kolloidales-silber

Foto:arturthomalla.de

Kolloidales Silber, was ist es und was kann es für uns tun?
Schon bevor die Pharmaindustrie mit ihren Antibiotika da war, gab es ein Mittel, dass Viren, Bakterien und Pilze effektiv beseitigen konnte und das ohne Nebenwirkungen. Es kann bis zu 650 verschiedene Krankheitserreger abtöten!

Die Geschichte zum Silber

Schon in der Antike wusste man von der Heilwirkung des Silbers. Wahrscheinlich wurde das Silber von den Ägyptern zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Aber auch Chinesen, Inder, Perser, Griechen und Römer verwendeten es in ihrer Medizin. Hildegard von Bingen (1098-1179) verwendete Silber zum Beispiel bei Verschleimung und Husten. Schon im Mittelalter setzte ein Arzt namens Paracelsus (1493-1541) Silber als verarbeitetes Silberamalgam zum Ausleiten von Quecksilber in Bädern ein.

Der Universalgelehrte Konrad von Mecklenburg schrieb das Buch der Natur. Dort erwähnt er das Silber als verarbeitetes Pulver. Dieses Pulver vermischte man mit edlen Salben, dieses verwendete man unter anderem bei Krätze, Stoffwechselschwäche und blutenden Hämorrhoiden.

Die Könige und Adligen aus dem Mittelalter bewahrten ihre Vorräte (Wasser und Nahrung) in Silbertruhen und Silberbehältern auf. Sie speisten ihre Lebensmittel mit Silberbesteck und ihr Wasser tranken sie aus silbernen Bechern. Silber war damals im Mittelalter dafür bekannt um böse Dämonen und Krankheiten fernzuhalten. Pflanzen wurden mit geschabtes Silber vermischt um Wassersucht, Nasenbluten, Tollwut und viele andere Krankheiten zu heilen.

Die amerikanischen Goldgräber und Siedler legten Silbermünzen in ihre Wasserbehälter, damit das Wasser länger frisch blieb. Die Milch wurde von den damaligen Amerikanern auch schon behandelt so behielt sie ihre frische. Wie man sehen kann, nahmen die amerikanischen Goldgräber und Siedler, Silber als Konservierungsmittel.

Silber in seiner kolloidalen Form wurde im 19. Jahrhundert als Heilmittel entdeckt. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts nahm man Silber um Keime effizient abtöten zu können. Anerkannte und medizinische Zeitschriften wie British Medical Journal, Lancet und Journal of the American Medical Association brachten Artikel über die effektiven und heilenden Eigenschaften von kolloidalen Silber heraus. Doch in dieser Zeit gaben die Pharmakonzerne bereits viel Geld für die Antibiotikaforschung aus, da sich Antibiotika im Gegensatz zu Silber patentieren und für viel Geld verkaufen ließ. So wurde kolloidales Silber außer Acht gelassen. Wir wissen heute, dass Antibiotika fatale Folgen auf unsere Darmflora und somit auf unser Immunsystem haben.

Was ist kolloidales Silber?

Drei Bedingungen müssen erfüllt werden, wenn man wissenschaftlich von einem kolloidalen System spricht:

1.Die Partikel dürfen nicht löslich sein.
2.Es müssen unterschiedliche Bestandteile vorliegen zum Beispiel Wasser und Silber.
3.Die Bestandteile müssen unterschiedlichen Phasen angehören zum Beispiel fest/flüssig oder flüssig/gasförmig.

Kolloide sind demnach multiphasich, unlöslich und heterogen (andersartig/verschieden).

Kolloidpartikel sind die kleinsten Teilchen, in die Materie zerlegt werden kann, ohne die individuellen Eigenschaften zu verlieren. Die nächste Stufe wäre das Atom selbst. Die Teilchengröße eines Kolloidpartikels liegt bei etwa 10-7 und 10-9 nm.

Wie wirkt kolloidales Silber?

Silber hat eine indirekte oder direkte keimtötende Wirkung und das in allen Formen (Atome, Artikel, Ionen). Die Silbermoleküle sind so klein, dass sie durch ihre geringe Größe in alle Parasiten wie Bakterien, Viren und Pilze und deren Sporen eindringen und diese ersticken lassen. Sie blockieren die Sauerstoffgewinnung des Enzyms, der Stoffwechsel der Parasiten funktioniert nicht mehr und so sterben sie ab.

Kolloidales Silber ist so effektiv, dass kein bekanntes Bakterium und selbst pathogene Mikroorganismen überleben können. Auch Würmer werden vom Silber angegriffen, diese werden abgetötet und dann vom Körper abtransportiert und ausgeschieden. Gute Bakterien und intakte Hautzellen werden bei der Behandlung mit kolloidalem nicht angegriffen oder beschädigt.

Leider ist die Wirkungsweise von kolloidalen Silber nicht ganz geklärt.

Es gibt aber Studien die uns erklären wie wunderbar dieses Silber funktioniert:

Doktor Hubert O. Becker (Autor des Buches The Body Electric und ein sehr bekannter Biomedizinforscher von der US Syracuse University) fand Folgendes heraus:

Silber hat einen tief greifenden Vorteil für die Haut und anderes zartes Gewebe, nämlich es fördere auf eine besondere Weise das Knochenwachstum und beschleunige die Heilung vom Gewebe was verletzt ist um mehr als 50 %.

Doktor Becker staunte vor allem, weil es das Zellwachstum fördert, warum? Die Bildung von neuen Zellen wachsen und bilden sich so schnell wie bei Kindern. Dieser Doktor entdeckte sogar das kolloidales Silber gegen Krebszellen verwendet werden kann, diese wandeln sich dann etwa in normale Zellen um.

Wo kann man kolloidales Silber anwenden?

Die Anwendungsgebiete sind breit gefächert und vielseitig. Man kann diese Silber Behandlung gegen Krankheiten und zur Vorbeugung benutzen.

Für eine tägliche Einnahme kann man dieses Silber am besten unverdünnt oder mit Wasser verdünnt einnehmen. Von Vorteil wäre es allerdings diese Flüssigkeit nicht sofort herunterzuschlucken, sie sollte für einige Sekunden unter der Zunge gehalten werden, dadurch kann das Silber über die Mundschleimhäute aufgenommen werden. Kolloidales Silber kann aber auch äußerlich aufgetragen oder intravenös verabreicht werden.

Wichtig bei kolloidalem Silber!!!!:

Bei der oralen Einnahme solltest du keine Löffel oder Trinkbecher aus Metall verwenden. Metall bringt das elektrische Gleichgewicht des Kolloids durcheinander. Deshalb sind Löffel oder Trinkbecher aus Kunststoff, Holz oder Porzellan zu bevorzugen.

Ich möchte dir einige Erkrankungen zeigen, die du mit kolloidalem Silber behandeln kannst.

Erkrankungen:

Auge:

Tränensackentzündung
Hornhautgeschwür
Augenlidentzündung
Bindehautentzündung
Augenentzündung

Atemwege:

Keuchhusten
Grippe
Lungenentzündung
Legionärskrankheit
Nasenkatarrh
Tuberkulose
Nasenschleimhautentzündung
Rippenfellentzündung

Haut:

übelriechende Schweißaussonderung
Akne
Furunkel
Dermatitis
Hauttuberkulose
Hautpilzerkrankungen
Hautkrebs
Herpes
Gürtelrose
eitrige Hautinfektion

Genitalbereich:

Tripper
Weißfluss
Blasenentzündung
Prostatabeschwerden
Nebenhodenentzündung

Verdauungstrakt:

Ruhr
Durchfall
Magenschleimhautentzündung
Salmonelleninfektion

Andere Erkrankungen:

Furunkel
Polio
Scharlach
Entzündung des Gehörgangs

Es gibt auch noch andere Erkrankungen, die mit Kolloidalem Silber eingesetzt werden kann.

Gibt es Nebenwirkung bei der Behandlung mit kolloidalem Silber?

Es gibt Händler die das kolloidale Silber verkaufen und behaupten es sei nebenwirkungsfrei, man sollte aber folgendes beachten:

Es kann zur sogenannten Jarisch-Herxheimer-Reaktion kommen. Auf dem ersten Blick klingt das erschreckend, damit ist die Reaktion des Organismus auf die Ausschüttung großer Mengen an Bakteriengiften gemeint, die durch das abtöten von Krankheitskeimen zum Beispiel durch das kolloidale Silber plötzlich freigesetzt werden können. Man hat das Gefühl das sich die Krankheit verschlimmern würde, damit ist eine Erstverschlimmerung wie bei homöopathischen Mitteln gemeint.

Folgende Anzeichen können auftreten:

Fieber
Müdigkeit
grippeähnliche Symptome

diese Anzeichen verschwinden eigentlich sehr schnell wieder.

Kolloidales Silber kannst du nehmen, auch wenn du andere Medikamente einnimmst, es führt zu keinen Konflikten. Es brennt nicht in den Augen. Es kann sogar eine Verdauungshilfe sein. In verschiedenen Medizin Journalen und dokumentierten Studien gibt es keine Berichte über Nebenwirkungen durch intravenös oder oral eingenommenes kolloidales Silber, weder bei Mensch oder Tier.

Was ist eine Argyrie?

Es gibt im Internet Artikel, die gegen kolloidales Silber sprechen. Die FDA (amerikanische Gesundheitsbehörde und die amerikanische Arzneimittelbehörde) verweist immer wieder auf die Gefahr der Argyrie, diese ist eine nicht wiederumkehrbare Graufärbung der Haut durch Silbereinlagerungen. Diese Graufärbung der Haut entsteht durch falschen Gebrauch von Silbersalzen oder Proteinsalzen.
Das gilt aber NICHT für kolloidales Silber, dieses wird durch elektrolytisches Verfahren aus reinem Silber hergestellt.

Das grau werden, der Haut hat sich bei einer Person gezeigt, die über Jahrzehnte Silberproteine zu sich genommen hat.

Doktor Josef Pies sagt in seinem Buch Folgendes dazu:

Um eine Argyrie auszulösen, muss man 3,8 g Silber zu sich nehmen. Das entspricht der Einnahme von 375 Liter in der Konzentration von 10ppm und das wären 1872 Flaschen a 100 ml am Tag. Eine verursachte Argyrie von kolloidalem Silber ist nicht bekannt.

Es ist wichtig das richtige Gerät und nur reinstes Silber (99,99 %) bei der Herstellung von kolloidalem Silber zu verwenden. Es gibt bei YouTube sehr viele, die mit einfachen Batterien kolloidales Silber billig herstellen wollen, es kann zu unkontrollierten Silberverbindungen, Verunreinigung und Überdosierungen kommen, wenn man nicht weiß, was zu beachten ist.

Hat kolloidales Silber auch spirituelle Eigenschaften?

Für die geistige Entwicklung der Menschen hat Silber eine große Wirkung. Da sind die Autoren Holst und Kühni überzeugt, das konnten sie aufgrund eigener Erfahrungen machen. Jede Krankheit ist auch eine Blockade des Energieflusses, werden die Blockaden durch kolloidales Silber aufgelöst wird so der Körper wieder ins Gleichgewicht gebracht. Hier setzt auch der Heilungsprozess ein. Das Edelmetall Silber ist ein natürlicher und der beste Stromleiter. Deshalb kann es die elektrischen und magnetischen Eigenschaften des Körpers verbessern.

Kolloidales Silber kann man entweder fertig hier kaufen oder selbst mit diesem Gerät herstellen: hier kaufen.
(Bevor du selbst dieses Silber herstellst, solltest du dich schlau machen, dazu gibt es ein Buch: hier klicken).

So, ich hoffe ich konnte dir bei diesem Thema etwas helfen. Was denkst du darüber? Schreib doch bitte ein Kommentar, damit ich deine Meinung zu diesem Thema hören kann.

Quelle: Kolloidales Silber: Das große Gesundheitsbuch für Mensch, Tier und Pflanze (Josef Pies). kolloidales-silber.org, kolloidales-silber-aktuell.de, zeitenschrift.com

 

Kommentare

Kommentare