nur Mineralstoffe in ionisierter Form auf.

Die Sango Meeres Koralle hat diese Eigenschaft, sie löst und ionisiert sich schnell in Wasser auf. Das ionisierte Getränk gelangt auch durch das Kauen sehr schnell ins Blut und dadurch in unsere Zellen. Die Sango Meeres Koralle ist so schnell wie die Polizei vor Ort und ist noch dazu sehr gut ausgerüstet.

1999 stellten Forscher heraus das die Mineralstoffe der Sango Meeres Koralle viel schneller vom Körper resorbiert werden als Nahrungsergänzungsmittel aus Carbonat Verbindungen.

Das Calcium der Sango Koralle ist in 20 Minuten im Blut

Reinhard Danne hat sich mit der Sango Meeres Koralle beschäftigt und ein Buch dazu geschrieben: „Sango Meeres-Koralle“. Dort beschreibt er das das Calcium, was dort enthalten ist, in nur 20 Minuten im Blut landet und die Bioverfügbarkeit von etwa 90 % gegeben ist. Im Vergleich mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln läge die Bioverfügbarkeit nur bei 10 – 20 Prozent.

Werden die Korallenriffe ausgebeutet?

Die Sango Meeres Koralle ist ein ideales Mineralstoffpräparat. Doch stellt sich die Frage ob, Korallen denn dann nicht ausgebeutet werden? Die Natur wird doch schon von uns bedroht! Kann man mit gutem Gewissen die Sango Meeres Koralle kaufen und dann als Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen?

Ganz klar, JA!

Die Sango Koralle wird nur zur Nahrungsergänzung produziert, wenn sie nicht mehr lebt. Man sammelt dazu nur Korallenbruchstücke, die sich auf natürliche Weise gelöst haben und dies wird streng kontrolliert.

Ist die Sango Meeres Koralle für Veganer und Vegetarier geeignet?

Die Sango Meeres Koralle ist keine Pflanze, sondern ein Tier das muss man wissen. Doch das Tier wird nicht nur Herstellung des Korallenpulvers benutzt, es wird auch nicht ausgebeutet oder in seinem Leben gestört. Wie oben erwähnt sammelt man streng kontrolliert NUR die abgebrochenen Teile des Korallengerüstes. Diese haben die Korallentiere natürlich gebildet.
Die Sango Meeres Koralle kann also von Veganer/innen und Vegetarier/innen als Nahrungsergänzung genommen werden.

So verwendet man die Sango Meeres Koralle an

Wasser, man sollte am Tag genug davon trinken – am besten ist stilles und gefiltertes Wasser. Erst dann kann die Sango Meeres Koralle ihr Potenzial entwickeln.

Die Tagesdosis kann man zusammen mit frisch gepressten Zitronensaft in einem 1 Liter Wasser auflösen und am Tag so trinken, natürlich kann man die Flasche auch gut zum Sport nehmen. Der Zitronensaft verstärkt die Bioverfügbarkeit der in der Sango Meeres Koralle zu findenden Mineralien.

Wer an Problemen mit Sodbrennen leidet, sollte Sango Tabs benutzen oder das Pulver in Wasser eingerührt trinken. Das Calciumcarbonat neutralisiert nämlich unangenehm Säuren.

In welcher Form kann man die Sango Meeres Koralle bekommen?

  • Sango Tabs, diese kann man einfach im Mund zergehen lassen oder kauen
  • In Kapselform, diese sind einfach zu schlucken
  • Als Pulver, ganz einfach in Wasser gerührt und getrunken

Jetzt mach es wie die Menschen aus Okinawa! Nimm ein Glas Wasser mit Sango Meeres Koralle und erfreue dich an einem sehr sehr langen Leben.

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Quelle: ncbi.nlm.nih.gov ncbi.nlm.nih.gov ncbi.nlm.nih.gov ncbi.nlm.nih.gov
ncbi.nlm.nih.gov ncbi.nlm.nih.gov pharmazeutische-zeitung.de
freepatentsonline.com  Sango Meeres-Korallen“ von Reinhard Danne

Kommentare

Kommentare

By | 2017-12-15T20:50:21+00:00 28 November, 2017|Gesundheit|1 Comment

About the Author:

Artur Thomalla
Hallo, ich bin Artur und ich interessiere mich seid 2009 für Gesundheit. Ich liebe die Natur, weil sie uns reich beschenkt. Ich lade dich ein mir zu folgen und so mit mir zu lernen. Es gibt immer mehr als einen Weg um gesund zu leben!

One Comment

  1. Achim 3. Dezember 2017 at 10:09 - Reply

    Hallo Artur,
    Wieder einmal ein guter Beitrag. Aber das Wichtigste hast Du vergessen:
    Fukoshima.
    Die Sango Koralle ist radioaktiv verseucht. Die Korallen werden jetzt in der Karibik
    geerntet.

    Gruß
    Achim

Leave A Comment

Lade Dir mein kostenloses E-Book herunter.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen